Wärmeleitpaste

Dieses Thema im Forum "Hilfreiche Links" wurde erstellt von Gastroharry, 23. Februar 2016.

  1. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo Leute,

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Sind meine Bedenken begründet oder hat das schon mal
    jemand geordert?
    Wie ist das eigentlich mit der Wärmeleitfähigkeit,
    wo rauf muss man da achten?
     
  2. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.678
    Warum machst du nicht einen Versuch und berichtest im Forum ?
    Die Wärmeleitfähigkeit ist angegeben mit: Thermal conductivity: > 1.2W/m-K
     
  3. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.131
    Ort:
    Wien
    würde sehr davon abraten, da es ein Kleber ist und keine Wärmeleitpaste!
    1.) schwache Wärmeleitfähigkeit
    2.) schlechte Viskosität, daher dickerer Auftrag und noch schlechtere Leitung
    3.) Kleber, daher denk ich hohe Gefahr bei erneutem Entfernen Bruch des Bauteils

    Nimm für Leistungsbauteile die normale weiße günstige, Leitfähigkeit eher egal.
    Für Prozessoren (PC, Laptop) unbedingt bessere, guter Wärmeleitwert (aber nicht beim Strom niedriger Leitwert von div. Silberpasten, Gefahr von Kurzschluß wenn man zuviel erwischt), lange Haltbarkeit bezügl. Austrocknen, nicht zu steif/Viskosität wegen Verarbeitung , hab ich mit dieser beste Erfahrungen gemacht (gibts leider nicht sehr günstig) dafür wirkl. gut und man braucht ja nur sehr wenig, reicht somit für einige Anwendungen:

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    die ist auch gut:

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Ich traue zwar Tests eher mal nicht, aber schneidet auch hier als beste ab:

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    LG Grisu
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2016
    Gastroharry gefällt das.
  4. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    87545 Burgberg
    Vielen Dank Grisu für dein sehr aussagekräftiges Posting :)
     
  5. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.678
    Nein, es ist eine Wärmeleitpaste, die zusätzlich klebt.
    Die Wärmeleitfähigkeit ist nur recht ungenau durch das Zeichen > angegeben mit: Thermal conductivity: > 1.2W/m-K

    Diese Pasten werden z.B. bei E27 Retrofit LED Lampen verwendet ....

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Der verwendete wärmeleitfähige Kleber schafft eine sehr starke Verbindung. Ein Lösen der Verbindung wird vermutlich alle 40 LEDs, die noch funktionsfähig sind, zerstören. Die Wärmebildung von LED-Arrays für Retrofit-Birnen ist nicht gering. Die Werte der untersuchten LED-Birne waren mit 10 Watt und 1050 Lumen angegeben.
     
  6. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    87545 Burgberg
    Dann ist dieser Kleber nicht geeignet für Teile die
    wieder ersetzt werden können !?!
     
  7. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    87545 Burgberg

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  8. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.678
    Das entscheidet, wie stark die Klebefähigkeit ist.
    Auch Chemloc S242 ist eine Kleber. Er dichtet die Raccords in den Saecomaschinen und kann unter Wärmezufuhr wieder gelöst werden ......

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Deine bestellte Wärmeleitpaste hat mit .... Thermische Konduktivität 0.8W/m-K .... eine geringere Wärmeleitfähigkeit.
     
  9. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    87545 Burgberg
    Ausreichend? Vielen Dank!
     
  10. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    7.131
    Ort:
    Wien
    würde mal so sagen, für Wald-und-Wiesen-Anwendung Leistungsbauteile Transi/Triac usw. durchaus geeignet.

    Auf eine CPU/GPU würd ich sie keinesfalls tun mit 0,8W/K, da haben gute Pasten einen 10-fach besseren Wert und das ergibt schon mal 5-10° geringere CPU-Temperatur im Echtbetrieb.

    LG Grisu
     

Diese Seite empfehlen