Elektronik Triac defekt

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von Gastroharry, 13. Dezember 2016.

  1. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: Ja
    - Messgerät vorhanden: DMM
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: SUP016ERI

    An einer meiner Coffee Bar ist wohl ein Triac defekt gegangen.
    Machte kommische Geräusche beim Milchschaumbezug bzw.
    verweigerte ihn zunächst.
    Habe sie sofort ausgeschaltet.
    Heute wollte ich nachschauen ob evtl. das Magnetventil defekt ist,
    scheint IO(optisch und Ohmmessung)
    Dann habe ich sie wieder zusammengebaut und eingeschaltet.
    Die Pumpe taktete sofort! HWD-Schalter war zu, ein drehen hatte keine Funtion.
    Meine Frage ist : Bei den Triacersatztyten gibt es da welche die besser sind
    als der T410-700T?
     
  2. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.742
    Gegenfrage ..... Warum glaubst du, dass der T410-700T ein Triac geringer Qualität ist ??
     
  3. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Das glaube ich nicht!
    Es ist nur so, daß die Angaben für die Ersatztriacs differenzieren.
    4A-8A max. Laststrom
    600-800 max. Lastspannung
    5mA-10mA max. Zündstrom
     
  4. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.742
    Für jeden Triac gibt es ein Datenblatt, in dem diese Werte angegeben werden.
    Der T410 - 700T kann im Lastkreis bis 4 A und bis 700 V verkraften. Er benötigt max. 10 mA zur Zündung. Das sind die oberen Limits, die der Herrsteller angibt.
    Dein Schaltkreis bestimmt später die Auswahl des Triacs. Die Werte für max. Ampere und max. Volt werden von der Betriebsspannung des Verbrauchers und der Sicherheitsreserve bestimmt, die man haben möchte. Der Wert für max Igt bestimmt der Mikroprozessor, genauer die maximale Strombelastung des Mikroprozessorpins z.B. wenn im Datenblatt steht .... max. Pinstrom 20 mA ..... dann kannst du den T410-700T direkt anschliessen, wenn du eine 100%ige Sicherheitsreserve wünscht. Wenn du eine höhere Sicherheitsreserve möchtest, dann musst du einen Triac mit max. Igt = 5 mA suchen. Der kostet natürlich einige Cents mehr.
     
    Gastroharry gefällt das.
  5. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
  6. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.742
    Der BT136-600E ist geeignet ..... es ist ein 4 A / 600 V Triac . Das Kürzel E bedeutet max Igt = 10 mA. Nur der BT136-600E kann den T410-700T ersetzen. Die anderen BT136 im Angebot benötigen einen Optokoppler oder einen ULN2003 zur Igt-Verstärkung, sonst kann der Mikroprozessor Schaden nehmen.
    Es gibt auch einen BT136-800E. Der übertrifft den T410-700T noch in der Spannungsfestigkeit.
     
  7. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    OK, Danke!
    Welche anderen BT136 meinst Du?
     
  8. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.742
    Das Angebot bezieht sich auf 20 Stück BT136, BT136-600E und BT136-600 Triacs.
     
  9. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Etwas verwirrend ! Ob die Gemischt sind? Das Bild zeigt einen BT136-600E.
     
  10. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.742
    Sehr wahrscheinlich sind sie gemischt. Der BT136-600E ist in der Produktion m. E. am teuersten und evtl. nur 1 x unter den 20 vertreten. Es fehlt im Angebot eine Combobox, in der der gewünschte Typ für die Bestellung bestimmt werden kann.
    Einen BT136 gibt es mit 500V, 600V und 800V Spannungslimit. Aber alle ohne Buchstaben hinter dem Spannungslimit im Typenkürzel haben eine max. Igt = 35 mA. Mit einem zusätzlichen Buchstaben in der Typenbezeichnung steht ..... E für max Igt = 10mA, F für max Igt = 25 mA und G für max Igt = 50 mA
     
  11. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    OK, Vielen Dank !
     
  12. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Platine getauscht, soweit so gut taktet nicht mehr gleich los.
    Aber es müsste doch ein Kurzschluss zu messen sein an JP14.
    Der Fehler muss doch auf der LP liegen!?!
     
  13. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Sorry. falscher Triac:rolleyes:
     
  14. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    @all
    Etwas seltsames ist passiert. Habe die LP getauscht !
    Die programmierte Heiswassereinstelung war weg und die Kaffee total-Anzeige
    war bei >1 Mio ! Ich dachte sowas wird auf der SP im Prozessor gespeichert.
    Oder merkt der sich eine Quersumme sollten die Platinen mal getauscht werden!?!
    Was passiert wenn ein Saecoservice die LP tauscht?
     
  15. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Das verstehe nicht! Warum taktete die Maschine gleich beim Einschalten?
    Und jetzt ist alles OK nach dem ich nur die LP getauscht habe?
    Hat jemand eine Erklärung?
    Wenn jetzt die Pumpe gestartet wäre hätte ich gesagt der Pumpentriac ist defekt!
    Aber sie hat getaktet:oops:
     
  16. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     

    Anhänge:

  17. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.730
    Ort:
    87545 Burgberg
    Gibt´s dafür eine Erklärung?
    Wenn es nicht der Pumpentriac ist, ist dann ein Optokoppler
    dafür verantwortlich.
    Ich dachte auch schon das die Taste des Cappu klemmt aber
    es geht ja nach LP-wechsel wieder alles wie es soll.
    PS noch ist die LP ausgebaut, aber ich werde sie irgendwann wieder
    einbauen und testen.
     

Diese Seite empfehlen