Wasseraustritt aus Boiler Pin und zu viel Kaffeepulver in Brühgruppe

Dieses Thema im Forum "..:: Moltio ::.." wurde erstellt von anrho, 30. Dezember 2017.

  1. anrho

    anrho Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: ja
    - Messgerät vorhanden: ja
    -Gerätebezeichnung: Philips Saeco Moltio HD 8769/01

    Moin!

    Im November haben wir uns auch einen Kaffeevollautomaten gegönnt. Es war B-Ware aus dem Philips Shop bei ebay, augenscheinlich war das Gerät neu und unbenutzt.

    Zwei Probleme treten jetzt auf:
    1.
    Die Maschine mahlt schon ab der 2. bis 3. Stufe zu viel Kaffee, so dass beim Wegklappen der Brühgruppe immer gemahlener Kaffee abgeschoben wird und hinter der Brühgruppe landet. Die letzte Bohnensorte ist jetzt schon seit etlichen Bezügen drin.

    2.
    Aus dem Boiler Pin, dem weißen Stutzen mit den zwei roten O-Ringen über den das Wasser in die Brühgruppe gelangt, tritt beim Druckaufbau schon Wasser und Dampf aus, bevor die Brühgruppe hochgefahren ist und den Stutzen abdichtet.
    So steht in der Auffangwanne immer sehr viel Wasser

    Beide Problem traten meiner Meinung nach nicht ganz von Anfang an auf, obwohl ich mir da auch nicht 100% sicher bin. Vielleicht ist es mir auch nur nicht gleich aufgefallen. Man muss so ein Gerät ja auch erstmal etwas kennen lernen.

    Danke
    Andreas
     
  2. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.201
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Hallo Andreas!
    Willkommen im Forum.
    Nutze die Gewährleistung/Garantie soferne sie bei einem Ebaykauf angeboten wird,

    MfG
    Gerti
     
  3. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.851
    Ort:
    Sachsen
    Wenn keine Garantie, dann prüfe zuerst ob der Stößel der BG in Grundstellung auch wirklich unten steht. Wenn nicht könnte etwas Fett am Stösselschaft Abhilfe schaffen. Wegen der Undichtigkeiten, entkalke mal mit einem Mittel auf Amidosulfonsäure Basis im Testmodus über die Brühgruppe.
     
  4. anrho

    anrho Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Danke für die Antworten, Garantie habe ich. Wenn nicht unbedingt nötig würde ich nur gerne auf das aufwändige verpacken und einschicken verzichten.
    Das mit dem Stößel werde ich mal nachsehen, aber entkalken kann ich mir nach so kurzer Zeit und nicht soo vielen Bezügen kaum vorstellen. Ausserdem hat unser Wasser auch nur 10,5° dh.
    Aber grundsätzlich normal ist es also nicht, dass aus dem Stutzen Wasser austritt? Laut dem Plan im Service Manual geht das heiße Wasser ja direkt vom Boiler zum Boiler Pin und dann erst weiter zum Magnetventil. Ist in dem Boiler Pin denn ein federbelastetes Kugelventil, welches erst ab einem bestimmten Druck öffnen sollte? Auf Seite 63 steht etwas von einem Ventil mit 4bar.
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.851
    Ort:
    Sachsen
    Es öffnet erst bei BG in Arbeitsstellung
     

Diese Seite empfehlen