Brühgruppe blockiert

Dieses Thema im Forum "..:: Incanto-Serie ::.." wurde erstellt von deddy7, 1. Dezember 2017.

  1. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden:teilweise
    - Messgerät vorhanden:Ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine:Incanto Sup021YBDR
    Hallo zusammen
    habe mit dem Fehler Brühgruppe blockiert die Leistungsplatine getauscht
    Gekauft habe ich sie von Dicofema und habe den Fehler Brühgruppe blockiert immer noch.
    Hab auch einen Kabelbruch am Getriebemotor gehabt und beseitigt.Der Motor hat 29,7 Ohm.
    Im Testmodus bekomme ich die Brühgruppe auch nicht in Grundstellung.
    Was kann noch der Fehler sein ?

    Danke !!!
     
  2. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    tut sie überhaupt etwas im Testmodus oder kein Muckser?

    Leicht möglich, daß die getauschte nun auch wieder hinüber ist wenn der Motor unterbrochen war, da dann alles über die Elektronik verbraten wird bis der TIP33C abraucht.

    Nur TESTWEISE kurz: bewegt sich was wenn du aus dem Stecker gelb-gelb-rot-blau nur die mittleren beiden rausziehst und miteinander verbindest (und etwas isolieren natürlich), die äußeren beiden Kabel bleiben angesteckt. Sollte sie sich dann bewegen ist vermutl. der TIP33C wieder abgebrannt, auslöten und gegen TIP35C vom Conrad tauschen.

    WO hast du die 30 Ohm gemessen, unten beim Motor (nicht aussagekräftig) oder oben am Stecker bei rot-blau (richtig)?
     
  3. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    Im Testmodus geht das Mahlwerk sonst nichts.
    Den Wert hab ich oben am rot-blau gemessen.
     
  4. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    Mit dem testen der kabel verbinden soll ich das im testmodus machen ?
     
  5. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    ja, merkst aber eh auch gleich beim Einschalten schon ob sie die Initialfahrt macht, wenn nicht müssen wir wo anders suchen.

    Reicht aber auch nur den einen inneren (weiß nicht rot oder blau) einfach rausnehmen aus dem Stecker und zum inneren gelben dazuklemmen, sodaß die beiden gelben und der Äußere zum Motor am Stecker verbleiben.
    Damit ist die 33V Regelung vorübergehend deaktiviert, tut ihr nichts zum Testen.


    PS: was hatte die alte Platine eigentl., wozu die neue?
     
  6. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    Hab beide verbunden und trotzdem nix.
    Hab gerade nochmal den Motor oben gemessen hab komischer weise jetzt 170.4 Ohm
    Nachdem löten des Kabels hatte ich aber 29.7 Ohm gemessen .
     
  7. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    das ist der Grund!

    Da ist noch ein Kabelbruch unter der Isolierung am Übergang zur eingebauten Spule in einem der beiden Kabel.
    Oder der Kabelschuh ist auch schon locker.
    Schlimmstenfalls wennst direkt am Motor mißt und hochohmig über 25 Ohm ist der Motor möglicherweise schon am Ende.
    Aber die Werte können schwanken ca. zw. 15-25 Ohm je nach Lage des Ankers.
     
  8. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    Kann ich den motor irgendwie testen ob er lauffähig ist außer mit messen ?
    Mit wieviel Volt wird er denn betrieben ?
     
  9. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    24V sollten passen, max 33 bei Strombegrenzung
    Läuft aber auch schon mit 9V Blockbatterie oder 12V Akku, wenn er damit zwar ganz langsam aber rund läuft ist er vermutl. ok.
     
  10. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    Hi
    hab den motor ausgebaut und mit ner 9V Blockbatterie getestet und er läuft.
    wenn ich mit dem Voltmeter direkt am motor messe hab ich wieder knapp 29 Ohm wenn ich aber stufenweise den motor beim messen von hand drehe schwankt der Ohmwert bis 170 .
    Ist das normal ?
     
  11. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    und er läuft wirklich rund, ohne Ruckeln?
    Dann sollte er auch ok sein, aber so hohe Ohm-Werte sind schon ungewöhnlich, könnte der Anker schon ziemlich verkokst sein.
    Sieh dir vielleicht mal die Motorkohlen an, vielleicht schon zu sehr abgenutzt.
    Normalerweise braucht man die nur beim Mahlwerksmotor tauschen, Getriebe eher ungewöhnlich.

    Und die Leitungen vom Stecker zum Motor runter haben beide 0 Ohm, auch wenn du dran herumwackelst und etwas ziehst?
     
  12. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    der motor läuft ruhig ich kann ihn auch nicht festhlten daher müssten die motorkohlen i.o. sein.
    die kabel hab ich einzeln gemessen sie schwanken zwischen 0 und 0,8 Ohm.
     
  13. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    und das mit der 9V Blockbatterie, dann versteh ich auch nicht warum er nicht bei 33V ordentl. tun sollte.

    Was mißt du im Testmodus für eine Spannung an rot-blau?
    Hast vielleicht noch irgendwelche Kontakte offen im Betriebsmodus daß er da nicht ginge???


    OHHH, grad bemerkt daß bei dir ja nur die Mühle geht, BG geht auch im Testmodus nicht.
    Dann wird wohl ein Triac hinüber sein oder dessen Ansteuerung.

    Bau doch bitte mal deine alte Platine ein, die hat ja nichts, oder , war ja nur der Kabelbruch den du inzw. behoben hast.
     
  14. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    im testmodus war nichts zu messen an rot blau. weder an der alten oder der neuen platine.
    ich hatte die alte platine gelötet und es hat dann trotzdem nix funktioniert bin davon ausgegangen das ich evtl.beim löten die platine zerstört hatte und hab deshalb ne neu gekauft aber es geht trotzdem nichts.
    außer der BG hatte ich alles geschlossen tür etc. im testmodus
     
  15. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    Anleitung für Testmodus hast du ja, gehe einmal wirklich alle Funktionen durch und berichte zurück.

    Leuchtet eine Anzeige für oberen oder unteren BG-Schalter?
     
  16. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    So hab jetzt alles nochmal zerlegt ( Getriebe,Motor etc ) alles wieder zusammen gebaut und fehler ist weg kann die BG in Grundstellung fahren.
    Aber jetzt hab ich den fehler Mahlwerk blockiert
    Hab das Mahlwerk zerlegt und gereinigt aber trotzdem den fehler . sie läuft kurz an dann kommt mahlwerk blockiert.
    Im testmodus läuft sie
     
  17. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    Sind wieder alle Stecker und vor allem richtig angeschlossen, scheint als ob sie die Rückimpulse vom Hallsensor (JP5) am Mahlwerksmotor nicht bekäme.
    Solltest glaub ich auch im Testmodus sehen können die Mahlwerksimpulse (war da nicht was mit blinkendem "R" oder so ähnlich).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2017 um 09:48 Uhr
  18. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    ja im testmodus kommt das blinkende R beim betätigen des Mahlwerks
     
  19. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.884
    Ort:
    Wien
    dann weiß ich auch nicht weiter, ist meist was mit dem Hallsensor wenn sie im Testmodus geht und sonst blockiert zeigt, da sie dies dadurch eben erkennt ob er sich dreht, und wenn da nix kommt muß sie das denken.

    Kannst zur Sicherheit noch den 470µF/35V Elko tauschen, nicht daß der schon hinüber ist und der Prozessor keine sauberen 5V bekommt.
     
  20. deddy7

    deddy7 Teetrinker

    Beiträge:
    25
    wo sitz der Elko ?
     

Diese Seite empfehlen