Kaufberatung Nachfolger Spidem Villa?

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von golserma, 2. Mai 2016.

  1. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ich suche eine Espressomaschine bevorzugt Saeco
    Zwischen 10-20 Tassen / Tag

    Ich brauch kurzen Espresso (italienisch) und langen Espresso mit doppelt Wasser.
    Dampf muss nicht sein. Heißes Wasser muss auch nicht sein. Cappuccinatore brauch ich nicht.

    Wichtig ist das gut gemahlen wird und der Espresso eine gute Crema bekommt.

    Was kann man da empfehlen? Zur Zeit habe ich eine Spidem Villa bin damit zufrieden aber ich glaube so langsam sind Mahlwerk/Pumpe und Heizung zu tauschen. Dichtungen habe ich bereits gewechselt.
     
  2. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.164
    Ort:
    NRW
    Hallo
    willkommen im forum,
    bau sie wieder auf,so eine maschine bekommst nicht mehr.
    so eine komplettrevision würde ich voschlagen.

    wobei es keine espreso maschine war.schau hier mal rein --

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    ---
    sowie ---

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    --- auch.
     
  3. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ja ich suche schon einen Vollautomaten der halt einen trinkbaren "Espresso" zusammenbekommt.
    Ich hab dich Dichtungen gewechselt und entkalkt und nun ist der Trester extrem Nass und ich hab Pulver in der Auffangschale. Der Kaffee selber wird nicht mehr so stark wie am Anfang als sie noch neu war.
     
  4. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    3.627
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Hallo!
    Das Mahlsteine im Mahlwerk halten rund 15000 Bezüge. Wenn sie stumpf werden merkt man das wenn der Mahlvorgang länger dauert als 7-8 Sekunden. Voraussetzung für diese Mahlzeit ist die Grundeinstellung des Mahlwerkes. Ist der Mahlgrad feiner oder gröber eingestellt variiert auch dei Mahlzeit. Ebenso wenn die Mahlmenge verstellt wurde.

    Der Erhitzer (Boiler J) hält fast ewig. Es muss nur regelmässig entkalkt werden.
    Welche Dichtungen hast Du gewechselt und womit hast Du entkalkt (Inhaltsstoff)?

    Nasser Trester kann von zu wenig Kaffeemehl oder zu wenig Pumpendruck kommen.
    Die gemahlene Kaffeemenge ist bei Standardeinstellung 9 Gramm.
    Der Pumpendruck wird auch durch Verkalkung/Verstopfung in den Wasserwegen minimiert.
    Es empfielt sich die Maschine im Testmodus mit einem Entkalker auf Aminosulfonbasis über das Supportventil zu entkalken da das Supportventil bei der normalen Entkalkung nicht mit einbezogen wird.

    Pulver unter der Brühgruppe kommt von einer schwergängigen Brühgruppe.
    Bitte zerlegen, gründlich reinigen (alles Fett muss raus) und beim Zusammenbau nur den Stösselschaft fetten.

    Die neueren Maschinen sind bei weitem nicht so langlebig wie Deine Villa. Ich würde sie wieder aufbereiten.
    Alternativ wäre eine Magic oder Royal zu empfehlen. Sie werden hin und wieder noch in der Bucht neu angeboten (Ladenhüter....).

    MfG
    Gerti
     
  5. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Ich habe alle Dichtungen gewechselt.
    Brühgruppe habe ich wie in diesem Video zerlegt und wie im Video habe ich alles gefettet, war das falsch?

    Entkalkt haben wir über die Jahre mit verschiedenen Mitteln hauptsächlich mit

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    und später als die Packung fertig war mit Zitronensäure Pulver immer kalt entkalkt und mit dem Diagnosemodus über das Dampfventil.
     
  6. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.164
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    dichtungen sind 5st.verbaut in der bg.sind die auch alle neu in deiner.siehe anhang unten.
    dann weiter wie von gerti beschr.im testmodus entkalken mit aminosulfonbasis so kommt
    der entkalker über die bg.am kaffeeauslauf raus,(nicht über dampfventil)
     

    Anhänge:

  7. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.118
    Ort:
    Wien
    Reginite ist auf Amidosulfonsäure-Basis, Zitronensäure kalt ist recht wirkungslos.

    Kauf dir hier 2,5kg, ist sehr günstig und kommst ewig aus, 15-20g auf einen vollen Tank nehmen (nur kalt entkalken, niemals heiß mit Amido..):

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Gerti schrieb dir extra nichts fetten, nur den Stößel vom unteren Sieb wo er nach unten durch geht!
    Naja, siehst eh wenn Pulver in an den Gleitflächen picken bleibt und dadurch erst recht wieder schwergängig wird.
    Laß es jetzt halt mal so.

    LG Grisu
     
  8. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Danke für den Link Problem ist nur ich wohne in Italien. Und hier finde ich keinen Lieferanten. Oder Versand kostet mehr als das Produkt.
     
  9. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    3.627
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Da gefällt mir einiges nicht:
    Es wurden keine Dichtungen gefettet (oder hab ich es übersehen?). Es gehört kein Fett in die Laufschienen.

    In der BG wird nur der Stössel in der Brühkammer und die Dichtung im Brühzylinder (unter der weissen Abdeckung die nicht entfent werden darf!) gefettet. Fett in den Laufschienen führt mit der Zeit zu Kaffeemehlanhaftungen wodurch die BG wieder schwergängig wird.
    Auf die Dichtungen am BG-Einlaufstutzen und auf die Dichtung unter dem Kaffeeauslauf (wo das Cremaventil drunter ist) dünn Fett geben.
    Den Brühzylinder ca. 1 cm vom oberen Rand dünn mit Fett bestreichen (der Rest am Finger vom Stössel fetten sollte reichen).
    Das dient dazu das der grosse O-Ring am Brühkolben bei den ersten Fahrten der BG nicht schwergängig ist. Später übernimmt die Schmierung der Dichtung das Kaffeepulver.

    Das >Renegite< als Entkalker war nicht schlecht da es Amidosulfonsäure enthält.
    Zitronensäure hat kalt angewendet kaum bis gar keine Wirkung als Entkalker. Sie wirkt bei 58°C bis 60°C. Wird sie heisser flockt sie aus und bildet Kesselstein. Kesselstein wirkt im Boiler isolierend. Die richtige Wassertemperatur wird nicht mehr erreicht da der Temperaturfühler auf der Aussenhaut des Erhitzers sitzt und nicht im Wasser.
    Im Testmodus entkalken ist immer gut. Nur die BG muss gegen Ende des Entkalkungsvorganges in Brühstellung gefahren werden und das Heisswasser/Dampfventil = HWD geschlossen sein. Nun kommt der Entkalker aus dem Kaffeeauslauf und der Schlauch vom Boiler zum Supportventil und das Supportventil werden auch entkalkt.

    Ich würde empfehlen Du besorgst Dir Elfix Entkalker Pulver (erstmalig 40 g/Liter, Nachfolgeentkalkungen mit 20 g/Liter) oder wenns schnell gehen soll Durgol Express in der 1 Liter Flasche (1/2 Liter Durgol + 1/2 Liter kaltes Wasser mischen) und entkalkst im Testmodus auch übers Supportventil. Entkalkermittel 2 bis 3 mal durch die Maschine laufen lassen. Es ist nach dem 1. Gebrauch noch lange nicht mit Kalk gesättigt und kann anschliessend noch zur Entkalkung von Perlatoren bei Wasserhähnen benutzt werden.
    Anleitung im Anhang.

    Zerlege die BG, reinige und fette sie wie ich empfohlen habe.

    Zerlege das Mahlwerk, reinige es und justiere es auf Werkseinstellung. Mahlwerksskanal zur Dosierkammer natürlich auch reinigen.
    Bei der Montage des Bohnenbehälters wird das Zahngestänge für die Mengeneinstellung des Mahlgutes ganz nach links geschoben und der Knopf auf Minimum gestellt.
    Anleitung im Anhang (ist vom einer anderen Type. Passt aber auch auf Deine Maschine).

    MfG
    Gerti
     

    Anhänge:

  10. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    3.627
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Nachtrag zum Video BG:
    Die Rändelspannmutter = RSP für das Sieb am Brühkolben darf nur mit der Hand fest gezogen werden. Mit dem BG-Schlüssel festgezogen kann sich das Sieb verformen (es kommt Kaffeemehl unters Sieb und das verstopft mit der Zeit das Cremaventil) und die RSP kann kaputt gehen (die Mutter die in das Gewinde vom Sieb eingreift kann aus dem Kunststoffgehäuse gezogen werden).

    MfG
    Gerti
     
  11. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.164
    Ort:
    NRW
    schau ---

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    ---

    gruss nach Italien.
     
  12. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    14,50€ Versand
     
  13. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.118
    Ort:
    Wien
    Ich empfehle dir kauf trotzdem die bei amazon, kostet dich ganze 30€ inkl. Versand für 2,5 Kilo, noch immer ein sehr guter Preis!!!

    Bei der flüssigen im 5l Tank ist es ersten umständlicher da nicht sehr handlich und vor allem weiß man die Konztentration nicht !!!
    In Summe kommt es auch wesentl. teurer ... da sie laut Eigenangabe (keine Ahnung welche Verdünnung man dann erhält und ob die brauchbar ist) 100ml auf einen Tank nimmt, macht also 50 Entkalkungen für 15€ + Versand..

    Beim Pulver kommst auf ca. 200 Entkalkungen um 30€ komplett !!!

    LG Grisu
     
  14. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Renegite bekomm ich für ca. 70Cent / 50g k.A. ob das ein guter Preis ist.
     
  15. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.118
    Ort:
    Wien
    rechne es dir aus, etwas teurer, sind so 35 für 2,5kg, kann nur hoffen daß es pures Pulver ist, steht nicht drauf !!!
     
  16. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Danke, ich schau morgen mal in den Chemiehandel evt. finde ich ja etwas in der Umgebung.
     
  17. golserma

    golserma Teetrinker

    Beiträge:
    8
    Habe einen Händler gefunden da kostet das Pulver 9€/KG ich werde das mit dem Entkalken versuchen und melde mich dann obs geholfen hat.
     

Diese Seite empfehlen