verblaßte oder LCD-Anzeigen mit Ausfällen reparieren

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Grisu, 31. Dezember 2015.

  1. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Wenn LCD-Displays nur mehr blaß erscheinen oder einzelne oder sogar gesamthaft Aussetzer haben können diese leicht repariert werden. Dies liegt meist an zu hohen Übergangswiderständen von der Platine über die Gummi-Leiterbahn (Leitgummi oder Zebra Carbon Connector) zum Display selbst, vorzugsweise zw. Platinenkontakten zur Gummiwurst.

    Voraussetzung:
    Man muß es soweit zerlegen können daß man ran kommt, manche lassen sich nicht soweit zerstörungsfrei zerlegen um an die Gummi-Leiterbahn zu gelangen und
    es muß eine solche verbaut sein - gibt auch gepickte Folienleiter für den Zweck, da geht es naturgemäß nicht, da hilft aber oft Hitze-Neuverklebung.
    Funktioniert grundsätzl. bei allen LCD-Displays, egal ob Uhren, Wecker, Autoradio, HIFI, Kaffeemaschinen oder sonstwas wo sie eben verbaut sind.

    Dazu einfach den Gummistreifen von der Platine lösen (pickt oft noch leicht zusammen), auf ein Tuch oder Klopapierstreifen allenfalls auch Finger etwas Silikonfett auftragen und die Stirnseite des Gummi damit bestreichen sowie Platinenkontakte damit reinigen (paar mal drüberwischen).
    Es darf nur ein Hauch (dünner Film) aufgetragen sein, sonst gibt es Fehlströme zwischen den Kontakten, dann muß man ggf. was zuviel ist wieder abwischen.
    Manchmal ist es auch zum Glasträger hin nötig, meist aber nur auf Platinenseite da entweder das Kupfer etwas oxidiert und die Kohleschichten (Leiterbahnstreifen zw. Platine und LCD) austrocknen vermute ich. Hier darf aber keinesfalls gerubbelt werden, nur vorsichtig drüberstreifen, die Leitschicht löst sich sonst unwiederbringlich vom Glas

    Nach dem Zusammenbau ist die Anzeige wieder schön stark wie neu und vor allem für lange Zeit.

    Konnte auf diese Weise schon mehrere Anzeigen erfolgreich dauerhaft reparieren.
    (Silikonspray funktioniert doch nicht dauerhaft, also Fett verwenden.)
    Andere Dinge wie etwa Kontaktspray (was man auch lesen kann) habe ich nicht probiert, sehe ich eher problematisch die Chemie für längerfristige Reparaturen, da würd ich eher noch mit neutraler Vaseline versuchen.

    Update: wenn die "Befeuchtung" mit Fett alleine nicht reicht hab ich bei anderen einen weichen Bleistift genommen und damit den Gummi beidseits "bemalt", also paar Mal mit Breitseite drübergestrichen. Durch den Graphitabrieb ist der Übergangswiderstand reduziert und nun wieder im Rahmen. Funktioniert seit 2 Jahren bei einem Wecker perfekt, der zuvor doch immer wieder verblaßte mit der Zeit. Nun wieder kräftig wie neu.

    LG Grisu
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2017
    Gastroharry, Gerti und Advocat gefällt das.
  2. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    87545 Burgberg
    Bildduko folgt bei Gelegenheit ?
     
  3. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    Servus!

    Eigentlich nein, habs denk ich gut genug erklärt um nachgemacht zu werden und Fotos hab ich keine davon, müßte man wenn schon auch ein Video machen.
    Wenn du eine spezielle Frage hast beantworte ich sie gerne.

    Hab aber noch ein Display eine Waage herumliegen wo ein Sensor defekt ist und davon Bilder gemacht.

    1. Bild Display zusammengebaut (habs fürs Foto nur ca. zusammengelegt).

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    2. Bild Leitgummi, diesen oben paar mal vorsichtig Oberseite mit präpariertem Lappen oder Taschentuch o.ä. bestreichen, Finger geht auch.

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    3. Bild, Kontaktleiste auf Platine mehrfach fest damit drüberwischen damit das Kupfer ggf. wieder schön glänzt.

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    4. Bild: falls nötig auch zw. Gummi und Glas behandeln, Glas 1-2x vorsichtig bestreichen, kann man ruhig versuchen in die Glaskante leicht reinzudrücken dürfen aber keine sichtbaren Reste drauf bleiben (nur ein dünner Film eben), Gummi 3x, dieser haftet meist recht gut am Glas, kann man aber falls nötig ruhig entfernen
    Gut zu sehen, der Gummi versorgt mit mehreren Kohlebahnen (jeweils weit unter 1mm.breit) eine Kontaktfläche der Platine bzw. Glas die ca. 5mm breit sind. Exakte Lage daher nicht so wesentl., braucht nur wieder ca. korrekt verbunden werden, ohnedies meist in einer Kunststoffhalterung die dafür sorgt.

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    LG Grisu
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
    Gastroharry gefällt das.
  4. SpanierHH

    SpanierHH Teetrinker

    Beiträge:
    20
    Also sollte man kontakte auf der Platine, die Glaskontakte und das gummi in die Länge einstreichen?
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    idR genügt es die Kontakte im Display mit einem Microfasertuch und die Kontakte auf der Leiterplatte mit einem Glasfaserstift zu reinigen. Denn Connectorgummi reinige ich dann mit einem Tuch welches ich mit Spiritus benetzt habe. Sollte der Gummi zu wenig Kontaktdruck auf das Display ausüben hat es sich bewährt auf der den Kontakten gegenüberliegenden Seite (also praktisch oben aufs Display) einen schmalen Streifen Tesafilm zu kleben. Dadurch sitzt das Display etwas tiefer im Ramen und drückt den Gummi etwas fester auf die Kontakte.

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Die Geschichte mit dem Bleistift sehe ich sehr kritisch, schließlich soll der Kontakt nur senkrecht durch den Gummi geleitet werden und nicht waagerecht alle Kontakte miteinander kurzschließen. Wenn Du mal den Stromverbrauch einer LCD Uhr misst und dann den Bleistift anwendest und erneut misst wirst Du merkenn dass Du Kriechströme unter den eintelnen Kontakten verursacht hast!
     
  6. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    wie auch immer, die Uhr geht noch genauso lang wie zuvor mit einer Batterie und vor allem funktioniert.
    es genügt den Gummi einzustreichen der mit der Zeit eintrocknet oder sowas ähnliches.
     
  7. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    glaub mir, ich spreche da aus "Berufs" Erfahrung!
     
  8. SpanierHH

    SpanierHH Teetrinker

    Beiträge:
    20
    Tesafilm über die weißen Streifen die auf dem Glas sitzen?
     
  9. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    Tesafilm von oben aufs Display an der Stelle an der unten am Display die Kontakte sind. Das Display soll etwas mehr auf den Connectorgummi drücken. Das Display muss sozuagen tiefer im Ramen liegen.
     
  10. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    das hatte ich schon alles versucht, wenn die nach 20 Jahren eingetrocknet sind hat es bei mir nicht mehr geholfen nur mit Druckerhöhung.

    Kann man ja leicht probieren indem man aufs Display draufdrückt, anfangs hilft es oder teilweise (manches wird wieder sichtbar) aber nicht lang.

    Probier es mal aus Christoph, funkt wirkl. und um den Kriechstrom brauchst dir echt keine Sorge zu machen.
    Höchstens bei Uhren mit kleiner Knopfzelle die dann etwas früher gar sein könnte, aber bei normalen AA/AAA Batterien wirst keinen Unterschied rausmessen.
     
  11. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    Mag sein dass es große Batterien wenig stört, aber Kriechströme an der Stelle sorgen dann ev auch für Fehldarstellung weil Segmente mit versorgt werden die eigentlich aus sein sollten und umgekehrt Ausgänge in die Knie gezwungen werden weil der Strom über die Kriechstrecke zum nicht geschalteten Ausgang abfließt.
     
  12. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    nichts davon erkennbar auf den inzw. 3 derart behandelten LCDs. Nur saubere satte Balken wo sie hingehören.

    Nehme an an den Isolierflächen bleibt das Graphit vom guten alten Bleistift (sind ja nur Spurenelemente) gar nicht haften sondern verteilt sich in die poröseren Zwischenräume wo es ja hin soll.

    Probiers beim nächsten Mal einfach und laß dich pos. überraschen.
     
  13. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
  14. SpanierHH

    SpanierHH Teetrinker

    Beiträge:
    20
    vielleicht kömmt ja noch ein praktisches Beispiel?
    Mein Display hatte anfangs auf Druck reagiert. Ich habe es auseinander genommen, aber scheinbar irgendetwas falsch gemacht, denn nun zeigt er garnichts mehr auch nicht bei Druck
     
  15. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    zeig uns doch mal Bilder was du verbrochen hast :)
    Viell. erkennt man ja was schief gelaufen ist.
     
  16. SpanierHH

    SpanierHH Teetrinker

    Beiträge:
    20
    Ich bin um ca 21:00 Uhr Zuhause, dAnn kann ich Bilder machen. Kann man denn etwas erkennen, wenn das Display komplett auseinander ist?
     
  17. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    wer weiß, mach auch ein Bild zusammen.
    Ist die ganze Platine überhaupt gut angeschlossen?
     
  18. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    Display um 180° verdreht eingebaut?
     
  19. SpanierHH

    SpanierHH Teetrinker

    Beiträge:
    20
    was kann man da verdreht einbauen?
    Sollte richtig rum sein meine ich...

    Links für Gäste nicht sichtbar!



    Mich würde interessieren, wofür sind diese weißen Streifen? Ich seHe auch die Kontakte nicht so gut wie bei dir Grisu.
    Ich hatte erstmal die kontaktierte vom Gummi leicht eingefettet, es kamen da auch schon hyroglyphen, aber ohne das das Display angeschlossen war aber danach dachte ich ich hätte etwas falsch verstanden und habe es wieder entfernt.

    Was ich so komisch finde ist, vorher konnte ich die Maschine einschalten, sprich sie hat mit dem heizen begonnen. Jetzt geht das nicht mehr, ich weiß aber nicht ob da jetzt einfach eine Störung kommt, oder kann auf der LE etwas durchgebrannt sein?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2017
  20. SpanierHH

    SpanierHH Teetrinker

    Beiträge:
    20
    so sieht das eingebaut aus wenn ich drücke

    Links für Gäste nicht sichtbar!

     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden