Demontage des Gehäuses (Deckel)

Dieses Thema im Forum "..:: Exprelia ::.." wurde erstellt von noCoffee16, 12. August 2016.

  1. noCoffee16

    noCoffee16 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: nein
    - Messgerät vorhanden: nein
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Exprelia HD8854


    Hallo!

    Bitte entschuldigt das Doppel meiner Frage. Aber ich fürchte, in meinem ersten Post ist die Frage untergegangen...

    Zur weiteren Fehlerlokalisation müsste ich das Gehäuse meiner Exprelia demontieren. Leider hänge ich immer noch am Deckel des Gerätes fest. Ich bekomme die Schraube (?) in der Mahlgradeinstellung nicht raus; also in dem schwarzen Plastikknauf zur Mahlgradeinstellung).

    Über der "Schraube" liegt einiges an Kaffeemehl, weshalb ich mir noch nicht mal sicher bin, um welche Schraube es sich hier überhaupt handelt.

    Könnt ihr mir weiterhelfen, ob die Mahlgradeinstellung wirklich verschraubt ist bzw. um welche Schraube es sich handelt (Thorx 15?)? Ich habe das Gefühl, diese Schraube dreht sich im Nirwana. Selbst wenn ich die Maschine zur Seite lege, bekomm ich die "Schraube" nicht raus. Habt ihr da Tipps für mich, wie ich die entfernt bekomme?

    Danke schonmal!
     
  2. Odea_Giro_Plus

    Odea_Giro_Plus Kaffeetrinker

    Beiträge:
    53
    Schraubenköpfe säubern, die Säuberung der sonst verdeckten Bauteile ist allgemein nicht unnötig oder schlecht! Wie soll das Werkzeug, egal welcher Größe, ohne Reinigung greifen

    Im Service Manual

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    ab Seite 42
    ist die De- und Montage, Justierung des Mahlwerkes bebildert beschrieben
     
  3. noCoffee16

    noCoffee16 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    @ Odea_Giro_Plus: Danke, die Anleitung kenne. Leider hilft mir die bei meinem Problem nicht weiter. Ich finde keinerlei Hinweise auf die Schraube in der Mahlgradeinstellung.

    Wirklich reinigen kann ich die auch nicht, weil sie ja gut 10 cm versenkt ist in der Mahlgradeinstellung :(. Ich will an dem Mahlgrad auch nichts justieren o. Ä. Ich möchte nur den Deckel abbekommen, um die Seitenwände demontieren zu können.
     
  4. Odea_Giro_Plus

    Odea_Giro_Plus Kaffeetrinker

    Beiträge:
    53
    Welchen Deckel denkst du vor den Seitenwänden demontieren zu müssen, warum bist du am Mahlwerk zugange?
    Kennst du die Anleitung nur oder hast du dir diese schon konzentriert durchgelesen bzw angeschaut?
    Sorry, ich bin raus, weil die dir bekannte Anleitung nichtssagend bleibt.
     
  5. noCoffee16

    noCoffee16 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Ich kenne die Anleitung nicht nur, sondern bin sie schon zigmal durchgegangen.

    Am Mahlwerk selbst mache ich nichts. Ich versuche lediglich, die Mahlwerkseinstellung zu entfernen.

    Wie in der Anleitung beschrieben habe ich die Rückwand der Exprelia vollständig abgebaut und auch die beiden Schrauben oben beim Wasser- und Bohnenbehälter entfernt. Diesen Deckel kann ich aber nicht abnehmen, weil er an der Mahlgradeinstellung hängt.

    In einem anderen Beitrag hatte ich was gelesen, dass sich hier wohl nochmals eine Schraube befinden soll (was in der Anleitung so nicht steht). Wie beschrieben, kann ich weder erkennen, um welche Schraube es sich handelt, noch kann ich diese herausdrehen.

    Es wäre also nett, wenn vielleicht jemand berichten könnte, wie er den Deckel der Exprelia demontieren konnte.
     
  6. Odea_Giro_Plus

    Odea_Giro_Plus Kaffeetrinker

    Beiträge:
    53
    Explosionszeichnung

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Tabelle 4/8 Bauteile 17, 15, 16. Demnach muss eine Kappe entfernt werden um an die Schraube zu gelangen

    mehr kann ich nicht beitragen, die Maschine ist mir weiter nicht bekannt
     
    fatimo gefällt das.
  7. noCoffee16

    noCoffee16 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Ja, richtig, um diese Bauteile geht es.

    Trotz der Kappe ist die Schraube ziemlich eingestaubt. Und weil das ganze auch noch ziemlich weit unten liegt, kann ich eben nicht so recht erkennen, um welche Schraube es sich handelt.

    Wie geschrieben, kann die Schraube auch nicht herausgedreht werden mit div. Schraubendrehern.
     
  8. gnarzel

    gnarzel Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Hallo, ich weiss ja nicht, ob Du in den letzten 4 Wochen Dein Problem schon gelöst hast, hier trotzdem noch ein Hinweis:
    Um den Deckel abzuheben, brauchst Du an dem Rad der Mahlgradeinstellung gar nichts zu tun. Du musst - wie Du es wohl auch schon getan hast, lediglich die zwei hinteren Schrauben beim Wasser- und Bohnenbehälter entfernen. Der Rest ist nur geclipst. Man muss schon ein bisschen fummeln und sanfte Gewalt anwenden, aber man kriegt den Deckel so ab.
    Ich hab mal zwei Bilder vom gelösten Deckel gemacht wo man sieht, wo die Laschen sind.
     

    Anhänge:

  9. noCoffee16

    noCoffee16 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Vielen, vielen Dank für diesen Hinweis, gnarzel!

    Die halb zerlegte Maschine hat schon eine schöne Staubschicht angesetzt. Hatte immer wieder versucht, diese Schraube in der Mahlgradeinstellung zu lösen. Das hier ne Schraube ist, das kam im Übrigen vom offiziellen Saeco-Kundendienst...

    Die beiden tatsächlichen Schrauben hatte ich schon entfernt gehabt. Ich hatte aber tatsächlich den Eindruck, dass der "Deckel" bei der Mahlgradeinstellung nochmals verschraubt ist. Das Teil sitzt einfach bombenfest. Ich werde gleich mal versuchen, mit etwas Gewalt die Lasche auszuhängen.
     
  10. noCoffee16

    noCoffee16 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    ich nochmal...

    Hatte leider kein Glück mit meinen Versuchen. Problem ist einfach, dass man die Laschen nicht durch seitliches Bewegen aushängen kann, wie auf der Seite vom Wassertank. Dafür ist die Seite des Bohnenbehälters zu starr und fest.

    Hast Du vielleicht noch ein paar Tipps, wie Du den Deckel abbekommen hast? Mit Zahnstocher oder so kommt ja leider auch nicht an die Laschen ran.
     
  11. gnarzel

    gnarzel Teetrinker

    Beiträge:
    4
  12. gnarzel

    gnarzel Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Hallo, war wohl die falsche Taste eben...
    Nochmals zum Deckel. Eine Frage vorab (nur um sicher zu gehen):
    Hast du auf der Rückseite die Schraube in der oberen linken Ecke (auf der "Bohnen"-Seite) auch raus?
    Die ist nach Abnahme der Rückseite durch die kleinere Abdeckung verdeckt. Wenn die drin ist, geht's nicht.
    Ansonsten vordere Tür auf, "Wasser"-Seite lösen, geht relativ einfach, was dazwischen legen, damit das Ding nicht wieder einschnappt und dann kräftig die andere Seite hochziehen. Es geht schwer, aber es geht. Um es zu bescheiben bzw. um zu sehen, ob's irgendeinen Trick gibt, hab ich die (halb reparierte) Maschine heute mal zusammengebaut und wieder geöffnet Da ist (beim 3. Mal öffnen) eine Lasche gerissen, macht aber nix.
    Also: nur Mut!

    Gruß

    Harald
     

Diese Seite empfehlen