Display " Mahlwerk block. "

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von Leder01947, 7. September 2016.

?

Mahlwerk blockiert

  1. Testmodus okay

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Mahlwerk elektrisch okay

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Es hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe erfolgreich ? gemessen .
    Spannung zwischen Pin 1 + Pin 2 von ISO13 = 4,93VDC und während der 1sec wo die Mühle
    mahlt genau die gleiche Spannung. ist gut oder sehr schlecht ???????
    Wir das SOT23 -Gehäuse nur von oben ein und ausgelötet ??
     
  2. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Nochmal Danke -
     

    Anhänge:

  3. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.202
    Ort:
    Sachsen
    Das ist schlecht! Selbst wenn der Opto falsch angesteuert wird dürfen da keine 5V anliegen.(max 1,3V) Wenn die Messung stimmt ist Dein Optokoppler defekt und die Ansteuerung auch.
     
  4. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.883
    Bist du sicher, dass im Mühlenstillstand der Wert 4,93 V ist ? Ich frage mich, wo kommt diese Spannung her ?
    Die Kollektor-Emitterspannung von T 17 ist über Widerstände mit den Gleichstrompins der Mühlenbrücke verbunden und diese Spannung ist 0 VDC im Stillstand. Da die Mühle normal zweipolig geschaltet wird, liegen auch an den Wechselstrompins der Brücke im Stillstand 0 VAC .......

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Sind die Mühlentriacs T6 = T5 = BTB06-700BW o.k. ?
    Gehe in den Testmodus und prüfe die Mühle. Die Mühlenstrommessung hat im Testmodus vermutlich keinen Einfluss.
     
  5. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Morgen Uhrmacher und alle runherum .
    Danke für die Nachricht.
    Optokoppler wechseln und was gehört alles zur Ansteuerung ?
    Grüße von Johannes
     
  6. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Hallo Hmilbradt ,
    das Beste für mich die Platine extern zu testen . Muss ich jetzt 230VAC an JP4 und JP8 anschliessen ?
     
  7. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.883
    Ja, möglichst an JP4 die L-Phase und an JP8 die N-Phase der 230 VAC. Dann liegt L an den Anoden 1 der Triacs und N an den Anoden 2 und den Triac-Kühlfahnen. Das verringert die Stromschlaggefahr.
    Es ist auch möglich über die Steckleisten JP10 und JP11 die 230 VAC-Verbraucher ein-/aus zuschalten. Du benötigst dazu jedoch ein stabilisiertes, externes 5 VDC Netzteil.
     
    Gastroharry gefällt das.
  8. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.218
    Ort:
    87545 Burgberg
    Das solltest Du testen!
     
  9. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Danke für die schnelle Antwort mit dem Stromschlag verringerten Hinweis -
     
  10. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Auch Dir Danke - Gastroharry - Ich geh gleich im Testmodus testen -
    Dein Spruch mit " Kopf hoch " ist gut -
    Bei mir triff er etwas anders zu : " und wenn ich bis zum Hals in der Sch....... stecke , nie den Kopf hängen lassen "
     
  11. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Ich war im Testmodus und die Mühle läuft solange ich auf den Knopf drücke .
     
  12. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Ich weiß echt nicht weiter . Das Labornetzteil hat stabilisierte 5VDC . Der Weller Lötkolben ist zu grob.
     

    Anhänge:

  13. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.883
    Deine Weller Magnastat-Station benötigt nur ein bisschen Pflege und eine neue Lötspitze .....

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    .... Ich arbeite mit einer runden 1 mm Spitze für 370 °C und verwende bleihaltiges 0,5 mm Lot bei SMD-Bauteilen bis Format 0805. Zusätzlich ist ein Flussmittel erforderlich.
     
  14. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.202
    Ort:
    Sachsen
    Für SMD verwende ich fast nur noch Heißluft, aber die Geräte gibt es erst ab ca 80€ aufwärts, wer aber immer mal wieder SMD bearbeitet kann das durchaus investieren. Zudem läßt sie sich für sehr viele andere Sachen missbrauchen (Auch im Bereich KVA)
     
  15. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Guten Morgen,
    Ich schäme mich ja schon wegen der ungepflegten Lötstation .
    Aber wie geht es jetzt mit der Saeco weiter.
    Vieleicht verkaufe ich sie als defekt.
    Nein - ich könnte die Bohnen ja im Testmodus mahlen und dann mit " Pulver " Kaffee machen.
    Das müsste ich dann nur meiner Frau noch vorschlagen --- schwierig .
    Mit meinem viertel Wissen komme ich nicht weiter
    Grüsse in die Runde
    Johannes
     
  16. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.202
    Ort:
    Sachsen
    Was passiert eigentlich wenn Du den Ausgang des Opto einseitig öffnest( also Bein Nr. 4 mal ablötest)?
     
  17. Leder01947

    Leder01947 Teetrinker

    Beiträge:
    26
    Ich grüße Euch,
    Danke für Deine Frage Uhrmacher , Leider habe ich schon alles weggeräumt .
    Wenn ich wieder zurück bin muss ich im Hobbyraum im Keller weitermachen .
    Ich probiere es aus - und melde mich dann - Könnte die Antwort mich dann weiterbringen ?
     
  18. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.218
    Ort:
    87545 Burgberg
    Dann müsste sowas für den Hobbybereich auch gehen?


    Was gut zum Entlöten ist könnte auch gut zum Löten sein!?!
     
  19. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.202
    Ort:
    Sachsen
    ehr nicht, ich denke da an soetwas

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  20. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.218
    Ort:
    87545 Burgberg
    Also ich habe mir sowas zu gelegt und entlöten funktioniert
    ganz gut!
    Zumindest besser wie mit Entlötpumpe und Kolben.
    Aber sollte ich mal in die Situation kommen werde ich´s versuchen.
     

Diese Seite empfehlen