Ausbau Funktionsventil

Dieses Thema im Forum "..:: Xelsis ::.." wurde erstellt von bernd.borne, 3. August 2016.

  1. bernd.borne

    bernd.borne Kaffeetrinker

    Beiträge:
    127
    Ort:
    Damshagen
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden:ja
    - Messgerät vorhanden:ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine:Xelsis
    Hallo, hat schon mal jemand das Funktionsventil getauscht ? Wie kommt man an die Schraube ran an dem das Ventil befestigt ist.
     
  2. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    NRW
    schau ---

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    --- evtl.kommst damit weiter.
     
  3. utamos

    utamos Kaffeetrinker

    Beiträge:
    149
    Ort:
    Pöpelhausen
    Der Beitrag ist zwar schon älter, aber ich erkläre hier mal mit kurzen Worten wie man das Funktionsventil ausgebaut kann.

    1. Brühgruppe , Wassertank, Satzbehälter und Innere Abtropfschale entfernen. Den Bohnenbehälter leeren sonst fallen die Kaffeebohnen in die Maschine.
    2. Dann wie in den Anleitungen beschrieben die Seitenteile und Deckel abbauen (Reperaturanleitung etc.)
    3. An der Wand wo der Satzbehälter eingeschoben war, ist eine Kreuzschraube Blind eingedreht (Direkt Wandseitig vor der Schraube die das Funktionsventil hält.) Die rausschrauben , dann durch das Loch einen 10er Torx durch und die Schraube zum Ventil öffnen.
    4. Jetzt ist das Ventil noch mit einem Plastik Bügel mit 2 Schrauben am langen Ventilschaft (der zum Supportventil führt) gesichert.
    Diese mit einem langen Torxschrauber am Durchlauferhitzer oben vorbei (der ist neben dem Funktionsventil angebracht)
    einfädeln und Schrauben lösen. Pinzette oder lange Spitzzange zum Schrauben halten.
    5. Jetzt hängt das Ventil nur noch an einem Gewebeschlauch mit Ötikerklemme dran. Diese würde ich aufdremmeln und dann ersetzen. Mann kann auch nur die Sicherungsklammer am Ventil lösen , dann bleibt der obere Einführstutzen am Schlauch dran.
    Den würde ich aber mitersetzen , ist sowiso mit dabei beim Ersatzventil.
    6. Ventil austauschen (Reinigen kann ich nicht Empfehlen, da oft genug auch die angebaute Spule einen Defekt hat (Daher gibt es die Teile nur noch im ganzen)
    7. Jetzt in Umgekehrter Reihenfolge wieder alles zusammenbauen. Fertig!
     

Diese Seite empfehlen