Frage Kaffee wird anscheinend nicht korrekt gepreßt

Dieses Thema im Forum "..:: Talea Serie ::.." wurde erstellt von Spandauer07, 27. November 2016.

  1. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden: nein
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Talea Ring Plus

    Hallo!
    Egal ob ich Kaffee male oder Pulverkaffee einfülle, der Kaffee ist völlig dünn. Dort, wo der Trester in Form von runden Pads ausgeworfen wurde, liegt jetzt ein feuchter Klumpenhaufen. Die Brühgruppe habe ich gereinigt und neu gefettet. Keine Veränderung. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
     
  2. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    87545 Burgberg
    Willkommen im Forum;)
    Hast im Brühkopf(oben) der Brühgruppe Flüssigkeit drin?
     
  3. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
  4. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Kann es an dem Stutzen, der den Pressvorgang auslöst liegen? Die hinter der Wand liegenden Zahnradscheiben machen allerdings einen guten Eindruck. Aber ich vermute, dass das Kaffeepulver nicht richtig gepreßt wird. Kann man etwas verstellen? Eine neue Brühgruppe hat auch keine Verbesserung gebracht.
     
  5. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.567
    Ort:
    NRW
    kaffee mahlmenge,sowie den mahlgrad,neu ein stellen .so das der trester fest rund
    und ein aussehen wie kristallzucker hat.neue einstellung sind erst nach 3-4 bezügen
    sichtbar.
     
  6. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Keine Änderung. Kaffee ist plürrdünn. Wie gesagt, bei Pulverkaffee besteht genau dasselbe Problem.
     
  7. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    87545 Burgberg
    Revidiere die Brühgruppe.
    Wenn deine Maschine Optidose hat muss die BG leichtgängig sein.
     

    Anhänge:

    • BG1.pdf
      Dateigröße:
      973,1 KB
      Aufrufe:
      6
  8. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Die Brühgruppe habe ich bereits erneuert. Trotzdem ist der Kaffee dünn.
     
  9. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    87545 Burgberg
    Die Optidose braucht ca 15 Tasse bis sie richtig eingestellt ist(lt.Forum).
    Hat die Maschine eine Pulvertaste bzw. -einwurf?
    Wieviel Pulver wird gemalen(Testmodus)
     
  10. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Sachsen
    Welches Baujahr hat die Maschine?
     
  11. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Also der Tresterauswurf ist wieder normal (feste Pads/ ca. 10 Kaffee gezogen). Ich hoffe, dass ist der neuen Brühgruppe zuzuschreiben. Der Kaffee schmeckt aber weiterhin plürredünn.
    Das Gerät stammt aus dem Jahr 2009 und ist eine Talea Ring Plus SUP032BR+KT2798 (Jetzt auch im Profilbild sichtbar)
    Oben befindet sich auch ein Pulvereinwurf.
     
  12. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.567
    Ort:
    NRW
    schau auch da rein ---

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    ----
     
  13. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.404
    Ort:
    87545 Burgberg
    Dann versuchs mal mit 9g Pulverkaffee, wahrscheinlich mahlt sie noch zu wenig.
    Unterscheiden sich die Tabs in der Stärke?
     
  14. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Sachsen
    Wenn Du ordentliche Pads mit ca 15mm Stärke hast und der Kaffee weiterhin nicht schmeckt wird entweder noch zu grob gemahlen oder Deine Bohnen taugen nichts.
     
  15. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Wie bereits beschrieben existiert das Problem auch bei der Befüllung mit Pulverkaffee.
     
  16. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Tabs unterscheiden sich nicht. Wenn ich oben Pulverkaffee einfülle sind das ca. 22g.
     
  17. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Also der Kaffee ist weiterhin dünn, allerdings habe ich den Eindruck, als wenn der Prozeß jetzt länger dauert. Das Auslaufbild des Kaffees ist auch nicht mehr absolut senkrecht, der Strahl ist jetzt leicht nach vorne geneigt. Kann es da ein Druckproblem geben?
     
  18. Kaffeepoint

    Kaffeepoint Espressotrinker

    Beiträge:
    583
    Ort:
    Stuttgart
    22gr ? Dann hast du aber ein Sondermodel. die Saeco Brühgruppen können zwischen 7 und 9 gramm LG Paul
     
  19. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.230
    Ort:
    Sachsen
    Maximal 11gr trockenes Pulver. 22gr der Feuchte Tab vielleicht! Druckproblem schliesse ich mal aus, da kommt kein Kaffee mehr, ich bleib dabei, falscher Mahlgrad oder schlechter Kaffee. Sieb der BG ist ja hoffentlich frei!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2016
    Kaffeepoint gefällt das.
  20. Spandauer07

    Spandauer07 Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Nochmal kurz zur Erläuterung: Ich nutze die ganzen Bohnen für meinen Kaffee, also das Mahlwerk. Meine Frau nutzt das Pulverfach, da sie entkoffeinierten Kaffee trinkt. Dabei wird das Mahlwerk ja nicht tangiert. In beiden Fällen ist der Kaffee plürredünn. Die Kaffeesorten und -tüten sind die Gleichen. Erst hatten wir auch Probleme mit dem Trester (Nass und klumpig). Mit der neuen Brühgruppe ist dieses Problem behoben, jedoch nicht der fade Geschmack. Wir sind jetzt bei 16441 Bezügen angekommen.
     

Diese Seite empfehlen