Royal Cappucino wirft Kaffee trocken aus, funktioniert aber bei Pulverkaffee

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von Turbocappucino, 25. Januar 2014.

  1. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:

    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden ?
    Ja, sowohl als auch, Beruf und Hobby

    - Messgerät vorhanden ? Ja, bis zum Osziloskopen

    - Genaue Bezeichnung der Maschine
    Royal Cappucino SUP016R
    7630 Kaffees
    Baujahr 11-2004 (erst 2006 in Betrieb genommen und seit 2010 warm und trocken eingelagert)
    Zustand sehr gut (geputzt wie neu)
    Probleme bis zum jetzigen gab es keine, bis auf ein teilweise einige Pixel schwach darstellendes Display. Wurde immer entkalkt und gereinigt, Schmierstellen mit Silikon behandelt.


    Zum Problem: Ich habe eine Royal Cappucino, die nach dem Einschalten manchmal ein oder zwei Tassen Esspreso gibt, dann aber den gemahlenen Kaffee trocken in den Behälter wirft.
    Dabei wird das übliche "Vorbrühen" übersprungen und sie steht direkt wieder bei Produktwahl.
    Nach dem Mahlen presst die Maschine den Kaffee zusammen, dabei scheint sie am Ende große Mühe zu haben und den Punkt, an dem das Wasser kommen soll, nicht zu erreichen.

    Zu meinen (subjektiven) Beobachtungen:
    Das Kaffeepulver kommt mir trotz Stellung 8 an der Mühle sehr grob vor.
    Der Esspresso war schon immer recht schwach, trotz maximaler Einstellung der Menge, was bei 99% Cappucino aber nicht gestört hat.

    Durch etwas Nachdenken bin ich auf die Idee gekommen die Kaffeemenge Richtung Minus zu stellen, siehe da, sie tut wieder!
    Wenn ich aber mehr als 50% einstelle, wirft sie wieder trocken aus.

    Ich hänge Bilder an, das Kaffeepulver auf Stufe 8 gemahlen, Bohnen und Cappucinolöffel zum Größenvergleich.

    Vielen Dank erst einmal,

    Wolfgang
     
  2. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Hat beim ersten mal nur ein Bild eingestellt... hier der fehlende Mahlgrad:
     
  3. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Nochmal...

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  4. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Inzwischen war ich nicht untätig und habe den Mahlgrad deutlich in Richtung Fein verstellt, so das es jetzt bei ca. -6 steht. Ich denke das die Mühle vieleicht von Anfang an etwas zu grob eingestellt war. Dazu steht die Kaffeemehlmenge jetz im ersten Drittel. Offenbar gefällt der Maschine das sehr gut, wäre ich kein Techniker, würde ich sie jetzt als "heil" bezeichnen. Der Esspresso ist kräftiger als jemals zuvor und die Crema wunderbar.

    Ich möchte noch einmal eines ganz klar zum Ausdruck bringen:
    Ich hatte mich zunächst an in Hamburg ansässige Saeco Service Partner gewandt, kurz bevor die Maschine versagte. Ich wollte sie zu einem "Service" vorbei bringen, da ich vermutete das sich in dem Gerät, nicht langzeitkonstante Einstellungen oder kompliziertere Wartungsarbeiten ergeben könnten. Die Addressen hatte ich von Saeco Deutschland empfohlen bekommen, da ich die Maschine nicht verschicken, sondern selber hinbringen und abholen wollte. Die beiden telefonisch dazu kontaktierten Unternehmen haben mich mit einer derartigen Inkompetenz und einem unglaublichem Desinteresse behandelt, das ich nach diversen Telefonaten (mal war der Techniker nicht da, dann der Chef gerade nicht greifbar), das ich sie sicher nicht einmal für ein Entkalkungsmittel bemühen werde. Sie haben es schlichtweg abgelehnt die Maschine zu einem Service an zu nehmen. Das bei einem Gerät mit Gewerbezulassung.
    Dazu sei gesagt, das ich alle Daten der Maschine vorliegen hatte und nach einem professionellem Service nach ca. 7000 Ausgaben und 4 Jahren Betrieb gefragt habe, weil mir das außerliche Reingen und Entkalken als nicht ausreichend vor kamen.
    Ich wollte keine technischen Details oder Selbsthilfefragen beantwortet haben. Nur Maschine bringen, bezahlen, abholen, denn sie wurden damals im Laden benutzt.
    Ist das wirklich eine idiotische Frage an einen zertifizierten Saeco Partner? Das soll jetzt kein Bashing sein, ich frage ganz ehrlich.

    Da das Gerät wenig später die oben beschriebene Störung hatte, war das Ansinnen doch sicherlich nicht völlig grundlos.

    Nach der Enttäuschung habe ich mich hier angemeldet, aber nicht mehr die Zeit gefunden weiter daran zu arbeiten.
    Da das Gerät inzwischen privatisiert ist, ist mein Interesse nun ein anderes und ich habe ja zum Glück diese Seite, mit der ich hoffe besser klar zu kommen.

    Wolfgang
     
  5. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    27.031
    Hallo,


    Die Royal Cappuccino SUP 016R arbeitet mit der potenzial-getrennten Platine RORD_PWRV12. Sie misst den Mühlenstrom über den Spannungsabfall am 4Ohm7 Widerstand (ca. 10 Watt).
    Gibt es (gab es) eine Fehlermeldung, wenn der gemahlene Kaffee trocken ausgeworfen wird (wurde) ?

    mfg
    Harry
     
  6. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,
    Danke für Deine Antwort. Nein, es gibt keinerlei Fehlermeldungen. Ich habe auch die Brühgruppe zerlegt, sie war nach 7000 Kaffees erstaunlich sauber, weit entfernt von den Horrorbildern im Netz. Gerade mal ein wenig Belag, der sich leicht abwischen ließ.
    Was sagst Du (oder wer immer auch etwas davon kennt) zu dem Mahlgrad? Gegen meine Xsmall plus, die die gleichen Bohnen verwendet, ist das Kaffee um schätzungsweise den Faktor 10 gröber. Es wird auch nicht in kleine Briketts gepresst, sondern liegt nass locker im Auffangbehälter.


    Danke, Wolfgang
     
  7. hallo wolfgang,

    der mahlgrad sollte in etwa wie kristallzucker sein. stelle ihn feiner. änderungen im restebehälter wirken sich bei stahlkegelmahlwerken erst nach ca. 3 tassen ein. menge zunächst neutral.

    habe mal ein bild der pucks meiner nova angehängt. darf noch eine spur feiner sein.

    hängt ab von verschiedenen faktoren wie wassertemperatur, pumpendruck, reinigungszustand brühgruppe, mahlgrad, mahlmenge.


    mfg
     

    Anhänge:

    • pads.jpg
      pads.jpg
      Dateigröße:
      54,4 KB
      Aufrufe:
      34
  8. dieselfalk

    dieselfalk Kaffeetrinker

    Beiträge:
    536
    Ort:
    Reichshof
    Mach dir mal den Pass das Mahlgewicht zu bestimmen.
    Es könnte nämlich sein, dass der Mikroschalter für die Mahlmenge verzögert schaltet und du schlicht zuviel Kaffeepulver in die BG bekommst.
    Als 2. Ursache prüfe, ob der alte Trester des vorherigen Bezugs sich auch komplett vom oberen Sieb der BG gelöst hat und abgestriffen wurde.
    Ich hatte schon Geräte da, bei denen hat das tablettenartige Tresterkuchenformen nicht funktioniert und es hat immer eine nennenswerte Restanhaftung gegeben. Das hängt scheinbar u.a. auch mit der verwendeten Kaffeesorte und der Oberfläche des Siebs zusammen. Es gibt verschiedene Ausführungen des Siebs und neuere BG haben am Brühzylinder extra noch einen Metallbügel zum Abstreifen!
     
  9. De Elektrisch

    De Elektrisch Kaffeetrinker

    Beiträge:
    63
    *GLASKUGEL ANFANG*

    Vielleicht reicht auch die Kaffemenge nicht aus. Somit wird das Kaffee-Mehl nicht genug komprimiert.

    Hatte den Fall bei einer "Krups Sizilliana". Nachdem ich den Mahlgrad manuell direkt am Mahlwerk eingestellt(gedreht) habe, war alles wieder in Ordnung.

    Kann sein sein, daß der Mahlkegel und Mahlring verschlissen sind.

    *GLASKUGEL ENDE*
     
  10. dieselfalk

    dieselfalk Kaffeetrinker

    Beiträge:
    536
    Ort:
    Reichshof
    Die Jura (und Clone wie die Krups) prüfen tatsächlich die Stellung der BG wenn sie das Kaffeemehl pressen und brechen den Kaffeebezug ab, wenn zuwenig Pulver in der Brühkammer liegt.
    Die Saecos machen das aber erst bei den Modellen mit Opti-Dose (wenns denn funktioniert)
    Die Maschine um die es hier geht, macht eine rein volumetrische Dosierung über die Dosierkammer. Das ist ein störungsunempfindliches System und prima in Bezug auf Verschleiss der Mahlkegel. Dadurch, dass die Dosierkammer aber nur manuell verstellt werden kann, so kann nicht einfach über die Elektronik eine je nach Tassengröße unterschiedliche Menge Kaffeepulver dosiert werden.
     
  11. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    Danke erst mal, der Trester ist so grob, das er sich nicht zu Pucks presst, sondern einfach zerfällt, auch wenn die Maschine trinkbaren Espresso produziert.
    Das nach gerade einmal 7000 Servings das Mahlwerk einer Maschine mit Gewerbezulassung verschlissen ist, halte ich mal für eher unwarscheinlich.
    Ich werde erst mal das Mahlwerk neu justieren, da das grobe Zeug sicherlich keine Basis für eine weitere Analyse der Probleme ist.

    Was haltet Ihr eigentlich von einer Revision bei Saeco/Phillips für 198 Euro?
     
  12. Turbocappucino

    Turbocappucino Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Norddeutschland
    So,
    auch wenn es eigentlich gute Forumssitte ist, nach dem Lösen der eigenen technischen Probleme auf kommentarlos Nimmerwiedersehen zu verschwinden, werde ich Euch noch mit meinem Fazit belästigen. (Ironiemodus aus)

    Nachdem meine Royal Cappucino nun Jahre im Lager lag, habe ich sie, von diesem Forum ermutigt, wieder belebt. Ich bin technisch recht begabt und fange deshalb nie ohne Unterlagen die Reparatur mir unbekannter Geräte an. Durch die Beiträge hier habe ich dann das Gerät recht schnell verstehen können. Vielen Dank!

    Ich denke mein beschriebenes Problem hatte zwei Ursachen. Einmal war die Brühgruppe, trotz vorschriftsmäßiger Reinigung, an den Enden der Verfahrwege mit einer Silikonfett/Kaffeemehl Mischung versehen, was offenbar den letzten Milimeter Pressweg erschwerte. Jedenfalls schnappt die neu montierte und sparsom gefettete Brühgruppe jetzt gierig zu wie eine frisch geölte Beretta beim Durchladen. Vorher ging das eher etwas schwerer und hakelnd. Das Zerlegen und Montieren sieht in der Anleitung schlimmer aus als es ist, man muss nur anfangen...

    Dann war, warum auch immer, der Mahlgrad so grob, das man teilweise 1/4 Bohnen im Auswurfbehälter fand. Nach reinigen und neu einstellen (bis ganz zu gedreht, dann 14 Rasten wieder auf) ist das Kaffeemehl jetzt identisch mit dem meiner Xsmall plus.
    Dazu muss ich sagen das dies meiner Ansicht nach ein Fehler in der Einstellung ab Werk war. Der Espresso schmeckt nie so richtig kräftig, trotz Maximum Einstellung und feinstem Mahlgrad. Jetzt zieht er einem in der Einstellung die Schuhe aus!
    Auch der Geschmack der beiden Maschinen ähnelt sich jetzt sehr, die Xsmall scheint mir eine minimal saure Note mit hinein zu bringen.

    Man könnte also auch sagen: Kleine Ursache, große Wirkung. Reparaturkosten bis auf etwas Silikonfett=Null.

    Was man vieleicht dazu sagen sollte: Die Maschine wurde immer sehr sorgsam behandelt, nach Anleitung gereinigt und entkalkt. Die Dichtringe sind auch nach fast 10 Jahren noch neuwertig, wurden aber von mir auch immer gefettet. Dazu sind 7000 Servings ja auch nicht die Welt für so eine Maschine, vermute ich einmal. Einzig die Dichtung am Wasserbehälter tropft wenn man ihn abnimmt, aufgesetzt ist er aber trocken. Nun lohnt sich da auch sicherlich ein neuer Dichtungssatz.

    Noch einmal vielen Dank, ohne das Forum hätte ich die Reparatur mit Sicherheit nicht angefangen, geschweige denn in drei Stunden an einem Wochenende beendet.


    Wolfgang
     
  13. De Elektrisch

    De Elektrisch Kaffeetrinker

    Beiträge:
    63
    ein solches Forum ist nur so gut wie seine Datenbank an Wissen. Der, der verschwindet ohne seine Problemlösung zu hinterlassen, der soll zum Pfeffer gehen.....

    Deshalb ein Danke an dich und Glückwunsch für den jetzt, hoffentlich, guten Kaffee.
     
  14. Dampftester

    Dampftester Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Ich habe eine SAECO "Spidem My Coffee" und der 4Ohm7 Widerstand ist dort auch vorhanden, genau wie in Posting #5 beschrieben. -Foto füge ich bei.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen