Beim Anschalten Durckaufbau aber keine Wasser ausgabe

Dieses Thema im Forum "..:: Syntia ::.." wurde erstellt von Latte24, 4. Juni 2017.

  1. Latte24

    Latte24 Guest

    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: Mechanik ja Elektro nach genauer Anleitung
    - Messgerät vorhanden: Ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Syntia HD 8838/01
    Firmware 05.13.04

    Hi,
    seit heute morgen streikt meine Syntia...
    die letzten Tage kam nur noch ganz langsam Kaffee aus der Maschine deswegen hat meine Frau heute morgen das Entkalkungsprogramm laufen lassen.
    Ich habe sie als das fertig war nochmal entlüftet und bissle Sauber gemacht als ich sie zusammen gebaut habe ging plötzlich nichts mehr.
    Die Maschine Startet, und beim Start Spülprogramm bleibt sie hängen. Hört sich an als baut die Pumpe druck auf wird dann leiser und nichts geht mehr kein einziger tropfen Wasser kommt aus dem Auslauf landet aber dann nach Abbruch in der Bodenwanne. Danach leuchtet im Display das Fragezeichen. Mehrfach widerholt dann kommt Fehler 14 (Überhitzt?)
    Hab jetzt noch mal Entkalker rein, aber erhoffe davon keine Besserung da wir hier total Kalkfreies Wasser haben.
    Gruß
    Thomas
     
  2. Latte24

    Latte24 Guest

    Kleines Update. Hab hier im Forum die Anleitung fürs Service Menue und das manuelle laufen lassen der Pumpe gefunden, hab es gemacht und jetzt tröpfelt es zumindest ein wenig aus der Kaffeeausgabe aber nach ende höhrt man wie Überdruck in den Restebehälter/Auffangwanne abgegeben wird.
    Also ich denke da ist wirklich was verstopft, oder gibt's ein Ventil das klemmen könnte?
     
  3. Latte24

    Latte24 Guest

    ok hier wird ich wohl keine Hilfe finden schade...
     
  4. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.496
    Ort:
    Sachsen
    Geduld mein lieber;)
    Mit was wurde entkalkt? Vermutlich mit einem Mittel auf Zitronensäurebasis und nun ist das passierrt wovor wir hier immer warnen:eek:. Der Kalk löst sich von der Heizung ab aber nicht auf. Die Kalkbrösel verstopfen nun die erste Engstelle. Aber solange es noch tröpfelt hast Du gute Chancen das Kind aus dem Brunnen zu ziehen. Besorg Dir ein Mittel auf Amidosulfonsäurebasis und entklake damit im Testmodus alle Wege.
     
  5. Latte24

    Latte24 Guest

    Hab das mit dem original Saeco Entkalker entkalkt (Milchsäurebasis?) Aber wie gesagt von Kalk ist in der Maschine nichts zu finden wir haben hier das Weichste Wasser das es gibt hab den Deckel der Maschine ab gehabt der Auslauf auch Leitung ist absolut sauber kein bisschen Dreck nicht mal schlieren. Nur komische schwarze Krümel kammen beim entkalken mit. Haben gerade billige Kaffeebohnen verwendet kanns daran Liegen?
    Wenn was verstopft ist was dann als wahrscheinlichsten? Das Dreiwegeventil? das ist das einzige was ich nicht testen konnte weil ich nicht dran kam.
    Oder eine altersschwache >Pumpe? Heißes Wasser und Milchschaum ist null Problem nur Kaffee kommt keiner raus...Service will 30 Euro nur für Überprüfung das würd ich gerne Sparen und in Ersatzteile investieren.
     
  6. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.496
    Ort:
    Sachsen
    Dann putze mal das Sieb der Beühgruppe. Bei Bohnenwechsel könnte in der Tat das Sieb verstopfen, besonders dann wenn der Mahlgrad sehr fein steht
    Ps: Saeco Entkalker ist Zitronenlimo, besorg Dir mal Eilfix Entkalkerpulver. Der meiste Kalk ist immer unsichtbar im Heizungsbereich und löst sich dann um an der ersten Engstelle einen Pfropfen zu bilden.
     
  7. Latte24

    Latte24 Guest

    Hat alles nichts gebracht ... schuld sind schlicht nur die billige Kaffeebohnen die wir gekauft hatten. Die haben immer den Sieb so zugesetzt das die Pumpe schlicht überfordert war da Wasser durchzupressen. Auch eine Vergröberung des Mahlgrades hat da nichts gebracht.
    Wurde stutzig als mit vor gemahlenem Kaffee die Maschine wunderbar funktionierte, Heißwasser und Milch ging ja auch.
    Jetzt haben wir einfach mal die Kaffeebohnen gegen besserer getauscht und seit gestern ohne Probleme 10-15 Tassen Kaffee... genau mit dem Umstieg auf die billigen K-Klassik Bohnen fing der Ärger an.
    Danke für die Hilfe aber am kalk lag es definitiv nicht zumindest dieses Mal :D
     

Diese Seite empfehlen