Frage MC+ - Gespeicherte Wassermenge ändert sich selbstständig

Dieses Thema im Forum "..:: Magic Serie ::.." wurde erstellt von Sturmvogel, 11. April 2016.

  1. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: Ja
    - Messgerät vorhanden: Ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: MC+ SUP 012DER aus dem Jahr 2006

    Die gespeicherte Wassermenge für die große Tasse Kaffee ändert sich von alleine nach ca. 20 bis 30 Bezüge. Danach muss wieder eine neue Speicherung vorgenommen werden.
    Vor kurzem habe ich wegen einer anderen Sache die Maschine kpl. überholen müssen. Flowmeter, alle Schläuche usw. wurden überprüft und gereinigt.

    Wenn nach z.B. einer neuen Speicherung eine Tasse zu 2/3 gefüllt wird, dann sind es nach 20 - 30 Bezüge plötzlich nur noch 1/2. Das nimmt nicht auf einmal ab sondern das passiert Schritt für Schritt.

    Die Wassermenge wird ja irgendwo im Setup festgehalten. Kann es denn sein, dass die festgelegte Menge in Form einer Zahl im Setup für mich überprüfbar ist? Ich würde gerne testen ob sich diese Zahl verringert!
     
  2. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.031
    Die numerischen Werte der Tassenfüllmengen können im Service-/Diagnosemenü überprüft und auch programmiert werden. Die Daten werden in einem EEPROM gespeichert. Gespeichert wird die Anzahl die Flowmeterimpulse. 600 Impulse bedeuten ca. 200 ml. Es können Werte von 50 bis 800 Impulse in einem Ringzähler abgespeichert werden. Ein selbständiges Ändern des Wertes deutet auf eine fehlerhaftes EEPROM.
     
  3. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    mal eine frage sind auf der patine pufferkondensator oder wird die spannung aufrechterhalten durch kleine batterien (Lithiumzellen) erreichen.
     
  4. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    Ich danke Euch für Eure Antwort.
    Das mit der Batterie oder dem Kondensator werde ich beim nächsten öffnen der Maschine mal überprüfen.
    Das neu programmieren der Wassermenge ist ja erst mal kein großes Übel da ich es ja schnell korrigieren kann. Da ich Foros von meiner Platine habe könnte ich aber dort mal nach schauen. Wo wären denn die Kondensatoren auf der Platine positioniert.? Hast Du da mal ein Bild zum vergleichen davon?
     
  5. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.031
    EEPROMS benötigen keine Lithiumzellen. Es sind nichtflüchtige Speicher.
     
  6. Gundralf

    Gundralf Teetrinker

    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,
    kann es nicht sein dass das Flowmeter nicht richtig dreht / zählt ?
    Habe dieses Problem mit schwankender Wassermenge gelegentlich auch.
     
  7. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    Ich habe gestern eine vielleicht wichtige Feststellung gemacht.
    Nachdem ich gestern die BG kpl. gereinigt und neu gefettet habe kam wieder so viel Kaffee aus dem Auslauf wie ich es ursprünglich mal eingestellt hatte.
    Es stellt sich jetzt die Frage was die Brühgruppe damit zu tun hat? Die gespeicherten Einstellungen für die Wassermengen haben sich ja definitiv nicht verändert. Das Flowmeter kann es auch nicht sein!
    Ist es evtl. ein zugesetztes Sieb was die Durchflusszeit beeinflusst und die Maschine deswegen früher die Ausgabe beendet? Wird das auch überwacht?
     
  8. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.031
    Diese Tatsache nutze ich immer als Zeichen zu einer gründlichen Reinigung der Brühgruppe und zu einer Entkalkung. Auch wenn die Maschine noch keine Entkalkung fordert. Ich glaube, dass das Problem bei der Pumpe liegt ..... im Rückflußventil oder evtl. Überdruckventil.
     
  9. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    Ich hatte die Maschine am 11. April komplett auseinander gelegt. Alle Schläuche wurden überprüft und eine Entkalkung wurde auch gemacht. Flowmeter, Überdruckventil, ja alles wurde gereinigt und überprüft.
    Diesen Effekt habe ich schon seit Jahren mit dieser Maschine.
    Immer wenn die BG gereinigt wurde stimmt die Wassermenge. Nach einigen Wochen verändert sie sich wieder.
     
  10. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.031
    Ich kenne das Problem von meiner Royal Professional SUP 016E
     
  11. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    ...und wir haben eine Hausenkalkungsanlage auf Salzbasis. Zusätzlich verwende ich auch noch einen Kalkfilter im Wassertank.
     
  12. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    Hall Markus,
    entkalke mit "eilfix" pulver,und das ein zwei mal im testmodus.und immer kleine pausen einlegen
    so kann der entkalker besser einwirken.testmodus ist oben am anfang ..::magic serie::..

    zerlege und reinigen das flowmeter,evtl.hat sich ein kleines kalkstück am eingang festgesätzt.
    kein silicon an das laufrad geben,siehe anhang.
     

    Anhänge:

  13. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    Hallo Majolika,
    ich frage jetzt lieber noch einmal vorsichtig nach. Muss ich das alles noch einmal machen obwohl ich die Maschine erst im April komplett zerlegt hatte???
    Ich hatte auch eine Anleitung von hier um das Flowmeter zu überprüfen!
    Ich verwende auch den Entkalker von "eilfix" - und schon seit Jahren! Das war auch ein Tipp hier aus dem Forum.

    Das einzigste was ich bisher nicht gemacht habe ist die Entkalkung im Testmodus laufen zu lassen.
     
  14. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
    Ich habe auch eine Entsalzungsanlage (Coffee Bar-Festwasseranschluss)in meinem Betrieb!
    Ich habe in 11 Jahren und über 22 kBezüge nur einmal entkalkt.
    Ich kontrolliere die Wasserwege über den Flowmeterwert im TM
    wenn es sein muss oder wenn ich lustig bin:D
    Du solltest die Kontakte des FM kontrollieren.
     
  15. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
    Sorry, nur bei der grossen Tasse?
     
  16. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
    Schaue im Diagnosemodus ob sich der Wert Tassenfüllmenge
    verändert!
     
  17. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    Nein, bei allen natürlich :)

    Aber warum ist alles gut wenn die BG gereinigt wurde? Wo ist da der Zusammenhang. Die Lochfilter sind nie verstopft...
     
  18. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
    Wie kannst Du das sehen, hast Du sie schon mal zerlegt?
    Da setzt sich sehr wohl Kaffeefett ab, wenn man keine Reinigungstabs
    verendet.
    Ist aber auch unnötig wenn man die BG alle 2 Jahre revidiert.
     

    Anhänge:

  19. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
    Mache das!!!
     
  20. Sturmvogel

    Sturmvogel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    328
    Ort:
    Südhessen
    Ja, das werde ich jetzt mal machen.
     

Diese Seite empfehlen