Exprelia oberes Türschanier gebrochen. Wie kann man das ausbauen?

Dieses Thema im Forum "..:: Exprelia ::.." wurde erstellt von BF13, 22. Oktober 2013.

  1. BF13

    BF13 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen,

    da wir wohl eine der allerersten Exprelia-Maschinen erstanden haben, sind wir wohl auch die ersten betroffen hier.
    Nachdem die Tür schon einige Zeit schief hing und auch sehr schwer zu ging, ist nun das obere Scharnier durchgebrochen. Ich dachte, dass kann doch nicht so schwer sein und wollte das Teil selbst austauschen. Mitlerweile habe ich schon den Deckel, die Rückseite und die rechte Seite entfernt, sehe aber immer noch keine Möglichkeit das Scharnier zu entfernen. Auch in der Explosionszeichnung hier im Forum konnte ich nichts passendes erkennen.

    Wer kann mir Helfen und mir sagen, wie ich dieses Scharnier austauschen kann? Oder muß ich damit tatsächlich in die Werkstatt?

    Danke und viele Grüße eine verzweifelte
    Bianca
     
  2. BF13

    BF13 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Okay, habe es mittlerweile geschafft. Man muß auch noch die Milchdüsen auseinandernehmen und dann erscheinen 2 weitere Schrauben für das Scharnier. Wer sich sowas ausdenkt...
    Neues Teil schon bestellt und dann gibt es hoffentlich nächste Woche wieder lecker Café Latte.

    Grüße
     
  3. jens1970

    jens1970 Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Hallo, mir ist das elbe wiederfahren, hatte fast alles auseinader dank der hier existierenden Explosionszeichnung.
    Nun zu meiner Frage.

    Wie geht die Abdeckung der Düseneinheit ab ??

    Danke für die Hilfe
     
  4. BF13

    BF13 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Hallo Jens,

    wenn man die rechte Seitenabdeckung entfernt hat, sieht man 2 Schrauben zwischen den 3 Düsen. Wenn man die entfernt löst sich im Inneren der Maschine eine Abdeckung unter der die beiden Schrauben für das Scharnier versteckt sind.

    Viel Erfolg
    Bianca
     
  5. Manolito

    Manolito Teetrinker

    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen
    Auch bei mir ist das Scharnier oben lose so das die Tür hängt .Wie bekomme ich das rechte Seitenteil ausgebaut? Kann mir das jemand sagen? Danke im vorraus!
     
  6. BF13

    BF13 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Hallo Manolito,

    1. Wassertank und Kaffee entfernen
    2. oben die beiden Schrauben lösen und Deckel entfernen
    3. hinten den Metallrahmen entfernen und danach die Abdeckung
    4. die Schrauben der Seitenwand lösen und diese vorsichtig nach oben schieben bis sie abgeht
    5. die beiden Schrauben an den 5 Milchdüsen lösen
    6. im Inneren der Maschine liegen nun die beiden Schrauben des Scharniers frei

    Bei uns sind die Schrauben vom Scharnier definitiv noch fest gewesen! Die Schieflage der Tür lag also schon am Scharnier und nicht an dessen Befestigung.

    Beim Auseinandernehmen benötigt man viel Feingefühl, damit man am gehäuse nichts abbricht!

    Viel Erfolg
    Bianca
     
  7. Manolito

    Manolito Teetrinker

    Beiträge:
    7
    Danke Bianca für die schnelle Antwort!


    Danke für die schnelle Nachricht.Einen lieben Gruß aus Berlin
     
  8. Manolito

    Manolito Teetrinker

    Beiträge:
    7
    Ich wünsch Dir immer den besten Kaffee .Das war sehr nett von Dir
     
  9. Manolito

    Manolito Teetrinker

    Beiträge:
    7
    Gestern hab ich mal die Tür von meiner Exprelia ausgebaut und mir mal die Schaniere angeschaut.Nur die jeweils 2 Schrauben der Innenseite der 2 Scharniere rausgedreht und so konnte ich die Tür vorsichtig zur Seite stellen. Das Datenkabel zum Display hab ich drann gelassen, Und was ich dann feststellte soll jetzt ein Tip für alle sein die eine schwergängige Tür und leicht hängende Tür haben! Das untere Scharnier war top leichtgänig aber das obere extrem schwergänig und kaum noch von Hand zu bewegen!!!Ich habe es dann mit Nähmaschienenöl und 5 Minuten Gedult wieder leichtgänig bekommen.Wenn ich das nicht gemacht hätte wäre mit absoluter Sicherheit bald das Scharnier aus dem Gehäuse gebrochen so schwer und fest war es.Im übrigen ging die Tür von Anfang an schwer .Aber da ich keinen Vergleich hatte dachte ich die muß halt recht schwer gehen.Allso bei schwergänigkeit der Tür unbedingt die Schaniere bei abgeschraubter Tür mal von Hand bewegen. Das spart einen eine große Reparaturrechnung. Nochmals auch Dank an Bianca die mich auf die Idee gebracht hatte!!

    Viel Erfolg
    Manolito aus Berlin
     
  10. sla009

    sla009 Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Hallo , hab leider das gleiche Problem mit dem Scharnier oben.

    Habe die beiden Schrauben oben gelöst sowie den Metallrahmen und die Rückwand entfernt.
    Ein weiteres Problem ist nun, dass ich die Abdeckung oben (auf der Seite des Kaffeebohnenbehälters) nicht abnehmen kann. Welchen Trick geibt es, die obere Abdeckung zu entfernen.
    Für eine kurze Nachricht im Voraus vielen Dank.
    mfg sla009
     
  11. micha12

    micha12 Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Hallo, habe das gleiche Problem Abdeckung Kaffeebohnenbehälter

    Hallo zusammen

    gibt es dazu schon eine Löung wäre sehr dankbar dafür, denn ohne Gewalt läßt sich die Abdeckung nicht entfernen
     
  12. totenfels

    totenfels Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Hallo,
    neues Scharnier (oben) ist drin. Alles wie oben beschrieben. Was einen stutzen lässt, ist der Kraftaufwand beim Abziehen des Deckels. Da muss man aber durch.
    Übrigens, das neue Scharnier war schon bei der Lieferung ziemlich schwergängig, also vor Einbau prüfen und eventuell ölen.
     
  13. Chrischan1171

    Chrischan1171 Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hannover
    Mal eine Frage, ist denn das Scharniergelenk nicht in der Garantie mit drin oder warum wechselt ihr das hier selbst?
     
  14. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.131
    Ort:
    Wien
    entweder weil sie keine Garantie mehr haben oder nicht 2 Wochen auf Kaffee verzichten möchten deshalb ...
     
  15. Chrischan1171

    Chrischan1171 Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hannover
    Ja nur wenn man doch selbst da dran "rumbastelt" und ja alles auseinander schraubt, denke ich wenn noch Garantie drauf ist, diese dann erlischt oder täusche ich mich da?
    Dann sind mir aber 2Wochen warten schon doch lieber als wenn dann die Garantie flöten geht.
    Klat wenn keine Garantie mehr drauf ist, dann würde ich das auch selbst machen.
     
  16. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.131
    Ort:
    Wien
    Kommt immer drauf an wie derjenige "drauf" ist.
    Ich hab selbst auch schon viele Geräte (red jetzt nicht von Kaffeemaschinen) in der Garantie geöffnet, einfach aus Neugier, kleinerere Umbauten. um es "funktionierend" zu erleben, denn wenn es mal hin ist erkennt man oft Funktionen nicht mehr, weiß ggf. also gar nicht "wohin" man reparieren sollte.
    Außerdem wenn man gut zerlegt merken die es ja gar nicht und Garantie (muß man halt streiten) verliert man nicht grundsätzl. sondern nur auf die "Eingriffe".

    Gutes Beispiel:
    Z.B. einen noch zieml. neuen Laptop, da verwenden sie bekanntermaßen billige bzw. wenig Wärmeleitpaste.
    Irgendwann ereilt einen das Problem der Überhitzung bzw. GPU-Tod, also was tun, 2 Jahre warten und dann erst Wärmeleitpaste tauschen, währenddessen die Bauteile hochbelasten daß sie nach 2 Jahren schon dem Ende zu gehen, die verwendete Paste ist nach 2 Jahren jedenfalls staubtrocken?
    Aber wie beweisen ohne zu öffnen, außerdem "läuft" er ja noch also auch keinerlei Garantieanspruch, Frage ist nur wie lange noch und mit welcher vorzeitigen Bauteilalterung!!!
    Ergo, nach einem Jahr eine Stunde Arbeit, alles bis ins kleinste zerlegen, Paste durch gute tauschen, bei der Gelegenheit gleich den Lüfter entstauben - fertig.
    Wenn man geschickt und etwas geübt ist und sich vorab entspr. informiert ist das Risiko relativ gering und rechtfertigt für mich den Eingriff.
    Außerdem weiß ich ja, daß ich ggf. selbst Hand anlegen und reparieren kann, die Kosten hauen einen dann auch nicht um.
    Nur offizielles Service ist halt bei so Geräten so teuer, daß man sowieso ein neues kaufen kann.

    PS: wir reden da eher von "Reparieren" denn dran "Rumbasteln", aber die Grenze ist zugegebenermaßen fließend ;-)))

    PPS: nimm AMG her, die kaufen auch neue Mercedes und das erste was sie tun, alles demontieren und "verbessern", jedenfalls ändern.
    Im kleinen Rahmen mach ich das auch bei vielen Geräten, um deren Funktionen zu erweitern, sei es SW- oder HW-technisch.
    Oder auch nur um zu sehen wie sie funktionieren um sie ggf. bei Defekt reparieren zu können, denn wenn erstmal hin erkennt man oft gar nicht mehr wie es richtig gehen sollte bzw. was man wohin reparieren könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2016
  17. griger2210

    griger2210 Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Hallo,
    ich muss bei meiner Exprelia HD 8854 das obere Scharnier tauschen. Gibt es eine hilfreiche Zeichnung?
    Bitte um Hilfe!
    LG gri
     
  18. andreas337

    andreas337 Teetrinker

    Beiträge:
    1
    hallo Zusammen ,
    habe auch das problem mit dem Schanier, vielen dank für die hilfreichen tipps . Jetzt hätte ich noch ein frage woher bekomme ich die Explosionszeichnung?
    schon mal vielen dank im vorraus .

    mfg Andreas337
     
  19. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    3.627
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Hallo!

    Hier:

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    MfG
    Gerti
     
  20. BugsBenny

    BugsBenny Teetrinker

    Beiträge:
    3
    Hallo Foren-Gemeinde,

    ich bin neu hier da ich ebenfalls das Problem mit dem gebrochenen Scharnier habe. Bei der Demontage habe ich nun festgestellt dass die Gummiabdeckung für das darunter befindliche Mahlwerk mit "nur" 3 Schrauben befestigt ist.
    Hat das so seine Richtigkeit? Im Bereich der Einstellspindel des Mahlwerk ist (und war wegen den fehlenden "Schneidspuren" von den Schrauben) keine Schraube vorhanden! Ein weitere Frage ergibt sich mir bzgl. der Remontage des Deckels.
    Leider habe ich mir die Stellung der Spindel vom Mahlwerk (Stellschraube im Deckel) aus Unwissenheit nicht markiert. Da diese Spindel mit Anschlägen versehen ist und sich nicht endlos drehen lässt, ist deren Stellung sicher nicht ganz unwichtig!?! Kennt jemand eine Möglichkeit die Einstellung wieder rauszufinden?

    Ich würde mich über Nachricht sehr freuen um schnell wieder in den Genuss von lecker lecker Lungo zu kommen.

    Gruß Benny
     

Diese Seite empfehlen