Welche Entkalker benutzt ihr?

Dieses Thema im Forum "Reinigung" wurde erstellt von nder, 18. November 2012.

  1. nder

    nder Teetrinker

    Beiträge:
    11
    Hallo,
    bei mir steht meine nächste Entkalkung an, jedoch frage ich mich, ob ich jedes Mal den teuren Entkalker von Saeco kaufen soll oder ob es einfach ein flüssiger Entkalker mit Zitronensäure reicht? Was benutzt ihr oder welche Marke / welchen Entkalker könnt ihr empfehlen? Danke.
     
  2. MrLed

    MrLed Espressotrinker

    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Kurpfalz
    Den teuren Entkalker von Saeco kannst du dir sparen, ist nichts anderes wie billigste Zitronensäure.
    Besorg dir bitte einen Entkalker auf Amidosulfonsäure- Basis, der wirkt auch kalt.

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  3. nder

    nder Teetrinker

    Beiträge:
    11
    Vielen Dank. Werde mal morgen bei der Metro schauen.
     
  4. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.867
    Hallo,

    Schau in diese Linkliste .....

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    mfg
    Harry
     
  5. walter71

    walter71 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Ort:
    gilching
    hallo zusammen ,
    ich nehm entweder optimal profi entkalker auf amidosulfonsäurebasis .
    oder hin und wieder Heitmannzitronensäure .
    Was davon besser ist , giebts unzählige Antworten ,
    hatte mit ein paar Experten telefoniert die sagten
    -Amidosulfonsäure geht kalt und heiss
    - Zitronensäure ist nur heiss wirkungsvoll
    muss jeder selbst entscheiden , ich bin auch immer hin und her gerissen was am besten,
    und schonensten für die Dichtungen ist .
    Tschö Gruss Lindi
     
  6. Carbon Ara

    Carbon Ara Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Hallo all,
    mit Amidosulfonsäure (Salzform) hsbe ich beste Erfahrung gemacht.
    Preisgünstig und wirkungsvoll
     
  7. nder

    nder Teetrinker

    Beiträge:
    11
    Bei Metro gibt es sowas nicht... schade!

    Nutzt ihr auch noch extra Kaffeefettlöser-Tabs?
     
  8. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    3.874
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Hallo!

    Verwende anstatt des Pulvers Durgol in der 1-Liter-Flasche (1:1 mit kaltem Wasser gemischt).

    Kaffeefettlösertabs braucht man nur bei Maschinen wo die Brühgruppe=BG nicht ohne grossen Schrauber-Aufwand (z.B.: Jura) entnommen werden kann.
    Bei Saecos kann die BG einfach entnommen werden und somit sind die Tabs nicht nötig. Die BG 1x wöchentlich unter kaltem, fliessendem Wasser spülen, über Nacht zum trocknen auf den Kopf stellen.
    1-2x jährlich die BG zerlegen, reinigen und die Dichtungen erneuern.

    Anleitungen zum zerlegen einer Saeco-BG findest Du im Forum. Es sollte aber nur der Stössel in der BG gefettet werden. Fett in den Schaltkulissen der BG führt zu vermehrter Kaffeemehlanhaftung und das führt mit der Zeit wieder zu einer Schwergängigkeit der BG.

    MfG
    Gerti
     
  9. nder

    nder Teetrinker

    Beiträge:
    11
    Habe mir jetzt das Eilfix bestellt, wie viel benötige ich pro Entkalkung?
     
  10. Carbon Ara

    Carbon Ara Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Auf die Tankfüllung ca 1,5 Liter nehme ich 2 gestrichene Eßlöffel;
    Die gebrauche Lösung ist noch gut für alle möglichen Kalkenfernung zu gebrauchen; (Wasserhähne Perlatoren Dusche++++++)
     
  11. Carbon Ara

    Carbon Ara Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Bestellen z.B.: bei idealclean.de %kg €16,07
     
  12. Taphor

    Taphor Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Hallo,

    sehr schön hier zu lesen, dass man nicht immer den teuren Entkalker nehmen muss, zumal wir bei uns zu Hause auch Härtegrad 4 haben... Werde mir dann wohl auch das Salz auf Amidosulfonsäurebasis bestellen.

    Bei meiner Intela kann ich auch einen Wasserfilter einsetzen. Sollte / muss ich das machen? Lohnt es sich ggfs. das Leitungswassser vorher durch einen

    Links für Gäste nicht sichtbar!

    zu jagen?
     
  13. BennoGusto

    BennoGusto Teetrinker

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bremen
    Also ich nehm auch Zitronensäure. Das ist billig und effektiv...
     
  14. Carbon Ara

    Carbon Ara Teetrinker

    Beiträge:
    10
    Hallo all,
    Zitronensäure ist nicht so gut für Kupferteile (Durchlauferhitzer +++); Amidosulfonsäure ist effektiver und greift Metalle nicht an.
    Bei uns, Umgebung von München, ist das Wasser sehr hart ca 22° Gesamthärte ( Carbonat- + Sulfathärte). Da ist eine Enthärtung mit handelsüblichem Filter teuer.
     
  15. wms2000

    wms2000 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    233
    Hallo ins Forum,
    ich benutze seit Jahren einen flüssigen Entkalker aus dem DM Markt. Denk Mit, 250ml für 0,99€, reicht für ca. 5 mal Entkalken.
    Die Inhaltsstoffe sind Zitronensäure, Milchsäure und Apfelsäure.

    Ist jedenfalls günstig, ob es gut ist, hm, wer weiss das schon, kann wohl nur ein Chemiker beantworten oder jemand der ständig ins Innere von KVA schaut.

    LG Wolle

    PS. Für die Reinigung der Milchleitungen nehme ich handelsübliches Spülmaschinenpulver.
     
  16. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    3.468
    Ort:
    NRW
    Hallo wms2000,

    ist schon tausende mal beschrieben worden, das ist Zitronenlimmo gib ihn in die tonne
    ein Mittel auf Amidosulfonsäure ist besser
    schau

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  17. wms2000

    wms2000 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    233
    Hallo Majolika,
    naja, bin zwar kein Chemiker aber Zitronenlimo ist das nicht. Ich schütte die benutzte 'Brühe' hinterher in meinen Wasserkocher und der ist danach blitzblank! Will damit aber nicht sagen das es da nix besseres gibt!

    LG Wolle
     
  18. claus17

    claus17 Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Geehrte Reinigungsexperten!

    Ich tu mich arg schwer mit dem Verstehen von folgendem Satz in der SAECO Anweisung:
    "Bevor Sie das integrierte Entkalkungsprogramm starten, mischen Sie die Entkalkungslösung gemäss den Anweisungen auf der Verpackung im Verhältnis 1:1 und geben Sie diese in den Wasserbehälter."

    Zum Beispiel steht die Anweisung beim Entkalkungspulver:
    "Beutelinhalt in 1/2 ltr. auflösen."
    Soll ich nun den 1/2 ltr Lösung mit 1/2 ltr Wasser mischen und dann in den Wasserbehälter geben?
    Dann hab ich aber erst 1 ltr, und der Wassertank ist noch lang nicht voll.....
    Oder was?

    Grüße aus der Denkfabrik:
    Claus


     
  19. wms2000

    wms2000 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    233
    Hallo claus17,
    in meiner Gebrauchsanweisung, für Primea Duo, steht nichts von einem Mischungsverhältnis.
    Entkalkungspulver von Saeco kenne ich aber auch keines. Meines Wissens nach gibt es doch den Saeco Entkalter in flüssiger Form.

    In meinem Fall wird der Wassertank auch nur bis zu einer Markierung für den Entkalkungsvorgang gefüllt. Die Markierung ist bei etwa 1/2 voll.
    Wird bei Dir wohl ähnlich sein.

    Also erst Entkalker rein und dann bis zur Markierung auffüllen.

    LG Wolle
     
  20. claus17

    claus17 Teetrinker

    Beiträge:
    2
    Hallo, Wolle!
    Wenn der Tank halbvoll ist, stoppt der Entkalkungsprozess.
    Nervig.
    Ich brau dann halt irgendwas zusammen, der Tank ist dann voll und die Entkalkung läuft durch.
    Aber, wie gesagt, ich hab keine Ahnung, ob ich's richtig mache.
    Und es hat den Anschein als ob alle anderen die Anweisung besten verstehen :)
     

Diese Seite empfehlen