Fehler E05 nach Reinigungszyklus - Xelsis

Dieses Thema im Forum "..:: Xelsis ::.." wurde erstellt von Barny, 26. Oktober 2015.

  1. Barny

    Barny Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden:
    - Messgerät vorhanden:
    - Genaue Bezeichnung der Maschine:

    Hallo Ihr da draussen,

    Zu 1:Ja
    Zu 2: Nein (welches Messgerät müsste ich besorgen?)
    Zu 3: Xelsis Bj. 2010

    Es war mal wieder an der Reihe, die Kaffeemaschine zu entkalken.
    Soweit lief alles ganz rund, bis mittendrin diese Meldung "Fehler E05" kam.
    Maschine soll neu gestartet werden. Das machte ich dann auch ein paar mal aber der Fehler kam jedesmal wieder.

    Nun habe ich schon einige Beiträge hier im Forum dazu gelesen und folgendes gemacht:

    -Das Flowmeter inkl. der Schläuche gereinigt (wir haben glücklicherweise nicht viel Kalk im Wasser)
    Nochmal neu gestartet, aber die Fehlermeldung erscheint jedes mal nach der Spühlphase wieder.

    Was wäre denn Eurer Meinung nach der nächste Schritt, was ich tun sollte?
    Evtl. im Technikmenü etwas testen oder veränder?

    Ich wäre dankbar über jede Antwort!

    Gruß, Barny
     
  2. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.736
    Der Fehler E05 kann bedeuten, dass der Wasserweg blockiert ist. Es kann aber auch bedeuten, dass die Flowmeter-Impulse unregelmäßig oder überhaupt nicht den Mikroprozessor erreichen. Um den Signalweg zu überprüfen benötigst du ein digitales Multimeter. Denkbar sind Kabelbruch, Kontaktkorriosion etc.

    mfg
    Harry
     
  3. Barny

    Barny Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Hallo Harry,

    danke für Deine Antwort!
    Die Leitungen inkl. Flowmeter habe ich bereits gereinigt (wir haben sehr wenig Kalk)!
    Beide Pumpen laufen, der Durchlauferhitzer wird heiß!
    Aufgetreten ist der Fehler im Entkalkungsprogramm.
    Aus diesem komme ich jetzt auch nicht mehr raus.
    Wenn ich im Entkalkungsprogramm spühle, kommt das Wasser aus allen 3 "Leitungen" (Heißwasser-, Kaffeeauslauf sowie Karaffe) ohne Probleme raus.

    Nach einiger Zeit allerdings möchte der Automat entlüften und bringt den Fehler E05. (Neustart)

    Habe schon einen (hier im Forum empfohlenen) Reiniger einige male durchlaufen lassen, aber der Fehler kommt weiterhin.
    Wenn nicht muss ich doch mal in die Fachwerkstatt und das gerät auf Kabelbruch etc. prüfen lassen!
    (Da ich nicht weiß, wo man genau suchen muss)

    Gruß, Barny
     
  4. Triafunk

    Triafunk Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Ort:
    92224 Amberg
    Hallo Kaffee-Fans und E05-Geschädigte,

    wir waren eigentlich schon immer recht zufrieden mit unseren Saeco-Maschinen! Dann tauchte bei unserer Exprelia dieser Drecksfehler E05 (Entlüftung des Wasserkreislaufs) auf - und der Ärger begann!

    Via Google erfuhr ich dann in Mengen von vielfachen (!) Leidensgenossen, probierte und probierte aber selber, denn ich las heraus, dass Reparaturen vom Fachhändler bei E05 scheints eh wenig Erfolg bringen.
    Auch bei mir war dann alles ohne Erfolg - an die aufgewendete Zeit dafür darf man sowieso nicht denken. Wenn ich da dafür meinen Kaffee in einem Straßencafe, usw. ...

    Erfolg brachte aber jetzt endlich, indem ich mit einem 50-cm-Schlauchstück (Innendurchmesser 25mm - hat man eh in jedem Haushalt ;-) ), das wg. des Durchmessers genau auf das Sieb im Wasserbehälter passt und ich mit dem Mund kurz Wasser angezogen und dieses dann während des Maschinenpumpens mit Atemdruck in das Sieb und damit in das Wassersystem gepresst hatte. Und das mit dem ersten Pumpen der Maschine bis zu einer merklichen Flussfreigabe im System...
    [​IMG]

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Ich kenne das Innenleben nicht, aber vermutlich hab ich nach Monaten Ärger mit diesem Druck das Wasser durch das System gepresst und damit auch dieses oft erwähnte 'Flowmeter' evtl. wieder in Gang oder beweglicher gebracht, falls das fest war...?


    Aber was war alles schon voraus gegangen, nachdem vor Monaten das erste Mal dieser Fehler E05 angezeigt wurde:
    • Entkalken (mit Original Saeco-Entkalker) brachte keinen Erfolg, außer dass es sogar schlimmer wurde und ich gefühlt 100mal den Entkalkungsvorgang neu starten musste.
    • Unzählige Male das Gerät vom Netz getrennt
    • Nach den Ratschlägen von Philips/Saeco/Cindy gefühlt 300-400mal mit dem Wasserbehälter gepumpt.
    • Gemäß Ratschlag, unzählige Male versucht, über die Heißwasser-Dampfdüse zu entlüften.
    • Die von Saeco/Philips/Cindy erwähnte Einwegspritze brachte auch nix!
    • Bei den ganzen Aktionen sicher mehr als 50 Liter Wasser durch Wasser- und Ablaufbehälter leeren unsinnig verbraucht.
    Von der Sauerei in der Maschinenumgebung deswegen und auch wegen dem Ärger deswegen mit dem Rest der Familie ganz zu schweigen. Immer wieder Äußerungen wie z. B. "schon wieder kein Kaffee, wir kaufen eine andere..."

    An das immer wieder erwähnte "Flowmeter", das 'fest' sein könnte, bin ich irgendwie nicht rangekommen - zumindest hab ich irgendwann mit dem Aufschrauben des Geräts aufgehört...
    Kann mir evtl. jemand genauer beschreiben, wie man an dieses 'Flowmeter' heran käme?


    Und jetzt die große Überraschung - unsere Exprelia läuft jetzt schon seit 2 Tagen ohne Probleme!

    Ja, richtig gelesen: 2 Tage - inzwischen sind wir bei solchen Zeiträumen ohne Maschinenprobleme schon happy...!

    Die Ratschläge von Philips/Saeco/Cindy in diversen Foren zu dieser Fehlerbeschreibung sind ohne Erfolg, wie man im I-net zuhauf auch lesen kann und für eine Firma m. E. sowieso ziemlich unprofessionell!

    Professionell wäre gewesen, von Seiten Saeco/Philips aufgrund der seit Jahren immer gleichlautenden Fehlerbeschreibungen und auch aufgrund der geschilderten ohne-Erfolg-Reparaturen, z.B. eine Rückrufaktion oder zumindest eine kostenlose Wartung anzubieten und die Problemteile einfach auszuwechseln!

    So hätte man den guten Ruf von Saeco gerecht werden können und der Kundenstamm bliebe erhalten!

    Weiterhin Kaffeegenuss, viel Erfolg bei der Exprelia-Fehlerbehebung,
    Wolfgang

    // ein Wasserfilter wird übrigens nicht verwendet
     
    jdi gefällt das.
  5. Kaffeepoint

    Kaffeepoint Kaffeetrinker

    Beiträge:
    560
    Ort:
    Stuttgart
    Oh oh, da ist aber jemand sauer. E 05 deutet in den meisten Fällen auf einen verstopften, verkalkten, Dampfboiler hin. Dafür kann Saeco jetzt mal gar nix. Lass mal Entkalker auf Amidosulfonbasis (Durgol, Eilfix Pulver, oder in der Apotheke besorgen) durchlaufen zwei, dreimal, wenn es noch durchläuft. Sonst bleibt nur noch das Gerät aufzuschrauben und den Boiler händisch wieder frei zu machen. Der Saeco Entkalker enthält nur Zitronensäure und tut nicht so gut. Rückrufaktion ist berechtigt wenn ein Fehler vorliegt, in diesem Fall leider nicht. Saeco kann nichts für den Kalk im Wasser, sowenig wie Jura, DeLonghi oder all die anderen Hersteller. Du tankst bestimmt auch kein Benzin wenn du einen Diesel fährst. LG Paul
     

Diese Seite empfehlen