Wasser aus Boiler J wird scheinbar zu heiss

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von mik68, 1. Dezember 2017.

  1. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    hast die möglichkeit den temperatursensor (gelbe kabel) mit wärmeleit--pad zutauschen.

    Harry weiss du das,
    auf der steuerplatine gibt Jumper,sind auch auf royal prof. boiler J
     
  2. apparat

    apparat Kaffeetrinker

    Beiträge:
    204
    Michael, diese "Wärmeleitpads" sind soweit ich weiß nichts anders als Wärmeleitpaste in gepresster Form. Ich habe bei meinen Maschinen die Wärmeleitpaste einfach gründlich entfernt und dann welche aus dem PC Bereich genommen. Hat immer super funktioniert.
    Majolika und Gastroharry haben recht. Erstmal die Wärmeleitpaste erneuern, dann vielleicht mal den Widerstand vom Thermosensor messen und dabei am Sensor und dem Kabel wackeln, ob sich eine Änderung ergibt. Auch den Stecker auf der Platine auf festen Sitz prüfen und / oder den Thermosensor prophylaktisch einfach tauschen.. Wenns daran nicht liegt bleibt dann wohl wirklich nur noch die Platine(n).

    Ein messen der Platine wird IMHO schwierig. Du kannst ja nur messen wie oft sie einschaltet und nicht warum. Das hängt ja von den Thermosensoren ab. Es könnte natürlich ein Kontaktproblem auf der Platine im Bereich des Anschluß vom Thermosensor sein. Da könnte man evtl mal mit der Lupe gucken ob da irgendwas komisch aussieht. Sonst fällt mir keine Möglichkeit ein..
     
  3. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    temperatursensor am Boiler KTY 10
    Meßwerte:
    Temperatur Widerstand in Ohm Änderung in Ohm
    0 1629 0
    15 1845 216
    20 1922 77
    40 2246 324
    90 3168 922
    100 3366 198
    130 3979 613
    140 4188 209
    ------------------------------------------------------------------------
    auch gleich die thermoschalter kontrolliren es gibt verschiedene ausführungen ca.ab 95*c bis 190*C
    mit und ohne rückstellung.
     
  4. mik68

    mik68 Teetrinker

    Beiträge:
    29
    Hallo,
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich die Maschine aufmachen und dann im eingeschalteten Zustand
    den Widerstandswert des Sensors überprüfen. Dann die "Ist-Temperatur" ermitteln und den Wert mit Majolikas
    Liste vergleichen...

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    : Du gibst den Sensor mit "KTY 10" an.
    Laut der mir vorliegenden Explosionsdarstellung ist hier aber ein KTY 13-6 verbaut.
    Stimmen da dann die von Dir genannten Widerstandswerte auch noch? Oder wären das dann andere.
    Wie soll ich denn überhaupt die "Ist-Temperatur" ermitteln?
    - übers Testmenu auslesen?
    - oder immer einen Kaffee beziehen und die Strahltemperatur messen?
    - oder...?

    Wie soll ich was an den Thermoschaltern kontrolieren?
    auch die Widerstandswerte?
    Oder...?
    Habe mal einige Bilder angefügt, die ich vor dem Tausch des Boiler J, Anfang diesen Jahres gemacht habe sowie einen Auszug der Exlplo mit Stückliste

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Gruß:
    Michael
     
  5. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    messe
    den widerstand bei zimmertemperatur ca.20°C ca.1,9 Ohm

    in der service-reparaturanl.seite 36 temperatursensor --

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    --
     
  6. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.600
    Ort:
    Baden bei Wien
    Es ist 1,9 KOhm gemeint!
    (1922 Ohm).
     
  7. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.400
    Ort:
    NRW
    schau auch bitte den jumper nach JP20.
    beim alten aluminiumdurchlauferhitzer war er gesteckt.
    nicht gesteckt mit edelstahldurchlauferhitzer boiler j
     
  8. mik68

    mik68 Teetrinker

    Beiträge:
    29
    Hallo,

    will mich übers WE der Sache annehmen...
    Danke für Eure Antworten.

    Nochmal kurz bezüglich der Qualität der Wärmeleitpads...
    Könnte ich diese ggf. auch durch Messen überprüfen?
    Also ich messe mit einem Digitalfühlerthermometer zuerst den Bereich am Boiler in dem die Sensoren angebracht sind
    und dann den Bereich der Sensoren welche die Temperatur erfassen. Und wenn es da keine großen Abweichungen gibt,
    gehe ich davon aus, dass die Pads noch in Ordnung sind...
    Ginge das?
    Komme ich im verbauten Zustand überhaupt an den "Fühlerbereich" der Sensoren ran? Oder ist das, wo ich meine Messspitze hinhalten könnte
    nur eine Ummantelung?

    Michael
     
  9. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.201
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Vergiss die Messerei. Wer viel misst misst Mist.
    Gib zusätzlich zum Wärmeleitpad noch ganz wenig Wärmeleitpaste unter und oberhalb des Pads drauf und gut ists.

    MfG
    Gerti
     
  10. mik68

    mik68 Teetrinker

    Beiträge:
    29
    Hallo,

    hab´s leider am WE doch nicht geschafft, die Werte zu messen.
    Wird wohl erst zwischen Weihnachten und Silvester, bis ich dazu komme.

    Ich werde dannn hier wieder berichten

    Danke bis hierhin an alle, die geantwortet haben.

    Seh´grad an dem Kaffee, den ich mir soeben gezapft habe, dass der nahezu ohne Crema kommt.
    Vielleicht ist das ja auch noch ein Hinweis auf das, was hier nicht passt...

    Gruß:
    Michael
     

Diese Seite empfehlen