Odea Giro - Mahlwerk läuft nicht

Dieses Thema im Forum "..:: Odea Serie ::.." wurde erstellt von irgendana, 20. Dezember 2016.

  1. irgendana

    irgendana Teetrinker

    Beiträge:
    5
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: Ja
    - Messgerät vorhanden: Ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Saeco Odea Giro

    Hallo zusammen,
    bei meiner Odea lief das Mahlwerk kurz an und streikte danach, die LED's für Satzbehälter leeren und Entkalkung blinkten abwechselnd, die rechte "Aroma-Bohne" leuchtete. Beim Zerlegen und Reinigen der Maschine habe ich festgestellt, dass der Kaffee-Einfülltrichter zur Brühgruppe gebrochen war und deshalb der Motor und Getriebe in Kaffeepulver lagen. Motor wurde gereinigt, sollte von den Widerstandswerten auch funktionieren. Auf der Leistungsplatine war der 4,7 Ohm Widerstand defekt, diesen habe ich getauscht (vorsorglich die Triacs T1 und T2). Nach dem Zusammenbau habe ich das Mahlwerk im Testmodus getestet -> Mahlwerk lief wenige Sekunden dann gleiche Fehlermeldung. Nun habe ich festgestellt, dass erneut der 4,7 Ohm Widerstand defekt ist.
    Hat jemand eine Idee wo ich den Fehler suchen könnte?
    Vielen Dank!
     
  2. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.594
    Ort:
    Sachsen
    Wenn dieser Widerstand abraucht ist die Last durch den Motor zu hoch. Vermutlich Schluß im Komutator. Häng den Motor mal an 12V Gleichspannung. Damit muss er sauber aber langsam laufen und darf dabei kleine 200mA verbrauchen.
     
  3. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.174
    Ort:
    NRW
    Hallo
    willkommen im forum,

    das wichtige bei der instandsetzung ist immer das die brühgruppe leicht
    geht,sie einmal zerlegt u.gereinigt sowie alle dichtungen ausgetauscht
    inklusive brühzylinder (stößel) dichtung,--

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    -- auf seite 8.

    unten im anhang die brühzylinder dichtung.
     

    Anhänge:

  4. irgendana

    irgendana Teetrinker

    Beiträge:
    5
    Danke für den Tipp, werde ich versuchen. Der Motor riecht schon verdächtig, Wicklungen sind allerdings ok, am Kommutator sind einige Rillen, Kohlen sind auch in Ordnung. Widerstand am Motor ist auch unverdächtig.
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.594
    Ort:
    Sachsen
    ich hatte schon paar mal dass im Kommutator einige benachbarte Kontakte Schluß miteinander hatten weil im Zwischenraum der Kunststoff verbrannt war. Die Rückstände sind dann leitend! Kannst ja mal von Kontakt zu Kontakt messen, es müssen immer 10 Ohm sein, wenns bloß 8 oder weniger Ohm sind kannst Du sicher davon ausgehen dass etwas faul ist.
     
  6. irgendana

    irgendana Teetrinker

    Beiträge:
    5
    Danke, werde ich messen - falls das der Fall ist, werde ich den Motor tauschen.
     
  7. irgendana

    irgendana Teetrinker

    Beiträge:
    5
    Kontakte gemessen, größtenteils 10 Ohm, einige wenige rund 6 Ohm, einige 8 Ohm, einmal 45 und einmal knapp 100 Ohm
     
  8. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.594
    Ort:
    Sachsen
  9. irgendana

    irgendana Teetrinker

    Beiträge:
    5
    Motor getauscht, 4,7 Ohm Widerstand getauscht -> Kaffeemaschine läuft wieder :)
    Vielen Dank für Deine Hilfe Uhrmacher!
     
  10. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.594
    Ort:
    Sachsen
    Gern geschehen und danke für die Rückmeldung!
     

Diese Seite empfehlen