Dampfdüse tropft bei Kaffeeausgabe

Dieses Thema im Forum "..:: Incanto-Serie ::.." wurde erstellt von dani80, 7. Januar 2017.

  1. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: NEIN
    - Messgerät vorhanden: NEIN
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Saeco Incanto Rondo S-class

    Guten Morgen liebe Community,

    ich hab ein Problem mit der Dampfdüse. Wenn ich ein Kaffee raus lasse, tropft die hälfte vom Kaffeewasser über die Dampfdüse raus. Statt 200ml Kaffee hab ich dann 100 -150ml Kaffee und der Rest ist in einer Tasse die unter der Dampfdüse steht. Wenn ich die Dampfdüse länger nicht nutze wird die Kaffeemenge immer mehr. Da ich aber ab und an Milch aufschäume, geht in der Regel immer eine große Menge Wasser über die Dampfdüse verloren.

    Vielleichht habt Ihr ein Tipp. Ist evtl. eine Dichtung defekt oder schließt nicht mehr richtig?

    Viele Grüße
    Dani
     
  2. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.315
    Ort:
    Baden bei Wien
    Der Ventilstift (gezeigt mit dem rote Pfeil) gehört ausgetauscht. Eventuel kannst versuchen, aber sehr vorsichtig seine Dichtung (gezeigt mit dem blaue Pfeil) umdzurehen.
     

    Anhänge:

    dani80 gefällt das.
  3. Addi

    Addi Espressotrinker

    Beiträge:
    852
    Ort:
    Moorrege bei Hamburg
    Meist sind es Kalkbrösel die im Ventilsitz des HWD-Ventils für mangelnde Dichtigkeit sorgen. Am sichersten ist es, das Ventil auszubauen, zu zerlegen und die Brösel zu entfernen. Man bekommt die Dichtungen zwar einzeln, sie aber aus dem Ventilstift zu fummeln ist nicht ganz einfach und ohne spezielle Halterung um den Ventilstift sicher zu spannen hat man den Uhrmacherschraubenzieher mit dem man versucht die Dichtung raus zu bekommen schnell im Finger. Ich würde da lieber den Ventilstift erneuern. Außerdem muss man in der Regel noch zwei Löcher in die Halterung bohren weil mindestens eine der Haltenasen abbricht und man den Ventilkörper mit einem Kabelbinder fixieren muss. Also bei "Mechanikkenntnissen: Nein" würde ich zunächst mit Amidosulfonsäure entkalken. Wenn man anschließend im Testmenü die Pumpe betätigt und dabei mit dem Dampfknopf spielt (auf und zu) um Druckschwankungen zu produzieren spült es mit Glück den Ventilsitz wieder sauber. Vielleicht sogar ohne vorheriges Entkalken.
     
    dani80 gefällt das.
  4. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Morgen,

    wow vielen Dank für die schnelle und ausführlich Hilfe. Damit kann ich sehr gut was anfangen.
    Eine Frage noch, habt Ihr vielleicht ein Ahnung wo ich so ein Ventil herbekomme?

    Viele Grüsse
    Daniel
     
  5. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hey,

    ich habe welche gefunden. Allerdings gibt es scheinbar zwei verschiedene. Einen kurzen und ein längeren (siehe Bilder). Welcher wäre der richtige?
    [​IMG] [​IMG]

    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  6. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.164
    Ort:
    NRW
    schau oben beim sponsor dicofema,oder evtl.bei bnd kaffeestudio --

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    --
    bitte.
     
  7. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.126
    Ort:
    Wien
    wieso entkalkst du nicht zuerst mit Amidosulfonsäure wie oben schon empfohlen von Addi?
    Meist wird es dadurch und durch häufiges auf-/zudrehen von selbst wieder dicht, meine tropft nach dem Entkalken auch immer etwas durch gelöste Kalkbrösel, öfters hin und her und sie ist wieder dicht. Hilft es nicht zuerst den Dichtring umdrehen und innen den Dichtsitz ggf. reinigen.
    Neue kannst notfalls immer noch kaufen.

    PS: mußt ja sowieso zerlegen dazu, dann siehst eh sofort welchen du ggf. bräuchtest.
     
  8. Addi

    Addi Espressotrinker

    Beiträge:
    852
    Ort:
    Moorrege bei Hamburg
    Den kurzen.
     
  9. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    3.873
    Ort:
    Sachsen
    Die Dichtung bekommt man aber im Leben nicht zerstörungsfrei da rausgepopelt, dazu müsste man zuerst die aufgepresste Hülse vom Ventilstift herunter bekommen. Dichtungen gibt es einzeln, aber zum einen sehr teuer und dann ist der Wechsel sehr fragwürdig. Ich würde ´das Ventil anschauen u8nd dann entscheiden ob ein neuer, der kurze, Ventilstift genügt oder ob ein neues Ventil rein muß. Sollte ein Ventilkörper aus Kunststoff verbaut und nicht nach außen undicht sein genügt ein neuer Ventilstift. Ist es ein Ventil aus Metall könnte der Sitz zerfressen sein und damit auch mit neuem Ventilstift nicht richtig dicht werden.
     
  10. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.315
    Ort:
    Baden bei Wien
    habe im vorposting ein bild, und der ist vom "kürzere" modell.
    der lange ist für Supportventil!
     
  11. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.126
    Ort:
    Wien
    ich bleib dabei, sieht man eh sofort wenn man es zerlegt, was ohnedies nötig wird um zu reparieren wenn man es nicht über Entkalken und Drehen versucht.

    Erst alles mögliche bestellen um hinterher festzustellen daß es an anderem liegt finde ich persönl. den falschen Weg.
    Zumal die Oberseite zum HWD-Ventil ja in Windeseile herunten ist.
     
  12. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Ich hab den Tipp von Addi versucht
    und bei dem auf und zu drehen des Dampfknopfes ist das Wasser in der Maschine beim Ventil rausgelaufen. Deshalb war meine Vermutung das die Dichtung sicherlich hinüber ist und ich ein neues Ventil brauche. Aber klar, es erst zu zerlegen und dann zu schauen ob es tatsächlich das Ventil ist macht Sinn.

    Auf jedenfall vielen Dank für Eure Hilfe
     
  13. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.126
    Ort:
    Wien
    was meinst du beim Ventil rausgelaufen?

    Also nicht beim Dampfauslaß sondern oben im Ventil selbst.
    Dann mußt sowieso zerlegen und schaun woher genau.
    Die Ventilstiftdichtung sorgt nur dafür daß der Wasserfluß zum Auslauf gestoppt ist.
    Wenn das Ventil selbst undicht ist entweder eins aus Kunststoff mit Haarriß meist in einer Ecke, hilft nur ganzes tauschen oder die O-Ringe undicht, da hilft der Ventilstift-Tausch aber auch nicht.

    LG Grisu
     
  14. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    3.873
    Ort:
    Sachsen
    Ventilkörper gerissen! Sofort Maschine vom Strom, denn sehr oft spritzt das Wasser aus dem Riss auf die Leiterplatte und verursacht dort die schönsten Fehler! Auf keinem Fall in diesem Zusatnd entkalken, denn der Entkalker macht es um ein vielfaches schlimmer! Hab gerade zwei SUP21 YADR mit diesem Fehler repariert.
     
  15. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hallo Uhrmacher und Grisu,

    ich hab die Türklappe aufgehabt beim auf und zu drehen und dabei hab ich gesehen das bei zugedrehtem Dampfkopf das ganze Wasser oben am ende von dem Dampfschlauch rausläuft. Ganz genau gesehen wo es rausläuft hab ich nicht. Bekommt man so ein ganzes Ventil als Ersatzteil?

    Viele Grüsse
    Daniel
     
  16. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    3.873
    Ort:
    Sachsen
    Ja bekommt man, ist aber recht teuer. Ventilkörper einzeln gibt es auch, dann musst Du den Rest umbauen. Brauchst dazu dann aber eine Schlauchschelle und Dichtungen und einen neuen Ventilstift.
     
  17. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.126
    Ort:
    Wien
    Hast das Dampfventil schon demontiert, also das Gehäuse rundherum herunten?
    Ist mit 2 Schrauben am Boden montiert, dann die Verblendung links vorne ist eine Nase aushebeln und abnehmen (Vorsicht daß es nicht bricht, sonst mit Kabelbinder aushelfen falls doch, passiert einigen).
    Siehst du es dann genauer wo es rinnt, vermutl. Körper in einer Ecke gerissen, mit viel Glück aber sehr unwahrscheinl. doch nur eine Anschlußdichtung (O-Ring).
     
  18. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Morgen,

    ich werde heute nach der Arbeit das Dampfventil demontieren. Ich berichte dann.

    Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe :)
     
  19. dani80

    dani80 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hallo,

    also hab es jetzt mal auseinander genommen. Es kommen ganz klar durch mehrere stellen in der Plastik ganz dünne Wasserstrahlen wenn ich die Pumpe betätige. Also der Körper ist nicht nur an einer Stelle gerissen sondern an 3-4 Stellen. Was bedeutet das für mich? Neues Ventil kaufen sehr wahrscheinlich.
     
  20. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.164
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    schau das durch ---

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    --- es sind auch heißwasserventile
    aus metal im handel erhältlich wenn du das lieber magst.( aber nicht preiswert )
    saeco-ersatzteile sind --

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    -- evtl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2017

Diese Seite empfehlen