SAECO MINUTO Brühgruppe klemmt Fehler/Schraubenschlüssel 3

Dieses Thema im Forum "..:: Minuto ::.." wurde erstellt von thinktank, 6. Mai 2018.

  1. thinktank

    thinktank Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden:Ja
    - Messgerät vorhanden: Multimeter wäre vorhanden...Umgang relativ
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: SAECO MINUTO HD8761/01
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Habe die Maschine nun seit 3 Jahren nun zeigt Sie mir den Fehler/Schraubenschlüssel 3 an.
    Die Brühgruppe geht nicht mehr rein, darum habe ich Sie auch im Testmode zurück gefahren so das Sie wieder rein geht. Aber dann kommt Fehler 3 und die Brühgruppe klemmt wieder.
    Habe auch eine neue Brühgruppe rein getan, aber auch ohne Erfolg.
    Habe mal die Brühgruppe entfernt, klappe zu und den Tresterbehälter wieder rein geschoben und die Maschine neu gestartet, man hört das Sie läuft und Zahnrad dreht sich, dann kommt aber wieder Fehler 3.
    Die Maschine geht nicht in die Startposition, sondern dreht sich durch. Man hört ein klicken, nach jeder Runde.

    An was kann das liegen? Die Maschine hat 2 Mikroschalter. Kann man diese irgendwie überbrücken, oder die Mikroschalter testen?
    Die Zahnräder sehen noch gut aus und alles ist gefettet.
    Nur der Motor ist ein wenig rostig.
     
  2. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.028
    Ort:
    NRW
    Hallo
    willkommen im forum,
    ersätze den mikroschalter,sollte aber nur einer sein.
     
  3. thinktank

    thinktank Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Danke für die Antwort, habe mal mit dem Multimeter die OHM gemessen, Wert war von dem besagten Mikroschalter 00,6.
     
  4. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.649
    Ort:
    Baden bei Wien
    Wenn du den TestModus schon kennst, schau bitte (auf die Bilder im Anhang) welche Erklärung ist zutreffend. Sprich der Mikroschalter reagiert wenn die BG verlässt den GrundPosition oder eben nicht!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  5. thinktank

    thinktank Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Es ist definitiv das 2 rote Bild.
    Habe den Mikroschalter ausgebaut den Widerstand gemessen, der Wert war 00,6 OHM.
    In der Maschine sind 2 Mikroschalter, der für das Getriebe ist komplett Schwarz, der andere für die Brüheinheit ist Schwarz Creme zwei farbig.
    Macht es etwas wenn man nicht mehr weiß welches Kabel an welchem Pol des Mikroschalters war?
    Habe evtl. die Kabel vertauscht, bin mir da nicht mehr sicher.
     
  6. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.649
    Ort:
    Baden bei Wien
    Mit messen wird nix! Es muss "0" Ohm sein, und beim betätigen "Unendlich" grosse Widerstand.
    Kontrolliere ob die Kabel sind angeschlossen so wie am Bild!

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  7. thinktank

    thinktank Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Danke, ja die Kabel sind richtig.
    0 Ohm zeigte es mir bei dem anderen Mikroschalter an, der beim Antrieb war 00,6.
    Was könnte es ansonsten sein?
     
  8. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.649
    Ort:
    Baden bei Wien
    Wenn klappt nicht mit der andere oder gar neu Mikroschalter, wirds an den Elektronik liegen.:(
     
  9. thinktank

    thinktank Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Danke,
    habe mal den einen Mikroschalter von der Brühgruppen Erkennung mit 30V T85 genommen und den mit dem Getriebe Mikroschalter 50V T85 gewechselt.
    Hat keinen Erfolg gebracht, die Maschine lief, habe auch gesehen wie es versucht in die Grundstellung zu gelangen, die Schraube ging nach vorne und zurück. aber dann kam Ende Fehler 3.
    Macht es etwas wenn man den Miktoschalter vom Getriebe 50V T85 mit einem 30V T85 ersetzt?
    Sollte es wirklich die Elektronik sein, dann kann ich Sie wohl entsorgen, Schade.
     
  10. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.240
    Ort:
    Sachsen
    Miss doch mal die Spannung über dem Schalter wenn er betätigt/nicht betätigt ist und stelle das Ergebnis hier ein.
     
  11. thinktank

    thinktank Teetrinker

    Beiträge:
    6
    Habe ich gestern mal im nicht betätigten Zustand gemessen, der Wert vom Getriebe Mikroschalter war 0,2-0,3V der Wert vom anderen Mikroschalter war etwas bei 5,04V. (Was sollten bei den Mikroschaltern der Durchschnittswert sein?)
    Habe mir 2 Mikroschalter bestellt und werde diese am Wochenende einbauen, dann sehe ich mal weiter.
     
  12. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.240
    Ort:
    Sachsen
    Wichtig wären beide Werte vom Getriebeschalter. Da sollten einemal 5 Volt und beim anderen Wert 0 Volt messbar sein. Da stimmt also offenbar etwas mit der Verkablung oder der Elekrtronik nicht, denn sonst wären 5 Volt zu messen gewesen. Kannst höchstens mal den Schalter abziehen und dann an den Kabeln messen. Da müssen dann auch 5 Volt anliegen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden