kurioser Fehler Surpresso S20

Dieses Thema im Forum "Siemens" wurde erstellt von Tangor71, 18. Januar 2018.

  1. Tangor71

    Tangor71 Teetrinker

    Beiträge:
    3
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden: ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Siemens Surpresso S20

    Hallo erstmal,
    habe mich neu angemeldet aus dem einfachen Grund: ich komme nicht weiter.
    Seit ein paar Tagen macht meine Maschine folgendes: Nach dem Einschalten ganz normales hochheizen und spülen. Danach kann man ganz normal einen Kaffee beziehen (groß, Einstellung wird auch nicht verändert). Wenn man aber dann eine zweite Tasse haben möchte, streikt die Maschine mit dem Fehler, kein Kaffee mehr da. Also Tassensymbol und Kaffeelöffel blinken. Erst nachdem man in den Standby gegangen ist (vermutlich Reset aller Sensoren) und wieder einschaltet, kann man wieder Kaffee beziehen, aber eben nur einmal.
    So, nun frage ich mal rum ob jemand sowas schon hatte oder aber eine Idee hat.
    Maschine ist 13 Jahre alt im Dauerbetrieb, hat neue Pumpe, neues Drainageventil und ist rundum revidiert, inkl. Reparatur des Niederhalters.
    Danke im Voraus.
     
  2. Black Sheep

    Black Sheep Kaffeetrinker

    Beiträge:
    640
    Ort:
    Freystadt
    Wahrscheinlich sind die Microschalter an der Kuvenscheibe im Antriebsblock
    mechanisch nicht mehr 100%ig. Da hilft kein elektrisches Prüfen der Schalter,
    da sie eigentlich elektrisch ok sind, sondern nur ein Tausch gegen neue.

    Gruß
    BS
     
  3. Tangor71

    Tangor71 Teetrinker

    Beiträge:
    3
    Danke für die Antwort, aber die Schalter schliesse ich aus, da es ja bei der ersten Tasse immer funktioniert und bei der zweiten dann nicht mehr. Zudem habe ich noch einen weiteren Test gemacht und die Kaffeemenge leicht reduziert sowie die Tassengröße von XXL auf groß gesetzt. In dieser Einstellung funktioniert die Maschine tadellos. Ergo können es keine Schalter sein. Ich tippe auf die Detektierung der gemahlenen Kaffeemenge. Da irgendwo müsste der Fehler sein(korrigiert mich wenn ich mich irre). Allerdings weiss ich nicht wie das genau funktioniert. Ich hatte gehofft, dass mir das jemand erklären kann.

    VG
     
  4. Black Sheep

    Black Sheep Kaffeetrinker

    Beiträge:
    640
    Ort:
    Freystadt
    Befindet sich bisweilen Kaffeemehl hinter der Brüheinheit?
    Ist die Mühle auch vorher gelaufen wenn sie den Fehler zeigt
    oder hat sie dann das Mahlen ausgelassen?
     
  5. Tangor71

    Tangor71 Teetrinker

    Beiträge:
    3
    Also mahlen tut sie ganz normal, ohne Aussetzer. Auch die gemahlene Menge ist normal. Sieht man ja an dem Puk im Tresterbehälter nach dem Auswerfen. Der Fehler gestaltet sich genau so wie wenn kein Kaffee oder eben zu wenig vorhanden war. Nur bei mir ist es halt alles voll und er mahlt auch normal (zeitlich gesehen). Ich werde sie mal auseinander nehmen und schauen. Habe erst jetzt dafür Zeit.
     

Diese Seite empfehlen