Kriechströme und änliches (Incanto Sirius keine Funktion mehr)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Grisu, 6. Dezember 2015.

  1. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.821
    Ort:
    Wien
    @Aydin: ein schlechter Kontakt am Temp-Sensor bewirkt doch genau das Gegenteil, da der Widerstand erhöht ist was sie eine höhere als die tatsächliche Temperatur messen läßt demzufolge sie zu kalt bleibt?!?!?

    LG Grisu
     
  2. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.571
    Ort:
    Baden bei Wien
    Kein Kontakt verursacht höhere R.

    Aber ein schlechte Kontakt bei Korosion (paralell zwischen die Pins zum bestehende TempSensor) kann auch niedrigere Widerstand als Folge haben!

    Aber warten wir es ab, was wird der TE als Ursache verkünden!;)
     
  3. Addi

    Addi Espressotrinker

    Beiträge:
    913
    Ort:
    Moorrege bei Hamburg
    Theoretisch müssten oxidierte Stecker-Pins eine höhere Temperatur im Boiler vortäuschen und die Maschine müsste kälter bleiben.
    Ich hatte aber auch schon eine Maschine bei der die Thermostate wegen Überhitzung auslösten. Als einzigen Fehler habe ich einen abgefaulten Stecker-Pins am Temperaturfühler gefunden, erneuert und die Maschine lief wieder.
     
  4. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    Sachsen
    Ihr redet von Kriechströmen zwischen den Steckerpins des Temsensors:D
     
  5. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.821
    Ort:
    Wien
    alles klar, aber sowas müßte man doch sehen oder sogar Blinde erfühlen können wenn es dermaßen "versaut" ist.
     
  6. Addi

    Addi Espressotrinker

    Beiträge:
    913
    Ort:
    Moorrege bei Hamburg
    Eigentlich kann da nichts kriechen. Jeder Stecker-Pin ist ja in einem separaten Kunststoffabteil. Ich bin mir auch bei meinem Fehler nicht mehr sicher. Möglicherweise heizte die mit dem abgefaulten Pins auch nicht. Muss meine Unterlagen noch mal durchgehen.
     
  7. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    Sachsen
    es kriecht gern unterm Sockel auf der Leiterplatte. Von oben fast nicht zu erkennen. Da hilft nur Sockel von den Stiften ziehen und darunter sauber machen.
     
  8. Addi

    Addi Espressotrinker

    Beiträge:
    913
    Ort:
    Moorrege bei Hamburg
    Also Stecker abziehen und dann den "Abstandshalter" aus Kunststoff abhebeln. Wusste bisher nicht, dass das geht.
     
  9. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    Sachsen
    Ja genau so.Muss ich immer so machen um die Sockel zu schützen wenn ich da an den SMD Widerständen mit Heißluft löte. Gerade die im Bereich links oben auf der Platine.
     

Diese Seite empfehlen