Odea Giro will dauernd entlüftet werden

Dieses Thema im Forum "..:: Odea Serie ::.." wurde erstellt von Raymundt, 21. Dezember 2016.

  1. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden:ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Odea Giro (sehr alt)

    Zu Hilfe meine Bürokaffeemaschine will dauernd entlüftet werden.
    Es handelt um eine alte Giro (kein Standby, der Dampfventilsensor hat 4 Kabel.
    Beim einschalten ist soweit alles in Ordnung die Brühgruppe fährt einmal im Kreis und der Boiler heizt auf.
    Beim Kaffeebezug mahlt er normal, die Brühgruppe fährt in Brühstellung und es passiert .......nichts.
    Nach einer Weile kippt er das trockene Pulver in den Satzbehälter, die Entlüftungsleuchte blinkt und es zischt und dampft im Bereich der Rühgruppe.
    Während dem Entlüften geht die grüne Lampe wieder an und man kann das Spiel von vorne beginnen.
    Vor Kurzem noch hat sie noch funktioniert.

    Den Flowmeter habe ich ausgetauscht, das hat aber keine Besserung gebracht.
    Was auffällt ist, dass man beim öffnen des Dampfventils das Funktionsventil schalten hört, aber die Pumpe nicht startet. Erst nach ein paar mal hin und her drehen klappt es dann wieder.

    Ich vermute, dass die Ansteuerung der Pumpe nicht zuverlässig arbeitet.

    Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Gruß,
    Raymund
     
  2. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.505
    Ort:
    87545 Burgberg

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Gehe in den Testmodus-Fahre die Brühgruppe in Brühposition und
    Betätige die Pumpe.
    Kommt Wasser?
    Heisswasserbezug funktioniert?
     
  3. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Sorry, hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, dass im Testmodus alles funktioniert.
    Also es kommt Wasser aus dem Kaffeeauslass.
    Heisswasserbezug funktioniert auch.
    D.h. die Pumpe läuft, wenn ich sie über einen Schalter/Knopf aktiviere.

    Werde über die Feiertage weiter ausprobieren.

    Gruß
    Raymund
     
  4. Beansandbeans

    Beansandbeans Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Wenn ich das richtig verstehe, läuft kein (heißes) Wasser in die Brühgruppe. Ist das Problem also vielleicht beim "Wassereinlaufventil" zu suchen? Bei meiner Odea Go ist es das helle/weiße Ventil, das man sieht, wenn man die Brühgruppe herausnimmt.

    Das Zischen und Dampfen käme dann vom heißen Wasser, das nicht entweichen kann.

    VG

    Edit: Ich habe die Fachbegriffe nicht drauf, ich hoffe, es ist auch so verständlich.
     
  5. Beansandbeans

    Beansandbeans Teetrinker

    Beiträge:
    4
    ... wobei dann im Testmodus kein Wasser aus dem Kaffeeauslass kommen dürfte... hm.
     
  6. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Habe gerade mal den Testmodus ohne Gehäuse ausprobiert.
    Unterhalb des Boilers, da wo der Schlauch in Richtung Funktionsventil angeschlossen ist, leckt es mächtig raus.
    Auch aus dem Schlauchanschluss am Dampfventil tropft es.
    Mal schauen, wie ich das alles abdichte.
    Am Funktionsventil wollte ich vorsichtshalber den O-Ring ersetzen und ansonsten die Schlauchschellen nachdrücken bzw. erneuern. Hoffentlich reicht das.
     
  7. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    3.618
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Hallo Raymundt!
    Da hast den Druckverlust ja schon gefunden. Wasser sucht sich immer den geringsten Widerstand.
    Kürze die betroffenen Schläuche etwas. Mehr als ein Zentimeter ist nicht ratsam da der Radius sonst zu eng wird. Neue Oetikerklemmen sind von Vorteil obwohl man mit sehr viel Geschick und Geduld die alten Klemmen vorsichtig am >Ohr< aufdehnen kann und diese wieder verwenden kann.
    Achte darauf das die Anschlussstücke wo die Schläuche aufgeschoben werden ohne Kalkrückstände sind.

    MfG
    Gerti
     
    Raymundt gefällt das.
  8. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.140
    Ort:
    NRW
    Hallo Raymundt,
    wenn es neue oetikerklemmen sein sollen dann schau ---

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    --- nach,gehe oben
    auf unterhaltung und schreibe coolmann an.
     
    Raymundt gefällt das.
  9. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Oh, Danke, gleich welche geordert.
     
  10. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    3.857
    Ort:
    Sachsen
    Wenn es eine Giro ist kann sie keinen Fehler am Supportventil haben. Die Giro hat da kein Gleitstück was sich verbiegen kann. Da ist wohl zusätzlich noch die BG fast verstopft.
     
    Raymundt gefällt das.
  11. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.645
    Die Funktion des Supportventils liegt im Funktionsventil. Dort wird der Pumpendruck auf ca. 4 bar für die Brühgruppe reduziert. Das Teil kann verstopft oder defekt sein .......

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
    Raymundt gefällt das.
  12. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    3.857
    Ort:
    Sachsen
    Richtig, das lässt sich schnell prüfen , einfach mit BG in Grundstellung Mal die Pumpe aktivieren. Da muss alles Wasser aus dem Supportventildummy rinnen.
     
    Raymundt gefällt das.
  13. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Danke, Werde ich alles ausprobieren, wenn die Ersatzteile eingetroffen ist.
     
  14. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Nachdem vorhin sowohl einige Dichtungen eingetroffen sind, habe ich mich gleich ans montieren begeben.
    Beim Dichtheitstest blieb auch alles trocken.
    Danach komplett montiert und gleich versucht einen Kaffee zu machen.
    Beim ersten Versuch kam nur Wasser, was soweit auch OK ist, da ich auch die Mühle geöffnet und gereinigt hatte und sie somit leer war..
    Beim zweiten Versuch blieb sie wieder stehen bevor der Kaffee kam, also keine Besserung.
    Im Testmodus funktionierte wiederum alles. Es fiel aber auf, dass das Blinken der grünen Lampe relativ ungleichmässig ist.
    Da mir in dem, Moment nichts einfiel, habe ich mals das allgemein beliebte Entkalken mit dem neu erworbenen Eilfix Pulver ausprobiert.
    Bei dem damit verbundenen längeren Laufen der Pumpe fiel mir auf, dass der Volumenstrom, der durch die Brühgruppe läuft, relativ niedrig ist - und das obwohl es nicht durch Kaffee gedrückt werden musste.
    Nach der Aktion funktionierte er schon mal für zwei Kaffeebezüge wieder. Danach war Schluß wegen Bohnenmangel.
    Wenn sich der Fehler wieder zeigt, werde ich mal die Pumpe austauschen.

    Gruß
    Raymund
     
  15. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    keine Besserung eingetretren, direkt nach dem Einschalten will sie entlüftet werden und beim Kaffeebezug läuft die Pumpe gar nicht an.
    Im Testmodus funktioniert alles.
     
  16. Raymundt

    Raymundt Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Tadaa...es war wohl die Pumpe.
    Als letzter Akt der Verzweiflung habe ich vorhin die Pumpe der Odea Go, welche als Ersatzteilräger herumsteht, reingepackt und siehe da, jetzt gibt es Kaffee soviel ich will.
    Nach fünf Probetassen (habe ich nicht alle getrunken) nimmt sogar der Trester langsam Formen an.
     

Diese Seite empfehlen