Kaffeevolautomaten kein 14-tägies Rückgaberecht?

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von nadine5577, 22. Januar 2013.

  1. nadine5577

    nadine5577 Teetrinker

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Villingen-Schwennigen
    Hallo, wir haben usn vor ein paar tagen die Philips Saeco Intuia gekauft. Nachdem uns dieser 30 Minuten Standby Modus aber mächtig auf dem Geist ging und man es bei dem Model nicht ändern kann wollte ich sie heute zurück geben. hatte am Tag vorher extra angerufen und es wurde gesagt, kein Problem, wenn mir der kaffe aus der machine nicht schmeckt ect..
    Heute war ich im E...pert und wollte besagtes Gerät zurück geben und wurde wie mit einer Käule vor den Kopf gehauen das das nicht möcglich sei, da das gerät schon benutzt sei und man das doch immerhin wisssen müsste das das ein hygieneartikel sei. vom Geschäftsführer das gleiche und was sie mit einem gebrauchtem Gerät anfangen sollen. *wow, war echt geschockt wie mit einem Kunden so umgeganen wird* :(:confused::mad:
    Dann fing der Geschäftsführer noch an das gebrauchte Geräte allgemein nicht zurück genommen werden, auch nicht in den 14 Tagen. Komischerweise habe ich aber in laufe des letzen jahres, ohne Probleme einen Drucker zurück gegeben, da mir das Druckbild nicht gefallen hat.

    Wie seht ihr die sache?

    Immerhin müsste man doch in einem solchen Fall den Käufer vor dem kauf darauf hinweisen!? :confused:

    LG Nadine

    Sorry habe oben das 2te l vergessen
     
  2. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo,

    in den AGB´s müsste ein Absatz über das 14-tägige Widerrufsrecht stehen!
    Steht das was von Gebraucht oder Neu?
    ABG ausdrucken und ihm unter die Nase halten, vielleicht hilft´s !?!
    Allerdings kann ich den Geschäftsführer verstehen, aber wenn die zu blöd
    sind ihre AGB´s richtig zu formulieren, na dann immer drauf ;)

    LG aus dem schönen Allgäu
     
  3. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.034
    Ort:
    NRW
    Hallo Nadine,

    wie gekauf online,oder im Laden,

    1. online oder Versandgeschäft die Ware vorher nicht testen kann,und der Gesetzgeber aber dem Kunden nicht zumuten möchte, Ware ungetestet zu kaufen.

    hast (war wer dabei zeuge ) bei dem Tel.

    2. Ein "offline" Händler kann seinen Kunden natürlichfreiwillig so ein Umtauschrecht auf Kulanzbasis anbieten. Wenn der Händler das beim Abschluss des Kaufvertrages anbietet, muss er sich daran halten.
    Besteht so eine Vereinbarung nicht, dann hat der Kunde keine Möglichkeit den Kaufvertrag rückgängig zu machen, das einzige auf was er hoffen kann ist, dass der Händler sich kulant zeigt und die Ware zurück nimmt.
     
  4. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo,

    Nadine schau einfach mal

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    !

    LG aus dem schönen Allgäu
     
  5. DAS601

    DAS601 Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nordbaden
    @Gastronomharry:
    Dir ist bewusst dass Dein verlinkter Absatz Teil des Fernabsatzgesetzes ist = Kauf im Versand, online usw?
    Majolika (aus Karlsruhe?) war aber in einem Ladengeschäft - da sieht die Sache anders aus.

    Gruß
    Christian
    (gebürtiger Karlsruher mit Allgäuer Vater *g*)
     
  6. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo,

    und woraus willst du das ersehen???
    Der Verkäufer(im Laden) ist sogar verpflichtet dich auf
    dieses Widerrufsrecht hinzuweisen!
    Und dieses Gesetz wurde nicht nur wg. Onlinekäufe gemacht
    sondern auf für sogenannte Haustürgeschäfte etc.
    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren,
    auch wenn du nur a´ Halballgaier bisch ;)

    LG Harry
     
  7. DAS601

    DAS601 Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nordbaden
    Hallo Gastronomharry,

    ich ersehe aus
    dass das Widerrufsrecht nach §355 BGB bei Käufen im Ladengeschäft nicht zum tragen kommt. Als tätiger Kaufmann sollte ich es auch wissen.

    Ich ersehe aus
    dass es sich um ein Geschäft der "E...pert"-Gruppe handelt in das man persönlich hineingehen kann.

    Daher schlussfolgere ich dass das bei Fernabsatzgeschäften (und ja auch anderen Verkaufsformen, was hier nicht unbedingt wichtig ist) geltende Widerrufs-Recht nicht zum Tragen kommt.

    Ich dachte es gehört inzwischen schon zum allgemeinen Wissen dass man Waren aus Versand- und Onlinekäufen in aller Regel problemlos zurück geben kann, Waren die man im Geschäft gekauft hat hingegen nur wenn es ein entsprechendes Angebot desHändlers gibt. Hier lag ich wohl daneben.

    Gruß
    Christian
     
  8. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo Christian,

    also eine bisschen Outing kann nicht schaden!
    Auch habe eine kaufmännische Ausbildung hinter mir!
    Und AGB ist nun mal AGB und es gibt keine für Onlinehandel
    und eine für Einzelhandel!
    Wenn E...pert eine AGB hat dann hat sie nur eine ABG!!!
    Und wenn eine Oma bei E....pert (schreibt man das jetzt mit 3 oder 4 x)
    an einen schlagfertigen Verkäufer gerät, dann spielt es keine
    Rolex ob das Geschäft vor der Haustüre oder im Laden abgeschlossen
    wurde!!!
    Sorry lieber Kaufmann ;)

    LG Harry
     
  9. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo Nadine,
    also es ist mit Sicherheit nicht im Sinne der Gesetzgebers, nur
    weil Jemand mit einer Energiesparenden Funktions persönliche
    Differenzen hat solche Gesetze zu machen.
    Dann könnte jeder nach 10 Tagen die Maschine zurückbringen
    und sich so auf Kosten der Hesteller und Verkäufer durch schlagen!
    Ich bin Gastronom, also mich betrifft es eher weniger, aber ich finde
    solche Gesetze gut und man/frau sollte das nicht ausreitzen!!!

    LG Harry
     
  10. Kailash

    Kailash Kaffeetrinker

    Beiträge:
    87
    Hallo Gastronomharry,

    Du liegst mit deiner Interpretation sowas von daneben, informiere Dich erstmal. Christan hat da vollkommen recht mit dem was er schreibt.
     
  11. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg

    Hallo,

    informieren? Das solltest du dich erstmal, oder von wem
    hast du dein "Wissen"?
    Sobald du im Laden dein Artikel auf das Laufband setzt und
    die Verkäuferin den Artikel über den Scanner zieht und du denn
    Artikel bezahlst ist der Kaufvertrag abgeschlossen und es tretten
    Die AGB´s des Verkäufers in Kraft!
    Und die sind halt nunmal einmalig !!!
    Das Prob ist halt daß das nur wenige wissen, außer natürlich solche
    wie du.

    LG Harry
     
  12. DAS601

    DAS601 Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nordbaden
    Danke.

    Da uns keinerlei Hinweise zu den AGB des E...pert-Händlers vorliegen, gilt zunächst die gesetzliche Regelung, die in diesem Fall kein explizites Widerrufs- oder
    Rückgaberecht vorsieht.

    Hä bitte? AGB werden vom Verkäufer formuliert und dem Kunden mit Vertragsabschluss (=Kauf der Ware) übergeben. Sie müssen natürlich gesetzliche Vorgaben erfüllen. Teile von AGB die dies nicht tun, sind im allgemeinen als nichtig anzusehen. Sollte ein Unternehmen gleichzeitig Online- und stationären
    Handel betreiben, kann es sehr wohl unterschiedliche AGB für jede Vertriebsform formulieren - sinnvollerweise wird es das auch tun, denn es bestehen ja bspw. unterschiedliche gesetzliche Vorgaben - gerade im Widerrufs- und Rückgaberecht!

    Dem schließe ich mich an.

    Gruß
    Christian
     
  13. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    ... also Leute, irgendwie seiht ihr auf dem Holzweg!
    Was macht es denn für einen Unterschied ob ich oder Oma
    eine Maschine (nehmen wir eine Waschmaschine) im Laden
    oder eine Online gekaufte Maschine nicht testen kann!?!
    Naja, vielleicht haben wir einen Juristen on Board, der das
    ganze Aufklären kann.
    Einfach mal nachdenken :rolleyes:

    LG Harry
     
  14. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.661
    Ort:
    87545 Burgberg
    ..... ach ja, hat jemand im Laden schon mal eine Waschmaschine
    oder ähliches getestet bitte melden!

    LG Harry
     
  15. Kailash

    Kailash Kaffeetrinker

    Beiträge:
    87
    Harry,
    informiere Dich bei einem Anwalt da Du uns ja eh nicht glaubst und somit eine weitere Diskussion sich nur im Kreise drehen würde.
     
  16. DAS601

    DAS601 Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nordbaden
    Bitte spar Dir Deinen Sarkasmus - es wurde alles Wesentliche benannt, es steht Dir frei Dich aus diversen öffentlich zugänglichen Quellen zu belesen. Leider drängt sich mir der Verdacht auf, Du willst nur irgendwie Recht haben. Schade. Thema für mich erledigt.

    Grüße aus Nordbaden
    Christian
     

Diese Seite empfehlen