Kaffee kommt nur langsam durch die Maschine

Dieses Thema im Forum "..:: Talea Serie ::.." wurde erstellt von Wolf87, 17. Dezember 2017.

  1. Wolf87

    Wolf87 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: Mechanik: ja / Elektro: nein
    - Messgerät vorhanden:nein
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Saeco Talea Giro Plus (SUP032OR)

    Hallo und schönen 3. Advent euch allen.
    Ich bin seit einiger Zeit dabei die o.g. Maschine meiner Freundin zu warten/reparieren.

    Folgende Probleme tauchten im Vorfeld bei der Benutzung auf:
    - Trester wie Schlamm
    - Kaffee dünn / kein Aroma

    Arbeiten die gemacht wurden:
    - neues Mahlwerk eingebaut
    - neuer Pulverschacht (war eingerissen)
    - neue Halterung für Abtropfschale (selbstverschuldeter Bruch bei Transport)
    - Brühgruppe demontiert, gesäubert, Dichtungen getauscht -
    (auf Grundlage dieses Videos: )

    Jetzt taucht folgendes Problem auf.

    Ich verwende aktuell die Bohne "Lavazza Cremoso" zum testen. Der Espresso wird ganz fantastisch, die Auslaufgeschwindigkeit ist dem auch angemessen, zumindest nachdem ich den Mahlgrad auf gröbste Stufe gestellt habe. Der Trester ist zwar feucht, aber ein fester Klumpen.

    Will ich jedoch einen großen Kaffee ziehen, ist die Auslaufgeschwindigkeit extrem langsam, auf einer Seite des Auslaufs nur tröpchenweise. Die Maschine quält sich regelrecht.

    Kann das nun an den Bohnen liegen oder habe ich irgendeinen Defekt übersehen oder einen Fehler beim Einbau des Mahlwerks gemacht?
    Laut Betriebsanleitung, kann das Problem ja an einem zu feinen Mahlgrad liegen, aber den hab ich schon auf grob gestellt und danach mehr als drei Kaffee gezogen.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Grüße, Wolf
     
  2. Wolf87

    Wolf87 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    So sieht der Trester aktuell aus.

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  3. Kaffeepoint

    Kaffeepoint Espressotrinker

    Beiträge:
    601
    Ort:
    Stuttgart
    Das ist viel zu fein für KVAs, außerdem zu wenig Pulver. Hast du das neue Malwerk verstellt vor dem Einbau?
     
  4. Wolf87

    Wolf87 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Es lag am Mahlwerk. Bei der Maschine war nur eine einseitige Positionsmarkierung auf dem Einsatz für die Mahlscheiben, keine am Gehäuse. Hätte es beim Ausbau fotografieren sollen. Dadurch war das Mahlwerk beim Einsetzen in einer zu feinen Stellung eingebaut. Jetzt funzt es wieder.
     
  5. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    die bg, je nach gebrauch ein mal zerlegen und reinigen so wie alle dichtringe tauschen,nicht nur einen.
    sehr gut das es wieder kaffee gibt,auch ein danke für deine rückmeldung.
     

    Anhänge:

  6. Wolf87

    Wolf87 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Ja ich hatte leider zu spät gesehen, dass es sogar ein Set mit allen Dichtungen gibt. Bei der nächsten Revision sind die anderen dran.
    Danke auch für eure Hilfe!

    Beste Grüße!
     

Diese Seite empfehlen