Nix Kaffee

Diskutiere Nix Kaffee im ..:: Odea ::.. Forum im Bereich *** SAECO / Philips ***; Hallo zusammen, ich bin nun schon auf viele ähnliche Problemschilderungen zu meiner Maschine gestoßen; nur leider steckt der Teufel wie immer im...
  • Nix Kaffee Beitrag #1
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Mechanikkenntnisse vorhanden
wenig
Messgerät vorhanden
nein
Genaue Bezeichnung der Maschine
Odea SUP 0310
Hallo zusammen, ich bin nun schon auf viele ähnliche Problemschilderungen zu meiner Maschine gestoßen; nur leider steckt der Teufel wie immer im Detail: Ich besitze bereits eine funktionierende Odea und habe nun besagte Odea SUP 0310 (baugleich mit meiner Maschine) bei Ebay dazu gekauft, weil ich sie gerne verschenken wollte … Lt. Angabe des Ebay-Verkäufers funktionierte sie bisher einwandfrei. Sie war gut verpackt, und als ich sie dann einschaltete, klang erstmal alles sehr vertraut … als ich dann einen Kaffee machen wollte, hörte sich auch noch alles vertraut an … es kam nur leider kein Tröpfchen Kaffee oder Wasser vorne heraus …

Nach diesem Vorgang befindet sich dann aber immer recht viel heißes Wasser unter der Maschine, wenn mich nicht alles täuscht, kommt alles links von der Brüheinheit raus. An der Brüheinheit selbst kann es aber wohl nicht liegen, weil ich diese auch schon mal in meiner „funktionierenden“ Maschine ausprobiert habe … dort läuft sie einwandfrei. Und auch mit meiner funktionierenden Brüheinheit aus meiner „alten Maschine“ kommt in der neuen Maschine vorne kein Tröpfchen Wasser/Kaffee raus … die Brüheinheiten funktionieren also. Und an diesem weißen Ventil dürfte es wohl auch nicht liegen: das hatte ich schon mal ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut.

Ich bin technisch nicht der Fitteste, bin aber wohl mutig und habe die Maschine auch schon mal geöffnet … in der Hoffung, irgendwo einen porösen oder kaputten Schlauch zu entdecken, weil der Verkäufer eben sagte, dass sie bei ihm noch funktionierte … es hörte sich für mich zunächst so an, als ob sich beim Transport mit DHL vielleicht ein Schlauch gelöst haben könnte … ?! Gefunden habe ich bis jetzt nur leider nichts … und ob ich der Auskunft des Verkäufers schlussendlich Glauben schenken kann, ist für mich mittlerweile auch fraglich …

Aber nun bin ich hier und starte einen letzten Versuch, in der Hoffnung, dass Ihr mir (sukzessiv) bei der Lösung meines Problems helfen könnt … das würde mich sehr freuen!

Diese ganzen Testmodi verstehe ich leider nicht … aber auch da kann mich vielleicht jemand aufklären?

Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen!

Beste Grüße und herzlichen Dank schon im Voraus!

Stephan
 
  • Nix Kaffee Beitrag #2
R
Raymundt
Espressotrinker
Dabei seit
18.05.2016
Beiträge
351
Ist der Kaffeeauslauf noch komplett?
Speziell meine ich das Röhrchen, welches schon mal abbricht.
 
  • Nix Kaffee Beitrag #3
MaPi71
MaPi71
Kaffee Junkie
Dabei seit
12.10.2018
Beiträge
1.061
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Vollautomat
Saeco Syntia, Nivona 788, Parkside Akku-Kaffeemaschine
So wie Raymund schon schrieb, als erstes das Röhrchen prüfen.
Wenn du die Tür aufmacht, siehst du bei herausgenommener Brühgruppe, oben links ein kleines Röhrchen, oder eben auch nicht.
Da du aber was von klarem Wasser schreibst, vermute ich das Problem eher beim Supportventil (das beige Teil hinter der Brühgruppe). Sind da die Dichtungen noch ok? Ist der Stutzen hinten an der Brühgruppe ok? Die reißen auch ganz gerne.
 
  • Nix Kaffee Beitrag #4
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Mmh, das Röhrchen ist da und scheint intakt … und das Ventil samt Dichtungen scheint auch ok zu sein … oder was denkt Ihr?! Und nun?
 
Anhänge
  • E8D4CD39-D0D0-43C0-A9D5-101523C8DEA7.jpeg
    E8D4CD39-D0D0-43C0-A9D5-101523C8DEA7.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 14
  • Nix Kaffee Beitrag #5
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Nachtrag: Mit dem Stutzen hinten an der Brühgruppe meint MaPi71 vermutlich die Dichtung an der Brühgruppe? Wie ich schon sagte, funktioniert die Brühgruppe in meiner alten Maschine einwandfrei … die Brühgruppe kann also als Fehlerquelle ausgeschlossen werden.
 
  • Nix Kaffee Beitrag #6
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Ich möchte Euch noch ganz herzlich für Eure Rückmeldungen danken … das weiß ich sehr zu schätzen! 🙏
 
  • Nix Kaffee Beitrag #7
Majolika
Majolika
Kaffee Junkie
Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
9.987
Ort
NRW
Vollautomat
zu viele Saeco SUP 018,021.
Hallo Stephan
schau dir mal das suportventil genauer an,zerlege u.reinige es gründlich,so wie in der anleitung

ps:kannst auch mal über den testmodus mal entkalken.
 
  • Nix Kaffee Beitrag #8
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Hallo Majolika,

das mache ich heute im Laufe des Nachmittags mal … ich denke, das bekomme sogar ich hin! 😉 Ich melde mich danach auf jeden Fall … was bedeutet „über den Testmodus entkalken“ … hättest Du da vielleicht auch einen Link für mich?

Herzlichen Dank + Grüße,
Stephan
 
  • Nix Kaffee Beitrag #9
Majolika
Majolika
Kaffee Junkie
Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
9.987
Ort
NRW
Vollautomat
zu viele Saeco SUP 018,021.
was bedeutet „über den Testmodus entkalken“
das in testmodus entkalker ran kommt,wo sonst keiner hin kommt.


die brühgruppe in brühstellung bringen,---drehknopf kaffeemenge rechts und wassertaste---(brühgruppe brühstellung)
weiter
----drehknopf kaffeemenge rechts und kaffeetaste----(pumpe)

die pumpe laufen lassen,ist ein halbe wassertank durch,jetzt den rest (entkalkerwasser)immer mit kurzen pump pausen
machen,so kann der entkalker besser einwirken.evtl.alles auffangen und noch einmal durch laufen lassen.

zum abschluss zwei mal gründlich durch spühlen,über dampfrohr u.kaffeeauslauf.
 
  • Nix Kaffee Beitrag #10
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Also:

Das Ventil habe ich entsprechend der Anleitung gereinigt; es war fast vollständig sauber. Nach der Reinigung kam aber zum ersten Mal wieder vorne Kaffee heraus, vielleicht zwei/drittel der gesamten Wassermenge versammelte sich aber trotzdem noch unter der Maschine, leider.

Sorry, aber die Anleitung verstehe ich leider gar nicht. Ich befürchte, ich muss hier das Handtuch werfen … 😢

Ich weiß nicht wie ich die Brühgruppe in Brühstellung bringen soll und auch die dann folgenden Einstellungen kann ich nicht nachvollziehen … leider bin ich hier ein totaler Rookie … sorry … eine Anleitung der Maschine habe ich auch nicht …

Könnte denn die Reinigung/Entkalkung1F9C8CA6-A760-4DA0-97EB-EBF4D91E5DC2.jpeg das Problem vollends beseitigen oder kann das Problem noch woanders zu finden sein …
 
  • Nix Kaffee Beitrag #11
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Sorry wegen der Zerstückelung der Nachricht aufgrund des Fotos …
 
  • Nix Kaffee Beitrag #12
MaPi71
MaPi71
Kaffee Junkie
Dabei seit
12.10.2018
Beiträge
1.061
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Vollautomat
Saeco Syntia, Nivona 788, Parkside Akku-Kaffeemaschine
Kleines Update:
Die Maschine läuft wieder.
Bei der Aufnahme vom Vetilstutzen war ein Anschluß gebrochen und das schon längere Zeit.
Der Mikroschalter vom Getriebe war auch etwas in Mitleidenschaft gezogen und wurde gleich mit getauscht.
Dazu kamen noch überall neue Dichtungen und die Oetikerklemmen habe ich alle nachgepreßt.
 
  • Nix Kaffee Beitrag #14
S
Stephan1968
Teetrinker
Dabei seit
28.04.2022
Beiträge
8
Und auch an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an MaPi71 … ohne Deinen Support und Deine extrem hohe Hilfsbereitschaft würde die Maschine immer noch funktionslos in meiner Küche stehen. Die Freundin, für die die Odea Go gedacht war, hat mittlerweile schon einige Tassen Kaffee „durch die Odea Go“ getrunken und ist hellauf begeistert.

Mein Dank kommt an dieser Stelle etwas verspätet, da mich Corona dahingerafft hatte … bin jetzt aber wieder auf dem aufsteigenden Ast! :)
 
Thema:

Nix Kaffee

Oben