Odea Go Mahlwerk läuft zu lange - Kein Kaffee

Dieses Thema im Forum "..:: Odea Serie ::.." wurde erstellt von macmeck, 28. Oktober 2016.

  1. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden:ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: Saeco Odea Go

    Hallo zusammen,

    meine Odea streikt seit einiger Zeit. Sie lässt sich normal starten, wenn man dann jedoch einen Kaffee von ihr verlangt läuft das Mahlwerk los, dreht nach meinem Empfinden zu lange und irgendwann geht die große Leuchtenshow los.
    Ich hatte die Maschine mittlerweile zerlegt und festgestellt, dass der Trichter für das Kaffeepulver am Ausgang des Mahlwerks gebrochen war und deshalb der Motor des Mahlwerks komplett in Kaffeepulver lag. Scheint wohl ein bekanntes Problem zu sein. Nachdem jetzt alles wieder sauber und der Trichter ersetzt ist, leider immer noch das gleiche Phänomen. In der Zwischenzeit habe ich auch noch den Sensor des Mahlwerks ersetzt, da meine Vermutung war, dass dieser einfach nicht mehr mitbekommt wie lange das Mahlwerk schon läuft. Das hat aber auch nichts gebracht. Das Mahlwerk läuft einfach so lange bis am Trichter alles verstopft.

    Hat jemand eine Idee, was das noch sein könnte bzw. was man hier weiter prüfen kann?

    Danke vorab!
     
  2. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.487
    Ort:
    Baden bei Wien
    Hallo

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Willkommen im Forum.

    Kontrolliere den Trichter genauer, drinnen ist ein "Feder", ob man ihn mit Finger drucken/bewegen kann!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  3. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Ja, die Feder lässt sich bewegen und klappt auch hoch wenn Kaffee gemahlen wird.Der Trichter ist ja neu, da würde ich ja erwarten, dass der in Ordnung ist.
     
  4. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.487
    Ort:
    Baden bei Wien
    Da es wieder verstopft, nehme ich an dass es liegt an der Trichter bzw. deren einbau!
    Wenn du von oben durch den Trichter guckst, kannst du Boden/BG sehen?
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.242
    Ort:
    Sachsen
    Wie lange läuft denn das Mahlwerk? Wenn es eine neuere Odea ist (mit Autostandby) könnte durch den defekten Schacht das SAS die Mahlmenge extrem hochgereglt haben. Da die Reduktion nur in 5er Schritten passiert ist es gut möglich dass einige Mahlvorgänge benötigt werden bis die Pulvermenge wieder passt.
     
  6. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Hm, der Trichter sitzt schon an der richtigen Position. Wenn ich die Brühgruppe rausnehme, kann ich von unten hineinfassen bzw. von oben durchschauen.
    Wie gesagt, ich vermute das Problem an anderer Stelle: das Mahlwerk läuft einfach zu lange (deutlich länger als früher), dadurch wird zu viel Kaffee gemahlen und das Ding läuft einfach "voll" bis es verstopft. Daher die Frage, wie misst die Maschine denn die zu mahlende Menge ab Kaffeepulver. Wenn ich das richtig sehe, ist doch nur ein kleiner Sensor am Mahlwerk (Hall Sensor?), der die Anzahl der Umdrehungen am Zahnrad misst. Wenn dem so ist, liegt doch die Vermutung nahe, dass hier nicht mehr richtig gezählt wird, oder? Noch eine Idee, wie man das testen kann?

    Die Maschine ist glaub ich von 2008, Auto Stamdby hat sie nicht. Kann das mit der Regelung dann auch sein? Ich kann nachher nochmal stoppen, wie lange sie aktuell mahlt und ob sich das verändert. Wie oft dürfte sie denn so circa zu lange mahlen? Aktuell muss man halt die Maschine halt nach jedem Versuch erstmal durch den Trichter hoch sauber machen...
     
  7. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.487
    Ort:
    Baden bei Wien
    Di siehst richtig.;)

    Schau unten den Zahrad ob sind zwei Magneten (die überqueren den Hallsensor)! Wenn eine ist ab, passiert so was, wie bei dir.

    Am Anfang von Odea Series Unterforum ist eine TestModus Anleitung, benütze sie!
     
  8. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.242
    Ort:
    Sachsen
    5bist 8 Sekunden sind normal.
     
  9. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Sie mahlt so ca. 20 Sekunden, bis sie halt verstopft... Und zwei Magnete habe ich am Zahnrad auch gesehen. Da sollte also alles passen.
    Ich check morgen nochmal die Anleitung für den Testmodus. Hatte gar nicht gesehen, dass die viel ausführlicher ist als die "Standardanleitung" für den Testmodus. Melde mich dann nochmal mit Ergebnissen.
     
  10. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Okay, also im Testmodus mit Drehknopf links und Wassertaste läuft das Mahlwerk los, es blinkt aber nur die LED in der "Wassertaste". Ich verstehe das in der Anleitung schon richtig, dass eigentlich die Entkalkder LED im Takt des Hall Sensors noch zusätzlich leuchten sollte, ja? Das heißt dann wohl, dass der Sensor nicht richtig ausgelesen wird, oder? Dann werde ich mich mal zur Hauptplatine durcharbeiten müssen... oder hat jemand andere Tipps?
     
  11. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.242
    Ort:
    Sachsen
    Sensor selber mal checken, die haben oft kalte Lötstellen auf der kleinen Platine am Sensor.
     
  12. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Hm, den Sensor habe ich ja gerade erst getauscht... Hast du ne Ahnung, wie der funktionieren sollte? Wie muss man den versorgen und wo sollte man dann den Impuls messen können?
     
  13. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.242
    Ort:
    Sachsen
    ich bin mir jetzt über die Verkablung in der Odea nicht ganz sicher, aber denke an den äußeren Pins sollte die Betriebsspannung anliegen und der mittlere Pin müsste Signal (beim Magneten Spannung nach unten) geben.
     
  14. dino earl

    dino earl Kaffeetrinker

    Beiträge:
    537
    Ort:
    nähe Heilbronn
    entweder fehlt ein Magnet in dem Zahnrad des mahlwerkes, oder die Steuerplatine ist defekt. Beim anschluss der service sw kann man im diagnosemodus auslesen was da los ist. Ich tippe zu 99% auf steuerplatine.
     
  15. macmeck

    macmeck Teetrinker

    Beiträge:
    12
    Also das Servicemanual sagt zur Beschaltung des Sensors Impuls/Masse/+, wobei es sich aber über die Versorgungsspannung ausschweigt. Da die restlichen Sensoren jeweils 5V zurückgeben wäre das einen Versuch wert, oder?
    Kaputte Steuerplatine wäre allerdings sehr hässlich, da ist man ja mit 100EUR mehr als den Restwert der Maschine los... Die Service Software kann man da selbst nicht drauf los lassen, oder?
     
  16. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.242
    Ort:
    Sachsen
    Platine hätte ich ggf noch da. Die 5 Volt stimmen. Miss mal zwischen Masse und Signal. Lasse dabei das MW sehr langsam laufen (Motor mit 12V betreiben) dann müsstest Du pro Umdrehung 2 Signale bekommen.
    Ich denke immer noch an Sensor oder Magnetprobleme.
     
  17. dino earl

    dino earl Kaffeetrinker

    Beiträge:
    537
    Ort:
    nähe Heilbronn
    Ich bleibe bei Platine, bei xefektem sensor müsste Bohnenmangel als störung kommen. Bei einem fehlenden magnet müsste die nur dopelt soviel mahlen, bei 130 max Impulsen also max 18sec. Da aber weit mehr als 20sec gemahlen wird ist es die Platine.
     
  18. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.242
    Ort:
    Sachsen
    ;-) wenn nur aber jeder 3 oder 4 Impuls vom Sensor sicher erfasst wird sind wir wieder beim Sensor. Ich würde jetzt zu gern mal meinen Zähler dazwischen(Platine und Sensor) hängen um die Impulse zu zählen. Was soll an der Platine defekt sein? Wenn der Signalkreis vom Sensor auf der Platine defekt ist kommt sofort Mahlwerk blockiert. Also müssen vereinzelte Impulse den Prozessor erreichen.
     
  19. dino earl

    dino earl Kaffeetrinker

    Beiträge:
    537
    Ort:
    nähe Heilbronn
    Und ich würde die gern mal hier an die Service Software hängen. Aber macht mal. Bin gespannt was rauskommt...;-)
     
  20. rudi72

    rudi72 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Auf der Alb
    Hallo,
    ich glaube, ich habe das selbe Problem mit der ODEA GO SUP 0310
    Im Testmodus funktioniert alles bestens.
    Wenn ich einen Kaffee machen möchte geschieht jedoch Folgendes:
    Mahlwerk läuft ca. 6 Sek.
    Brühgruppe fährt hoch und quält sich. LED Trester und Heizung fangen an abwechselnd zu blinken.
    Brühgruppe fährt herunter und wirft trockenes Pulver raus. Anschließend erneute Initialisierung.
    Habe es mit zwei Brühgruppen versucht. Gleiches Ergebnis.
    Habe das Supportventil getauscht. Gleiches Ergebnis.

    Was kann das Problem sein?
     

Diese Seite empfehlen