SAECO ROYAL S015R

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von defrostx, 11. Januar 2018.

  1. defrostx

    defrostx Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden:Ja
    - Messgerät vorhanden:Ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine:SAECO ROYAL S015R.

    Hallo Community,

    ich habe eine Maschine bekommen die schon lange im Keller stand. Ich habe alles gereinigt und die wichtigsten Dichtungen getauscht. Dabei ist mir aufgefallen, dass am Brühgruppenkolben wo die Pressmutter sitzt ein Riss im Kolben war. Ich habe einen neuen bestellt und eingebaut, aber im Ausfangbehälter ist immernoch ganz schön viel Wasser.Die Kaffeezubereitung funktioniert aber. Woran liegt es, dass der Kaffeesatz mehr eine Pampe beim Auswurf ist?

    Als 2. kleines Problem läuft aus der Brühgruppe etwas Wasser aus wenn der Kaffe in den Gummischlauch gedrückt wird in Richtung Tasse. Es ist so ein Gummiadapter, aber irgendwie ist das nicht 100% dicht. Alles schon gereinigt. Ich hab mal ein paar Bilder hochgeladen.
    Kann mir jemand einen Tipp geben?



    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2018
  2. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.201
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Hallo!
    Mach einen Kaffee bei geöffneter Servicetüre und entnommenem Tresterbehälter und sieh mit einer Taschenlampe nach ob noch irgendwo an der Brühgruppe = BG Wasser austritt.
    Dazu den Schalter den die Türe betätigt mit einem Stück Pappe festklemmen. Selbiges auch beim Mikroschalter für den Satzbehälter. Statt dem Satzbehälter ein Stück Küchenrolle in die Maschine legen.
    Ist der richtige Kaffeeauslauf an der BG verbaut? Es gibt zwei Ausführungen.

    Ebenfalls bei geöffneter Servicetüre mit einer Taschenlampe Kaffee beziehen und kontrollieren ob der Kaffeeauslauf fluchtig mit dem BG-Auslauf ist. Notfalls eine (alte) Schlauchdichtung auf der rechten Seite unter den Kaffeeauslauf legen.
     
  3. defrostx

    defrostx Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Das hab ich mal so gemacht und folgendes ist dabei rausgekommen.

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Sorry für den Schwenker, aber ist dabei eingefallen, dass ich lieber mal doch noch einen Lappen brauche :)
    Wo könnte das Wasser her sein? Warum kommt da so eine Konsistenz raus? Komische

    Ps: Wie kann man den Thementitel anpassen? Der ist nicht aussagekräftig von mir. Mein Fehler gestern Abend.
    Sache.

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  4. Coolmann

    Coolmann Espressotrinker

    Beiträge:
    537
    Ich vermisse auf den Bildern die Rändelspannmutter, das obere Sieb am Brühkolben und das Sieb auf dem Stempel. So kann das nicht funktionieren. Bei der zerlegten Brühgruppe sind diese Teile nicht aufgeführt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2018 um 17:22 Uhr
  5. defrostx

    defrostx Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Doch die ist vorhanden. Und auch sogar erneuert weil ich an der originalen einen Riss hatte. Die hatte ich bestellt

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Das Sieb ist damit "handfest" fixiert.

    Oder meinst du was anderes? (Siehe Bilder)
     

    Anhänge:

  6. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hast Du oben im Brühkopf Flüssigkeit?
    Ist das eine Saeco Rändelspannmutter, habe ich so
    noch nicht gesehen.
    Wo steht Kaffeemengenschalter?
    Und es scheint mir etwas zu grob gemahlen.
     
  7. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.201
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Die braunen waren in den uralten Saecos mit brauner BG verbaut. Aber scheinbar gibt es auch braune neu.
    Könnte etwas feiner gemahlen sein. Die Mahlmenge ist auch zu wenig.
    Das Sieb sollte auch gereinigt werden. Wenn Du es gegen Licht hältst müssen alle feinen Löcher frei sein. Bitte keinesfalls eine Nadel zum reinigen verwenden. Über Nacht in höher dosiertes Spülmittel einlegen und mit einer Hand- oder Zahnbürste reinigen.
     
  8. defrostx

    defrostx Teetrinker

    Beiträge:
    4
    Danke für eure Antworten,

    es ist kein Wasser im Brühkopf, das Wasser kommt erst raus wenn er das Kaffeepulver auswirft. Mit einem Swapp. Ich habe nicht gemahlen sondern über die Pulveröffnung fertigen Kaffee (Einen gehäuften Löffel) genutzt. Das Sieb habe ich gereinigt. Ins Licht gehalten ist keine Verstopfung zu erkennen.

    Kann es sein, dass beim reindrücken des Wassers irgendwie Druck aufgebaut wird der erst beim entleeren abgebaut wird und noch was aus den Leitungen nachströmt? Den kompletten Wasserverlauf in der Brühgruppe habe ich noch nicht voll verstanden.
    Es befindet sich im unteren Kolben auch ein Null Ring. Könnte es mit dem zusammenhängen? Aber dann müsste das Wasser ja unten raus laufen.
     
  9. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg
  10. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    was hat sie an k.bezügen schon gemacht.was hast alles an dichtungen erneuert.


    verstelle den mahlgrad bis eine körnung wie kriestallzucker hast,dann so lange die
    mahlmenge anpassen bis der trester rund fest und trocken hast.es dauret schon ein-
    zwei bezüge bis da eingestellte sichbar wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018 um 12:01 Uhr
  11. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    aber nur wenn der stößel nicht mehr gehalten wird,
    hier meinst den o-ring im brühzylinder unter dem weissen ring im bild 2 von dir oben.
    hat die masse von 1 x O-Ring im Brühzylinder (9 x 2,5 mm)
     

    Anhänge:

  12. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    87545 Burgberg

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  13. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.201
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Genau diese.
     

Diese Seite empfehlen