Saeco Intelia HD 8751/11 Kaffeegeschmack verbessern

Dieses Thema im Forum "..:: Intelia ::.." wurde erstellt von Kalium1, 7. Februar 2016.

  1. Kalium1

    Kalium1 Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Hallo,
    ich besitze seit 3 Jahren diesen Vollautomat und brech mir nun seit Wochen einen ab einen vernünftigen Kaffee zuzubereiten.
    Ich trinke gerne Kaffee Lungo oder Milchkaffee
    Angefangen hat alles damit das
    - mir der Kaffee mit den gewohnten Discounter Bohnen plötzlich immer bitterer wurde
    - ich immer öfter Sodbrennen hatte
    - wir in der Nähe eine kleine Kaffeerösterei haben.
    Dort habe ich einige Sorten probiert und irgendwie ist seitdem jeder Kaffee aus dem Vollautomat wie Blörre.
    Der Kaffee daraus schmeckt entweder bitter oder hat nur sehr wenig Aroma.

    Nun habe ich das Gerät:
    - komplett zerlegt und gereinigt, Dichtungen erneuert etc.
    - Mahlgrad und Kaffeemenge verändert
    aber es wird nicht wirklich besser und das Aroma erreicht bei weitem nicht das unserer French Press oder eines Espressokochers.
    Da mir aber alle anderen Zubereitungsmethoden (Mocca, Espressokocher, French Press) zu aufwendig sind und das Gerät eigentlich nach gerade einmal 3 Jahren eigentlich nocht gut in Schuss ist, möchte ich eigentlich nicht auf den Vollautomaten verzichten.
    Derzeit scheitere ich an der Brühtemperatur, ich kann ca. 76°C am Auslauf messen, alle anderen Zubereitungsarten haben eine erheblich höhere Temperatur.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir hier ein paar Tipps geben?
    Habe ich evtl. bereits das Maximum dieses Geräts erreicht und mehr geht einfach nicht?

    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden: ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: SAECO HD 8751/11 Intelia Focus
     
  2. Uscheluschel

    Uscheluschel Guest

    Der persönliche Geschmack hat sich - seit dem Vergleich in der Kaffeerösterei - geändert? Oder tatsächlich der Kaffee aus der Intelia?
    Nicht zu vergessen - ein Gastronomiebetrieb hat eine Maschine im fünfstelligen Eurobereich (es gibt auch noch teurere;)) - aber dennoch sollte aus der Intelia grundsätzlich guter Kaffeegeschmack kommen. Beeinflussen kann den negativ: Hartes Wasser/Kalk (Wasserfilter in Benutzung?), Bohnensorte (das Testen kann dauern und man sollte mehrere Sorten ausprobieren), eine Verkalkung des Vollautomaten (entkalken!), Schmutzablagerungen an Brühgruppe, Ventilen und Dichtungen (altes Kaffeefett).
    An der Maschine selbst kann man über Mahlgradverstellung und Pulvermenge das Kaffeearoma beeinflussen. Auch die Temperatur lässt sich im Menü ändern:

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Da die Intelia über das SAS (Saeco Adapting System) verfügt ist die Brühgruppe immer schön leichtgängig zu halten (Stößel unten immer mit Silikonfett leichtgängig halten).
    Sonst läuft die Maschine gut, macht keine unnormalen Geräusche oder muckt bei der Heißwasserausgabe?
    Wie sieht der "Trester" aus, schön gepresste "Pucks"?
    so .......[​IMG] oder sieht er so aus .......[​IMG]
    Ich hoffe, ich hab nichts vergessen.
     
  3. Kalium1

    Kalium1 Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Hallo,
    super, hab nicht so flott mit einer Antwort gerechnet, vorab schonmal DANKE :)
    Wasser = wir benutzen seit Anfang entkalktes Wasser 7-8dH welches wir zusätzlich nochmal durch unseren
    Wasserfilter laufen lassen.
    Kaffeesorte = wir haben mind. 2 Jahre Aldi Süd Tizio Caffee Crema getrunken, bis es vor 3-4 Monaten einfach nicht mehr auszuhalten war (bitter, ständig Sodbrennen). Danach bin ich umgestiegen auf Tschibo Mailänder Art. Nach einem Kaffeeseminar und Anschaffung einer French Press trinken wir derzeit den Kaffee aus der Rösterei "um die Ecke" und das ist schon ein immenser Unterschied.
    Reinigung = Ich bin technisch etwas fit und hab die Intelia zerlegt und gereinigt (inc. Kaffeeauslauf). War nicht sonderlich verschmutzt. Alle Dichtungen der Brühgruppe und vom Ventil welches an die Brühgruppe andockt ausgetauscht. Die Maschine wird regelmäßig entkalkt und mit Reinigungstabletten gereinigt. Ich hab auch mittlerweile die 2te Tube Silikonfett verbraucht, die Brüheinheit zerlegt im Ultraschallbad gereinigt (inlc. Cremaventil, Feder etc..) und die Führungen und Dichtungen wieder neu eingefettet
    Einstellungen = Ich hab so ziemlich alles durch, angefangen von max. grob auf derzeit 2 Bohnen und max. fein. Pucks sind je mehr ich den Mahlgrad auf fein stelle kompakter gepresst und auch ziemlich trocken.
    Sonstiges = Die Maschine läuft so ruhig wie noch nie (beim Zerlegen hatte ich festgestellt das der Gummi der Pumpenhalterrung eigentlich schon immer nach unten von der Halterung gerutscht war).

    Der Link auf die Temperatureinstellung funktioniert irgendwie nicht mehr. Kannst du mir die Tastenkombination evtl. so schreiben (Testmodus etc. habe ich bereits alles gefunden, aber nicht die Tempertureinstellung).

    Kann es wirklich sein das ein "guter" Kaffee welcher in French Press, Filter etc.einwandfrei schmeckt aus der Intelia einfach nichts wird?
     
  4. Uscheluschel

    Uscheluschel Guest

    Auf die normale Menü-Taste für Einstellungen drücken (also nicht im Testmodus) und dann die Temperatur zwischen Maximum, Medium und Minimum wählen. Es steht auch in der Bedienungsanleitung auf Seite 55/56 - siehe Bild unten.
    Das mit dem Kaffeearoma ist eine Wissenschaft für sich - das weiß z.B. auch Wikipedia:

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Wegen dem Aroma - die Bohnen dürfen auf keinen Fall alt sein und eine Aufbewahrung im Kühlschrank hilft auch. Hamsterkäufe sind also nicht angebracht.;) Die Sorte ist natürlich Geschmackssache. Ich bevorzuge Espressobohnen (aktuell Dallmayr Espresso d'Oro) und trinke zu 99% Kaffee damit, selten Espresso. Bei den Einstellungen habe ich mit mittlerer Pulvermenge begonnen und dann den Mahlgrad - beginnend bei mittlerer Einstellung - alle paar Tassen ein wenig feiner gestellt (aber nie auf die allerfeinste Stufe). Allerdings habe ich keine Intelia, und wie gesagt, die Kaffeesorte ist ja auch persönlicher Geschmack.
    Frag doch mal in Deiner Lieblingsrösterei nach, welchen Mahlgrad sie für ihre Bohnen X zur Verwendung im Kaffeevollautomaten empfehlen... die haben meist gute Erfahrungswerte. Von Tchibo gibt es keine einzige Sorte, die in meinem KVA ein annähernd gutes Aroma erreicht hat.

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     

    Anhänge:

  5. Kalium1

    Kalium1 Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Hallo,
    sorry, ich hab ne 8751, dieses Taste hat beim mir die Beschriftung Calc Clean, somit kann ich die Temperatur nicht über das normale Menü einstellen und ich dachte es gibt da evtl. einen Kniff.

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Bohnen sind max. 4 Wochen alt.
    Was hälst du von den gemessenen 76°C am Auslauf?
     
  6. Uscheluschel

    Uscheluschel Guest

    Ja, verflixt:

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Sie wurde mal mit dieser Werbung verkauft, aber diese Behauptung war falsch! Intelia 8751 Temperatur kann über das Benutzermenü nicht verstellt werden! Da war ich auf dem Holzpfad.
    76 Grad am Auslauf ist noch o.k., in der Tasse sollen es 67 Grad sein. Lies mal unter den FAQ "

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    .
    Ist vielleicht ne Entkalkung angesagt? Dadurch kann sich die Temp auch erhöhen.
    Weiß vielleicht sonst jemand hier im Forum, ob im Testmodus die Temperatur höher programmiert werden kann?
     
  7. Kalium1

    Kalium1 Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Was soll ich sagen, ich bin zurück auf die Tschibo Mailänder Art, so ist der Kaffee zumindest trinkbar.
    Die Maschine mag wohl eher dunkel geröstete Bohnen anstatt die heller gerösteten von meinem Röster.
    Auch hab ich die Maschine nochmal zerlegt.
    Der Temperatursensor (es handelt sich wohl um einen NTC) hat bei Raumtemperatur (22°C) ca. 58kOhm. Kann evtl. jemand den Widerstand so betätigen oder hat jemand evtl. sogar eine Kennlinie von dem Sensor?
    Ansonsten werd ich mal einen 1kOhm Widerstand in Reihe schalten und sehen was die Temperatur so macht.
     
  8. Kalium1

    Kalium1 Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Wollte nur nochmal den aktuellen Stand hierzu mitteilen, evtl. hilfts ja auch anderen.
    Wenn man ein 1kOhm Widerstand zu dem Temperaturfühler in Reihe anklemmt, erhöht sich die Temperatur um ca 10°C. Geschmacklich tut sich dann auch einiges :)
     
  9. Kalium1

    Kalium1 Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Tja, 1kOhm war wohl etwas zuviel, heute hat beim Milch aufschäumen der 190°C STB ausgelöst :(
     
  10. User0815

    User0815 Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Im Servicemanual gibt es ein paar Angaben zur Solltemperatur des Kaffees:

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Und auch eine Tabelle zur Kennlinie des NTC:

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    In dem relevanten Bereich Für die Kaffeeausgabe macht 1kOhm in Reihe offensichtlich tatsächlich 10°C aus. ABER: Im Bereich der Dampfausgabe macht sich 1kOhm noch deutlicher bemerkbar - das hat bei dir wohl zur Überhitzung geführt. Den zusätzlichen Widerstand könnte man natürlich an-/ab-schaltbar einfügen, aber man darf dann das Schalten vor der Dampfausgabe auf keinen Fall vergessen. Das ist also noch nicht optimal. Irgendwie muss das doch noch besser gehen....
     
  11. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.917
    Ort:
    Sachsen
    Vorschlag: häng doch mal 1,5 Kohm in Reihe und über den 1,5 Kohm hängst Du einen weiteren NTC der auch am Boiler befestigt wird. Dann bist Du bei 100 Grad etwa bei dem Zustand wie er mit 1 K in Reihe passiert und läufst weiter oben nicht Gefahr übers Ziel hinaus zu heizen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2018

Diese Seite empfehlen