Fehlermeldung "Kaffeebohnen-Behälter auffüllen

Dieses Thema im Forum "..:: Talea Serie ::.." wurde erstellt von DerKaffeeRöster, 25. März 2014.

  1. DerKaffeeRöster

    DerKaffeeRöster Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Ich habe keine Mechanik-Kenntniss
    es ist kein Messgerät vorhanden ?
    die genaue Bezeichnung der Maschine ist Talea Ring Plus


    Hallo zusammen,
    meine Talea Ring Plus ist jetzt kanpp über 5 Jahre alt.
    Seit ca. 2-3 Wochen kommt immer wieder die Meldung, dass der Kaffeebohnen-Behälter aufgefüll werden soll - diese ist aber immer ausreichend gefüllt.o

    Die Maschine mahlt zwar einen kleinen Teil Bohnen, der dann trocken in den Auffangbehälter ausgeworfen wird.
    Wenn ich die Maschine dann wieder aus- und anmache, kann man wieder normalen Kaffee machen...b
    Aber es dauert nicht lange, dann passiert immer wieder der gleich Vorgang...Mal gehen 3 - 4 Tassen ganz normal, doch dann kommt wieder dieser Fehler.

    Vielleich kann mir bitte jemand einen Rat geben?

    Vielen Dank
     
  2. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.079
    Ort:
    Sachsen
    Hallo
    Ich weiß nicht ob bei der Talea auch der Mühlenstrom für die Auswertung der Bohnenfüllmenge benutzt wird.(ich kenne die Maschine noch nicht von innen) Wenn dem so ist, verbraucht Dein Mahlwerk zu wenig Strom und somit kommt diese Meldung zu stande. Warum dies so ist,. darüber streiten wir hier im Forum gerade:D(es kann am gut eingefahrenen Motor, oder am langsam auftretendem Verschleiß liegen), aber eine sichere Lösung wäre dann den Messwiderstand im Mühlenstromkreis zu ändern. Wenn es so wie bei vielen Saecos ist, handelt es sich um einen 4,7 Ohm 9 Watt Leistungswiderstand, welcher dann in einen 5,6 Ohm 10 Watt Widerstand geändert werden muß. Aber wie gesagt, das alles gilt nur wenn die Bohnenbestimmung nach dem selben Prinzip durchgeführt wird wie bei den Incantos z.B. Ein teurer Tausch des Mahlwerks bringt keinen sicheren Erfolg, bzw. tritt der Fehler später wieder auf.
     
  3. DerKaffeeRöster

    DerKaffeeRöster Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort...

    Also ich bin kein Techniker, aber was ich bis jetzt weiß, ist dass das Mahlwerk ganz normal läuft - wenn man den Deckel abmacht und den Kontakt herstellt, sieht man bei eindeutig, dass das Mahlwerk die Bohnen ganz normal mahl...
    Aber der gemahlte Kaffee durchläuft nicht den Brühprozess sondern wird einfach in das Ablagefach "geworfen".

    Normalerweise wird ja der gemahlene Kaffee in dem Brühwerk abgelgt, dann wird der gemahlene Kaffee zusammengedrückt und das Wasser läuft durch den gemahlenen Kaffe und anschließend wird der kreisrunde Absatz in die Ablage "geworfen"...

    Da der Brühprozess nicht mehr ordnungsgemäß läuft, muss ich mal die Frage stellen:
    Kann es sein, dass das Brühwerk defekt ist - unabhängig von den Widerständen...?

    Vor allen Dingen kann doch kein Laie den Messwiderstand ändern - oder???
     
  4. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.079
    Ort:
    Sachsen
    Wenn die Meldung Bohnen nachfüllen erscheint liegt es nicht an der Brühgruppe. Testweise kann die Mühle mit einer 10er Nuß und Verlängerung beim Mahlen zusätzlich gebremst werden.(Nuß mit Verlängerung aufstecken und senkrecht über der Bohneneinzugsschnecke in der Hand halten und etwas abbremsen) Wenn dann der Fehler nicht auftritt liegt es eindeutig am kleinen Mühlenstrom. Abhilfe dann---> Widerstand erhöhen!
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.079
    Ort:
    Sachsen

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    soetwas meine ich mit Nuß und Verlängerung
     
  6. Saeco Ring

    Saeco Ring Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Hallo Uhrmacher!
    Habe das gleiche problem mit meiner Saeco Talea Ring Plus, dass ich den "Kaffeebohnen Behälter auffüllen" soll.
    War eigentlich lange ruhe bis heute, gleich 3 x hintereinander gemahlen und abgebrochen mit dieser Meldung.
    Gibt es schon neuigkeiten zu diesem Fehler?
    Wo sitzt dieser Widerstand?

    Vielen Dank! Vielleicht kann mir jemand helfen bevor ich alles erneuere.....
     
  7. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    86
    Wenn der Kaffee daneben fällt würde ich mal den Zustand des Pulverschachtes kontrollieren.
    Wegen der Verwandschaft zur Odea könnte ich mir denken, dass der auch gerne mal abbricht.

    Der Widerstand des Mahlwerks wird ja auch durch den Filzring definiert.
    Wenn der nicht genug anpresst, ist der Widerstand geringer, aber auch die Dichtwirkung.

    Gruß
    Raymund
     
  8. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.079
    Ort:
    Sachsen
    Der Widerstand ist ein großer weißer Keramikwiderstand auf der Leistungsplatine. Ändere den von 4,7 Ohm auf 5,6 Ohm. Dann sollte es wieder klappen.
     
  9. Saeco Ring

    Saeco Ring Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Danke für Eure schnellen Antworten!!
    Probiere dies die nächsten Tage aus und melde mich dann wieder!!
     

Diese Seite empfehlen