Verwertung des alten Keramikmahlwerks

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Gastroharry, 1. Februar 2017.

  1. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    87545 Burgberg
    Hallo,

    nachdem mich Uhrmacher drauf hingewiesen hat, daß das defekte MW wohl
    nur noch zum Kohlen ausschlachten zu gebrauchen ist habe ich gedacht das kann´s
    nicht sein.
    Also habe ich´s zerlegt!
    Also der Mantel mit dem Magnet eignet sich hervorragend zum Magnetisieren
    eurer Schraubenzieher(dreher) oder anderer Utensilien. Einfach im Magnetfeld etwas drehen, funktioniert!
    Dann wollte ich die Kupferspule aufwickeln für Reperaturen an Leiterbahnen etc. die
    bekam ich allerdings nicht frei. Vielleicht kann ja noch jemand was dazu bei tragen.
     
  2. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    ;-) hast Du den Anker nicht aus dem Träger bekommen? Der steckt doch bloß im Kugellager vorn. Kannste einfach rausschlagen.
     
  3. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    87545 Burgberg
    Ich wollte die Kupferkabel freilegen und abwickeln.
     
  4. Majolika

    Majolika Kaffee Junkie

    Beiträge:
    5.130
    Ort:
    NRW
    und dann was ? pullover stricken;)
     
  5. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Oft ist eine Leiterbahn im 230V-Kreis der Platine defekt. Da ist der Querschnitt dieser Litze zu gering. Die Isolierung der Litze hindert auch beim Löten.
    Ich verwende für Leiterbahnüberbrückungen nur isolierten Klingeldraht oder eine Ader aus einem Netzwerkkabel.

    MfG
    Gerti
     
  6. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    87545 Burgberg
    Die Kupferdrähte der Spule sind nicht isoliert.
    Das ist schon klar, aber man kann doch mehrere Kupferdrähte zusammen drehen, oder!?!
    Ich verwende dann Schrumpfschläuche.
    Ja es viele Sachen wo man recyclen kann im Sinne der Resourcenschonung.
    Deshalb habe ich das Thema auch eröffnet;)
     
  7. Gerti

    Gerti Moderator

    Beiträge:
    4.432
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Einspruch! Die müssen isoliert sein (meist mit Kupferdrahtlack) sonst würde ein Kurzschluss in der Motorenwicklung entstehen.
    Ist möglich aber nicht unbedingt sinnvoll. Die einzelnen Adern müssen ziemlich genau gleich lang abgeblankt werden. Dazu eignet sich feines Schleifpapier in der Körnung 600 bis 1000. Die abgeblankten Enden sollten alle gleich lang sein um sie zu verzwirbeln und anschliessend zu einem Paket zu verlöten.
    Das ist nicht nötig da die einzelnen Adern durch den Kupferdrahtlack isoliert sind.
    Ich bin auch dafür. Darum verwende ich isolierte Kabelabfälle ohne Schrumpfschlauch und unnötig Lötzinn, Schrumpfschlauch und Schleifpapier zu verwenden.

    MfG
    Gerti
     
  8. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    87545 Burgberg
    Ahhh, OK!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden