Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition

Diskutiere Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition im ..:: Magic ::.. Forum im Bereich *** SAECO / Philips ***; Guten Morgen zusammen, ich habe eigentlich zwei Problemfälle hier in unserer Küche stehen. Beides sind Magic Comfort+, eine von 2004 und eine von...
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #1
S
stitch007
Kaffeetrinker
Dabei seit
07.02.2011
Beiträge
34
Mechanikkenntnisse vorhanden
Ja
Elektronikkenntnisse vorhanden
Begrenzt
Messgerät vorhanden
Multimeter
Genaue Bezeichnung der Maschine
Saeco Magci Comfort+
Alter der Maschine
17 Jahre
Garantie vorhanden
Nein
Guten Morgen zusammen,

ich habe eigentlich zwei Problemfälle hier in unserer Küche stehen.
Beides sind Magic Comfort+, eine von 2004 und eine von 2006. Die 2004er lief bis vor zwei Tagen super. Ich hatte sie defekt gekauft (Brühgruppe blockiert), den Triac am Kühlkörper getauscht und sie lief seit zwei Jahren bei uns und hat etwa 5000 Tassen gebrüht.
Vor zwei Tagen klang auf einmal der Antrieb rauher und die Brühgruppe schien ruckelnd zu laufen. Nach wenigen Kaffees gesellte sich dann Rauch und elektronischer Gestank hinzu. Beim Aufmachen sah ich recht schnell, dass der Varistor mit der Aufschrift 07 K035RI 0335 durchgebrannt war. Den habe ich umgelötet und nach einer Tasse war er wieder Rauch und Asche.
Daraufhin habe ich die Antriebseinheit ausgebaut. Die Zahnräder sahen gut aus, lediglich am Motor schienen Schmauchspuren zu sein. Einen entsprechenden Motor hatte ich noch in meinem "Saeco-Ersatzteillager" liegen und habe ihn getauscht. Neuen Varistor von einer alten Platine eingelötet, zusammengebaut, angemacht und: Spektakulärer Auftritt mit Rauch und Gestank nach der ersten Tasse. (Bilder siehe Anhang)
Was könnte hier denn noch die Ursache sein? Die Antriebseinheit scheint i.O. zu sein, die Brühgruppe ist gereinigt und leichtgängig. Mir gehen die Varistoren aus... Und ohne guten Kaffee werde ich zum Tier.

Nun zum zweiten Pflegefall. Die 2006er Magic Comfort+. Ich bekam sie von einem Kumpel, weil der aufgegeben hatte. Als erste Amtshandlung brannte auch der Varistor durch. Den tauschte ich gut gelaunt aber ohne mal auf den Aufdruck zu schauen, offenbar gegen einen deutlich stärkeren aus. Mein Fahler damals: Der war ja blau und auf einer meiner alten Ersatzplatinen waren ganz viele blaue. -Dass die Farbe gar nicht das entscheidende Kriterium ist, hatte ich damals nicht auf dem Schirm.
Sie lief dann, aber die Brühgruppe lief nie in die Endposition, immer ging ungefähr die Hälfte des gemahlenen Kaffeepulvers daneben.
Alle Versuche das zu heilen, scheiterten. Am Getriebe war schon mal jemand, die Zahnräder waren ziemlich "out of position". Das brachte ich in Ordnung, bei der Initialisierung erreichte sie auch ihre Endposition, beim ersten Kaffeebrühen das gleiche Bild wie eh und je. Noch einmal zerlegt, mit der Einstellung der Zahnräder herumgespielt, die Microschalter der Endanschläge getauscht, das gleiche Bild. Kann das mit dem falschen Varistor zusammenhängen?

Ich bin für jeden Rat dankbar. Denn eigentlich mag ich die Maschinen sehr und bemühe mich sie am Leben zu erhalten. Wegwerfen kann ja jeder.

Vielen Dank schonmal!

Gruß
Thomas
 
Anhänge
  • IMG_20231116_071419.jpg
    IMG_20231116_071419.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 17
  • IMG_20231114_194959.jpg
    IMG_20231114_194959.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 17
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #2
uhrmacher
uhrmacher
Moderator
Teammitglied
Dabei seit
07.02.2010
Beiträge
11.186
Ort
Sachsen
Vollautomat
Saeco Primea Duo Incanto deluxe Talea Ring plus uvm.
Deine 33V Reglung, bestehend aus Gleichrichterbrücke, 33V Z-Diode, Tip 33 Transistor(nicht Triac) und 1 Widerstand von 100 Ohm( manchmal zwei 47Ohm in Reihe) ist nicht ordnungsgemäß miteinander verbunden. Daher steigt die Spannung zu hoch an und der Varistor raucht ab. Im Fall der 2. Maschine hast Du vermutlich einen 275V Varistor verbaut und damit raucht der nicht ab aber regelt auch nicht runter. Der Antrieb arbeitet mit deutlicher Überspannung und findet daher die Endlage nicht richtig. Die Varistoren sind nur als Schutz für den Fehlerfall und Spannungsspitzen verbaut, die haben keinen Einfluss auf die Reglung!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #3
S
stitch007
Kaffeetrinker
Dabei seit
07.02.2011
Beiträge
34
Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort!

Zu der nicht richtigen Verbindung: Wie kann das denn in einem statischen Umfeld passieren? Die erste Maschine lief ja richtig problemlos, bis sie dann begann Geräusche zu machen und der Varistor abrauchte.
Danke für den Hinweis mit dem Tip33! Stimmt, so hieß das Ding.
Kann es sein, dass da eine kalte Lötstelle ursächlich ist? Ich bin leider was Elektronik angeht, ein ziemlicher Laie. Bauteile auf einer Platine tauschen, das traue ich mir im 1:1 Fall zu. Aber der Rest ist leider nicht so mein Beritt. Könnte es sein, dass der Tip33 "kalte Füße" in seinen Lötstellen bekommen hat?

Zur zweiten Maschine: Vielen Dank für den Hinweis. Dass da mit dem falschen Varistor etwas mit der Steuerung der Brühgruppe nicht hinhauen würde, das war auch meine Vermutung. Theoretisch müsste ein Platinentausch zwischen den beiden Maschinen zumindest diesen Fehler ja beheben, sofern die 33V-Regelung funktioniert, korrekt?

Danke und Gruß
Thomas
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #4
uhrmacher
uhrmacher
Moderator
Teammitglied
Dabei seit
07.02.2010
Beiträge
11.186
Ort
Sachsen
Vollautomat
Saeco Primea Duo Incanto deluxe Talea Ring plus uvm.
Extrem häufig werden bei Tausch des TIP33 die Platinen beschädigt. Dies führt dann zu fehlerhaften Verbindungen zwischen dem TIP und den umliegenden Bauteilen. Das selbe Problem liegt meiner Meinung nach bei der 2. Maschine vor. Also mal schön durchmessen ob die Basis vom TIP (linker Anschluss) mit dem Widerstand und der Z-Diode in Verbindung steht. Das Selbe dann mit dem Kollektor( mittlerer Anschluss), der muss mit Z-Diode und dem + Anschluss der Gleichrichterbrücke in Verbindung stehen. rechts ist dann der Emitter, welcher mit dem Widerstand und dem - Anschluss der Gleichrichterbrücke in Verbindung stehen muss. Beachte, die Leiterplatten haben auf beiden Seiten Leiterzüge!
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #5
S
stitch007
Kaffeetrinker
Dabei seit
07.02.2011
Beiträge
34
Ok, vielen Dank für die Infos. Da bin ich dann leider raus und kann die Maschinen nur noch entsorgen. Vermutlich hast Du recht, dass beim Löten die Platinen beschädigt wurden. Und an der Stelle ist dann für mich Ende Gelände. Denn weder weiß ich wo ich an welchen Stellen ich die einzelnen Bauteile auf Kontakt prüfen kann, noch wie ich eine beschädigte Platine reparieren kann, sofern das überhaupt möglich ist.
Ich werde mal nach einer intakten Platine schauen, ansonsten muss ich mit meinen Möglichkeiten die Maschinen leider weg tun. Dazu bin ich dann in Sachen Elektronik einfach zu wenig bewandert.

Trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe!

Gruß
Thomas
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #6
uhrmacher
uhrmacher
Moderator
Teammitglied
Dabei seit
07.02.2010
Beiträge
11.186
Ort
Sachsen
Vollautomat
Saeco Primea Duo Incanto deluxe Talea Ring plus uvm.
Schick mir die Platinen zu, ich denke ich kann die richten.
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #7
S
stitch007
Kaffeetrinker
Dabei seit
07.02.2011
Beiträge
34
Hallo!

Ich hatte Dich per Nachricht kontaktiert. Könntest Du mir bitte noch Deine Daten schicken, dann können wir die Details per PN absprechen.

Danke und Gruß
Thomas
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #8
K
KaffeeNoob
Teetrinker
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
12
Extrem häufig werden bei Tausch des TIP33 die Platinen beschädigt. Dies führt dann zu fehlerhaften Verbindungen zwischen dem TIP und den umliegenden Bauteilen. Das selbe Problem liegt meiner Meinung nach bei der 2. Maschine vor. Also mal schön durchmessen ob die Basis vom TIP (linker Anschluss) mit dem Widerstand und der Z-Diode in Verbindung steht. Das Selbe dann mit dem Kollektor( mittlerer Anschluss), der muss mit Z-Diode und dem + Anschluss der Gleichrichterbrücke in Verbindung stehen. rechts ist dann der Emitter, welcher mit dem Widerstand und dem - Anschluss der Gleichrichterbrücke in Verbindung stehen muss. Beachte, die Leiterplatten haben auf beiden Seiten Leiterzüge!
Hallo Uhrmacher,

ich hab das gleiche Problem wie bei Maschine 2 (nach Kurzschluss geht das Getriebe nicht mehr in Normalstellung). Ich hab den Getriebemotor und die zwei Mikroschalter sowie den Netzschalter ausgetauscht. Die Platine hab ich eigentlich überholt gekauft aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass da vielleicht was faul ist. Kannst du noch ein bisschen genauer beschreiben welche Punkte man da durchmessen soll? Ich hab leider nicht sehr viel Elektronik-Ahnung.

Den TIP33 hab ich gefunden. Die Zenerdiode, ist die D8? Und wo genau ist die Gleichrichterbrücke? Ist das der dicke, blaue Kasten?

Vielen Dank!
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #9
uhrmacher
uhrmacher
Moderator
Teammitglied
Dabei seit
07.02.2010
Beiträge
11.186
Ort
Sachsen
Vollautomat
Saeco Primea Duo Incanto deluxe Talea Ring plus uvm.
Lade bitte ein gutes Bild der Platine von beiden Seiten hier hoch. Ich markiere Dir die Stellen.
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #10
K
KaffeeNoob
Teetrinker
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
12
Anbei die Bilder. Sag Bescheid wenn du da noch Fokus auf andere Teile der Platine brauchst. Danke dir :)
 
Anhänge
  • P1050783.JPG
    P1050783.JPG
    7,4 MB · Aufrufe: 9
  • P1050785.JPG
    P1050785.JPG
    6,2 MB · Aufrufe: 9
  • P1050786.JPG
    P1050786.JPG
    6,3 MB · Aufrufe: 9
  • P1050787.JPG
    P1050787.JPG
    7,2 MB · Aufrufe: 9
  • P1050788.JPG
    P1050788.JPG
    7,3 MB · Aufrufe: 9
  • P1050792.JPG
    P1050792.JPG
    6,9 MB · Aufrufe: 9
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #11
uhrmacher
uhrmacher
Moderator
Teammitglied
Dabei seit
07.02.2010
Beiträge
11.186
Ort
Sachsen
Vollautomat
Saeco Primea Duo Incanto deluxe Talea Ring plus uvm.
R20und R27 bilden eine Reihe von 94 Ohm. Die muss zwischen Emitter und Basis des Tip zu messen sein. D8 muss mit der Basis und dem Kollektor des Tip verbunden sein. Brücke D2 sollte am Plus mit dem Kollektor und mit - am Emitter des Tip verbunden sein.
 
  • Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition Beitrag #12
K
KaffeeNoob
Teetrinker
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
12
Hallo Uhrmacher, das ist ganz großartig, vielen lieben Dank! Alles funktioniert aber es gibt tatsächlich keinen Kontakt zwischen - und dem Emitter. Dann kann ich die Platine guten Gewissens zurückschicken!
 
Thema:

Magic Comfort Plus, Varistor brennt durch, Brühgruppe findet keine Endposition

Oben