brühgruppe dreht sich nicht

Dieses Thema im Forum "..:: Exprelia ::.." wurde erstellt von c-comp, 12. August 2017.

  1. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden:ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: exprella

    hallo alle zusammen
    Hab mich heute hier angemeldet weil ich ein Problem habe
    Beim Einschalten dreht die BG nicht
    Habe versucht sie über das menü in work bzw. in home zu drehen
    Kein Erfolg
    Messgerät an den Motor geklemmt
    Motor bekommt keinen Strom
    Kabel zum Motor durchgemessen: Alles OK
    Microschalter geprüft: alles OK
    Hat jemand einen Tip
    Hatte in einem anderen Thread was von einem Kondensator 100nF gelesen alledings für eine andere Saeco
    Schon mal danke für Hinweise, Stefan
     
  2. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.950
    Der Getriebemotor ist ein 24 VDC Motor. Dieses Thema beschreibt eine erfogreiche Reparatur ......

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    .......
    Überprüfe zuerst, ob das Schaltnetzteil 24 VDC liefert.
     
  3. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Sachsen
    Kommt die Fehlermeldung Brühgruppe blockiert oder wartet die Maschine auf etwas? Der Satzbehälter muss auch erkannt werden.
    Gern gibt auch das lange Flachbandkabel auf einer der beiden Seiten (Steuerplatine in der Tür oder Leistungsprint hinten) keinen richtigen Kontakt, dann geht die BG auch nicht.
     
  4. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    Hallo
    Danke schon mal für die Antworten
    Habe gerade mal am Gleichrichter die Spannung gemessen
    Auf der Wechselstromseite keine Spannung vorhanden
    Denke muss mal die Platine ausbauen und dann weitermessen
    Existiert eigentlich ein Schaltplan der Platine und wo kann ich diesen bekommen
    Gruss, Stefan
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Sachsen
    Bevor Du die Leiterplatten ausbaust, prüf doch erst Mal ob die Steuersignale der Steuerplatine überhaupt an der Leistungsprint ankommen. Ich vermute auf dem Weg liegt der Hund begraben.
     
  6. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    Hallo Uhrmacher
    Nette Idee , aber soweit reichen meine Elektronik Kenntnisse dann doch nicht
    Kannst Du mir sagen wie ich das messen soll
     
  7. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.950
    Saeco veröffentlicht grundsätzlich keine Schaltpläne.
    Wo genau hast du gemessen ???
     
  8. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Sachsen
    Wenns nicht supereilig ist, ich hab gerade eine Exprelia offen, da könnte ich mal die Messpunkte ermitteln an denen DU etwas messen kannst. Zuerst kannste ja mal beide Seiten vom Flachbandkabel neu einstecken. Dazu muss der Kipphebel am Stecksockel nach oben geklappt werden (jetzt ist der Sockel geöffnet) das Kabel herausgezogen, die Kontakte geputzt und dann bis Anschlag wieder eingeschoben werden. Dann festhalten und gleichzeitig den Kipphebel wieder nach unten kippen damit das Kabel wieder arretiert wird.
    Besonders der Steckanschluß in der Tür ist eine Schwachstelle, denn dort kommen Feuchtigkeit und der Stecksockel gern zu nah aneinander.
     
  9. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    Auf der Platine ist ein Gleichrichter, oben Wechselstrom unten + u. -
    Dort hatte ich gemessen
    Flachbandkabel denke ich nicht weil alle Schalter im Testmodus funtionieren
    Die Flachbandstecker kenne ich zur Genüge
    Stefan
     
  10. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Sachsen
    Das ist doch Käse, der Prozessor sitzt doch auf der Steuerplatine in der Tür. Von da ab gehen doch nur die Steuersignale zur Leistungsprint hinten. Wenn alle Tasten funktionieren sagt das nix über die Flachbandleitung aus! Da genügt ein einziger Kontakt der nicht funktioniert und schon fährt Deine BG nicht!
     
  11. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    OK das wusste ich nicht, schau da nachher mal rein
    Dachte das Netzteil bis zum Gleichricher müsste immer Strom haben
    Danke, Stefan
     
  12. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Sachsen
    Der dicke Gleichrichter ist für das Mahlwerk. Dein Problem sitzt wenn überhaupt,rechts unten auf der Platine. U5 und U9 sind die Leistungsschalter für den BG Motor. Du musst zwischen den Anschlüssen 5&8 von beiden den Motorwiederstand messen können( Maschine stromlos)ausserdem muss zwischen den Pin 1 von U5&U9 24 V messbar sein. Die Ansteuerung erfolgt dann jeweils Pin 2 und 4. aber ich denke hier bist Du dann leider nicht genug bewandert um weitere Messungen zu machen. Der Netzteilgleichrichter ist D82 zwischen Netzfilter und Trafo.
     

    Anhänge:

  13. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    Hallo Uhrmacher
    Spannung zwischen den Pins 27 V
    Motorwiederstand ca. 50 Ohm
    Danke für Deine nette Unterstützung
     
  14. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.950
    Du bist immer noch gedanklich bei der Muhle.
    Diese Skizze zeigt die H-Schaltung der Exprelia .....

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Wichtig ist zuerst, ob das Schaltnetzteil überhaupt 24 VDC erzeugt. Diese Frage hast du bisher nicht beantwortet.
    Da der Getriebemotor überhaupt nicht dreht, bedeutet es ...
    1. es fehlt die 24 VDC-Spannung, wenn vorhanden -- dann ist ....
    2. U5 oder U9 defekt
    Datenblatt das FDS9945 ......

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  15. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    sorry wenn ich mich falsch ausgedrückt hatte
    Spannung zwischen den pins 1 von U5 u. U9 ist 27 V
    Stefan
     
  16. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    Nachtrag
    An D82 kann ich keine Spannung weder Gleich noch Wechselstrom messen
    ps Das Flachbandkabel hatte ich auch gereinigt konnte aber keine Beschädigung sehen
     
  17. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.319
    Ort:
    Sachsen
    OK dann arbeitet das Netzteil und die Motortreiber erhalten die 24V. Wenn DIe Maschine soweit Lebenszeichen gibt brauchst Du Dir um D82 keine Gedanken machen, da muss etwas zu messen sein sobald Deine Maschine etwas anzeigt arbeitet auch das Netzteil dessen primärer Gleichrichter D82 ist. Sprich da müssen 230V Wechselspannung rein und ca 320V Gleichspannung rauskommen.
    Allerdings hast Du noch immer nicht die Frage beantwortet welche Meldung Deine Maschine aktuell von sich gibt. ( Brühgruppe blockiert oder was sagt sie?)
     
  18. c-comp

    c-comp Teetrinker

    Beiträge:
    9
    230 Wechsel ist OK
    310 Gleich auch Ok
    Der Fehler fing mit E05 an Hauptventil gereinigt erst mal ok. im Testmodus Ventil öffnet und Wasser lief durch
    Dann beim einschalten kein Geräusch von der Brühgruppe und wieder E05
    Testmodus: Brühgruppe auf Work bzw. Home geschaltet aber keine Reaktion und dabei
    Spannung am Motor gemessen Keine Spannung
    Hoffe die Ausführung reich Dir
     

Diese Seite empfehlen