Display " Mahlwerk block. "

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von Leder01947, 7. September 2016.

?

Mahlwerk blockiert

  1. Testmodus okay

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Mahlwerk elektrisch okay

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden: ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Royal Professional Sup 016RE
    Ich bin Jahrgang 1947 Rentner und habe als Bub Elektriker gelernt aber nicht in diesem Beruf gearbeitet.

    Meine Royal fängt an zu mahlen - nach ca. 1 sec bleibt sie stehen und zeigt im Display " Mahlwerk block. "
    Im Testmodus mahlt sie einwandfrei - Der Mikroschalter für die Dosierung ist auch ok.Ohne Bohnen kann ich die Mühle auch leicht drehen.
    Ich bitte um Hilfe

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  2. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Danke an GRISU für den hinweis das ich falsch war
     
  3. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.002
    Bei der Mühle wird die Stromaufnahme gemessen. Es gibt für die SUP 016RE unterschiedliche Leistungsplatinen ..... nicht potenzialgetrennte (M6AVxx) und die neueren potenzialgetrennrten Platinen (RORD_PWRVxx ). xx ist die Platinenversionsnummer. Die Messkreise sind natürlich unterschiedlich aufgebaut. Wie heißt die Leistungsplatine in deiner Maschine ?
     
  4. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Abend

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    , Danke für die Antwort - Sorry das ich mich erst jetzt melde - ich habe die Platine beschriftet und ausgebaut - sie ist 3stöckig - konnte die Bezeichnung leider nicht finden - Hier ein Bild - melde mich wieder -

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  5. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Gute Nacht und bis Morgen - Danke
     
  6. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.002
    Das ist eine potenzialgetrennte Platine RORD_PWRVxx. Messgröße ist der Spannungsabfall über dem dicken 10 Watt / 4,7 Ohm Widerstand.
    Ist am Optokoppler ISO 13 = Sharp PC 357 zwischen Pin 3 und Pin 4 eine Spannungänderung zu messen, während die Mühle ca. 1 sec. läuft ?
    Wie hoch ist die Spannung ?
    Im Stillstand liegt am ISO 13 Pin 4 über R87 = 10kOhm Pullup-Widerstand (auf der Steuerplatine) 5 VDC. Die Spannungänderung muß bem Anlauf der Mühle stark gegen GND wandern. Pin 3 liegt immer auf GND-Potenzial ......

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Die Bezeichnungen der Skizze beziehen sich auf eine Incanto de Luxe SUP 021YBDR.
     
  7. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Morgen,
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.Melde mich spätestens am Montag wieder.Liebe Grüsse und ein erfolgreiches und entspanntes Wochenende wünscht Johannes
     
  8. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Tag ,
    sorry - jetzt ist doch schon Dienstag.
    Wir hatten übers Wochenende Besuch und die Maschine kaputt -
    Ich habe sehr viel bei Euch gelesen - besonders bei Dir

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    -
    ganz tolle Artikel . Auch mein Problem wurde beschrieben , aber nie die Lösung dabei.
    Ich bemühe mich zum Schluss auch das Ergebnis mitzuteilen.Jetzt muss ich die Maschine zusammenbauen
    und mit der Messung beginnen . Gibt es auch die Möglichkeit mit Dir zu telefonieren ? Oder kann ich auf Verdacht Teile wechseln ? Die kompl. Platine RORD_PWRV12 kann man kaufen ist mir aber zu teuer.
    Bis hierher erst mal vielen Dank
     
  9. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.002
    Auf Verdacht Teile auf SMD-Platinen zu tauschen ist keine gute Idee.

    Das Problem Mühlenstrommessung entstand als potenzialfreie Platinen eingeführt wurden. Im Zusammenhang mit den Keramikmühlen bei den Incantos gab es häufig Fehlermeldungen "Bohnenbehälter leer", die vom Messkreis erzeugt werden. Der Fehler wurde von uhrmacher auf eine zu geringe Messgrösse am 4,7 Ohm Widerstand zurückgeführt und konnte mit einer Erhöhung auf 5,6 Ohm in der Regel behoben werden. Dabei muss der Messkreis völlig intakt sein. Keramikmühlen erzeugen den Fehler "Mahlwerk blockiert" über einen Hallsensor im Mahlwerksgetriebe.
    Du hast eine Stahlkegelmühle, die keinen Hallsensor im Getriebe hat.
    Der Fehler muss aus dem Messkreis kommen und wurde im Forum bisher nicht behandelt. Ich versuche mit einer defekten RORD_PWRV12- Platine, die mir Dicofema.de (Herr Ömer Yama) geschenkt hat, aufgrund deiner Messwerte, den Fehler für die Stahlkegelmühle zu isolieren. Der Messkreis ist optisch wie bei der Incanto de Luxe SUP 021 YBDR mit Keramikmühle aufgebaut.
    Sorry, die Fehlersuche kann nicht über lange Telefongespräche geschehen. Es ist für mich bei Stahlkegelmühlen auch Neuland. In meiner Royal Professional steckt eine M6AV10-Leistungsplatine, die nicht potenzialgetrennt ist und einen anderen Messkreis hat.
    Daher beantworte bitte meine Fragen nach Messwerten. Also wie verhält sich die Spannung an ISO13 (zw. PIN 3 und Pin4), wenn die Mühle läuft ??
     
    Gastroharry gefällt das.
  10. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.803
    Ort:
    87545 Burgberg
    Sorry, aber wie kann man an der Platine, in diesem Fall ISO13, was messen
    wenn sie eingebaut ist?
    Oder baut man die aus und steckt nur die Mühle an?
    Dann hätte ich aber das Problem den TM zu einzuleiten.
    Oder lötet man Kabel an Iso13 an?
     
  11. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.002
    Die Platine verwendet Sharp Optokoppler S2S3, S2S4 und PC 357. Messkabel mit Miniclips können direkt befestigt werden. Ahnlicher Aufbau wie dein 100 Ohm Kabel für die Triacs. Aber hier natürlich ohne Widerstand. Anlöten von Kabeln ist moglich an den Leisten JP10 und JP11, die die Steuer- und Leistungsplatine verbinden.
    Auch das ist möglich. Leistungsplatine ausbauen, nur mit 230 VAC versorgen und Mühle anstecken.
    Wenn die entsprechenden Schaltsignale (Gatesignale) über die Leisten eingespeist werden, läuft die Mühle und man kann den Messkreis in Ruhe untersuchen.
     
    Gastroharry gefällt das.
  12. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hallo - Ich habe 2 Kabel vergessen zu makieren und die letzten 3 Stecker auf der Platine weil da das Gehäuse drüber war .ich dachte ich könnte es mir merken - leider nicht.
    Das habe ich gefunden - passt aber nicht !

    Kabelanschlüsse der Steuerplatineplatine:


    JP2 ------ grün / grün ------------------ Temperatursensor - DLEH-Wasser
    JP9 ------ grün / grün ------------------ Temperatursensor - DLEH-Dampf
    JP1 ------ braun / scharz / rot / schwarz ---- Mikroschalter des Getriebes
    JP4 ------ rot / braun / gelb / schwarz ------- Mikroschalter der BG, HWD-Ventil, Trester
    JP6 ------ leer
    JP8 ------ grün / braun / gelb ------------------ Turbine des DLEH-Heißwasser
    JP3 ------ grün / schwarz ----------------------- Mikroschalter des Dosierers
    JP5 ------ weiß / weiß --------------------------- Reedrelais des Wassertanks
    JP7 ------ grün / braun / gelb ------------------ Turbine des DLEH-Dampf



    Kabelanschlüsse der Leistungsplatine:

    J1 -------- blau --------------------------- Netzfilter ----- Steckdose
    J2 -------- schwarz ---------------------- Türschalter -- Netzschalter --- Netzfilter -- Steckdose

    JP2 ------ blau / schwarz --------------- Mühle
    JP3 ------ braun / braun ---------------- Dosierspule
    JP4 ------ braun / blau / rot / schwarz / grau --- Pumpen und Elektroventile
    JP5 ------ blau ---------------------------- Heizschleife -- DLEH/Dampf ( ca. 50 Ohm) -- geschaltet
    JP7 ------ gelb / gelb / rot / blau ------ Vorwiderstand und Getriebemotor

    JP9 ------ blau ---------------------------- Heizschleife DLEH/Heßwasser( ca. 50 Ohm) -- geschaltet
    JP15 ---- blau ---------- N-Phase des Wechselstroms ---- Wasserpumpe-/Dampf ---- DLEH-Dampf --- Elektroventile
    JP16 ---- schwarz ----- N-Phase des Wechslstroms ----- DLEH-Wasser ---- Pumpe/Heißwasser
    JP17 ---- blau ----------------------- 130 Ohm Heizschleife DLEH-Wasser ---- geschaltet

    mfg
    Harry

    Hier noch ein Bild von der Platine . Da sind am oberen Rand 9 Stecker . Die dazu passende Stecker sind aber nur 8 Stck .

    Morgen geht es weiter - ich muss die Maschine erst mal wieder zusammen bekommen .
    Ich danke Euch von Herzen - Johannes aus Hessen
     

    Anhänge:

  13. Coolmann

    Coolmann Espressotrinker

    Beiträge:
    533

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  14. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Klasse - Was für gute Menschen - Danke Danke
     
  15. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hallo - Maschine ist wieder zusammengebaut und zeigt logischerweise den gleichen Fehler. Ich habe 2 Drähte an 3 + 4 gelötet mit dem Meßergebnis 0,23V und beim Mahlen mit Bohnen ( Strom höher ) 0,38V
    So und Jetzt ??? Zur Sicherheit habe ich auch mit einem analogen Zeiger Instrument gemessen - ungefähr das gleiche Ergebnis.
    Ach ja , wenn die Wärmeplatte nicht angeschlossen ist zeigt sie Fehler an .
    Ich wollte den farbigen Schaltplan ausdrucken - Farbe leer - Habe Ersatz zu Hause - rein - Drucker defekt - Meine Frau sagt : Morgen kommt Regen du musst mähen Ich zum Mäher damit ich das aus dem Kreuz habe - Mäher springt nicht an - Man muss Prioritäten setzen - ich mähe nach dem Regen .
     

    Anhänge:

  16. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Muss ich jetzt 230VAC an JP4 und JP8 und messen im ausgebautem Zustand ???
     
  17. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.002
    Wenn im Stillstand der Mühle 0,23 V gemessen wird, hat die Kollektor-Emitter-Strecke des Ausgangstransistors im Optokoppler evtl. einen Kurzschluss. Wie hoch ist die Eingangsspannung zur IR-Diode (Spannung zwischen Pin 1 und Pin 2 von ISO13), wenn die Mühle steht ? Liegt sie bei ca. 1,5 VDC ? Wenn ja, arbeitet ISO13 normal und wird nur falsch angesteuert.
     
  18. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Morgen Nachmittag nehme ich die Maschine wieder auseinander ( habe ja jetzt schon Übung ) und löte die Meßleitung um. Im zusammengebauten Zustand komme ich mit den Messspitzen nicht dran.
    Jetzt bin ich gespannt ob ich neugierig bin .
    Ich finde Dich KLASSE Danke
     
  19. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hoffentlich muss ich kein SMD Kleinkram löten - Das habe ich noch nicht gemacht
     
  20. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.002
    Wahrscheinlich schon. Der Transistor T17 ist ein BC807 PNP-Transistor im SOT23 -Gehäuse. Er liefert das Signal für die Eingangsstufe des ISO13.
     

Diese Seite empfehlen