Welches Wasser für Kaffeevollautomat

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Kookie, 24. August 2017.

  1. Kookie

    Kookie Kaffeetrinker

    Beiträge:
    187
    Ich hab mal eine Frage zum Kaffeewasser und hoffe, dass ich hier richtig bin.
    Bei uns ist momentan große Aufregung, weil im Trinkwasser Colibakterien festgestellt wurden und das Leitungswasser 10 Minuten! abgekocht werden soll. Bisher hatte ich das Leitungswasser mit einem Britta Matraxfilter gefiltert. Aufgrund der o.a. Situation hab ich mir zur Kaffeezubereitung zunächst beim aldi Stilles Mineralwasser geholt.
    Als Lösung des o.a. Problems wird nun von den Stadtwerken Chlor ins Wasser eingespeist, d.h. es wird künftig immer Chlor im Wasser sein. Ich kann mir vorstellen, dass Chlor sich negativ auf den Kaffeegeschmack auswirkt. Deshalb überlege ich mir, ob ich auch künftig bei Stillem Wasser von Aldi bleiben soll. Die monatlichen Kosten sind auch nicht höher als wenn ich das Leitungswasser filtere.
    Meine Frage: Schadet es dem Vollautomaten - ich habe eine Incanto de Luxe SUP021 YBDR - wenn ich bei Stillem Wasser von Aldi bleibe? Wenn ja: Muss ich die Maschine dann auch entkalken? Oder zu dann gechlortem Leitungswasser zurückkehren? Gibt es hierzu Erfahrungen?
     
  2. Christian Sch.

    Christian Sch. Super-Moderator

    (Mineral)Wasser aus Flaschen hat oft mehr Kalkanteil als normales Leitungswasser (einfach das Ettikett lesen). Den Britta-Filter würde ich also trotzdem noch verwenden. Auch mit Brita-Filter ist eine regelmäßige Entkalkung notwendig, da der Filter den Kalk nicht komplett entfernt. Sehe ich immer wieder bei Geräten die ich zum Service hier habe, da dann irgendwo wegen Kalk undicht sind.
     
  3. Kookie

    Kookie Kaffeetrinker

    Beiträge:
    187
    Dann kann ich ja eigentlich bei Leitungswasser + Brittafilter bleiben? Es werden allerdings die höchstzulässige Menge von 0,3 Milligramm/Liter in das Leitungswasser eingespeist. Macht sich das geschmacklich bemerkbar?
     
  4. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    wenn du keine gesundheitl. Bedenken hast dann ist doch das einfachste du kostest deinen Kaffee, dann weißt doch eh sofort ob er geschmacklich anderes bzw. schlechter wird dadurch, Mineralwasser ist jedenfalls nicht zu empfehlen, auch nicht stilles, wenn dann "normales" Wasser aus den 50l Flaschen bzw. vergleichbares mit möglichst wenig Mineralstoffen!
    Glaub auch das Chlor verflüchtigt sich großteils sowieso beim Durchlauf durch die Maschine.
     
  5. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    Ich hatte mal eine Vienna mit Ovaliboiler zur Rep, der war nach 6 Monaten(ich hatte den Boiler zuvor geöffnet und abgedichtet) vollständig mit Kalk befüllt. Mich hats bei dem Anblick fast umgehauen. Auf die Frage nach der Wasserhärte am Verwendungsort bekam ich dann die Antwort dass es völlig egal wäre weil sie ja eh Mineralwasser aus dem Lidel verwenden würden.:eek::eek::eek:
     
  6. Kookie

    Kookie Kaffeetrinker

    Beiträge:
    187
    Mir fällt noch folgende Frage ein: Die Stadtwerke geben an,dass das Leitungswasser 10 Minuten! abgekocht werden soll, lt. Veröffentlichung des Gesundheitsamts reichen aber 3 Minuten. Wird das Wasser in der Maschine dann nicht ohnehin ausreichend erhitzt?
     
  7. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Sachsen
    Nicht wirklich, es ist ja ein Durchlauferhitzer, d.h. Das Wasser wird zum großen Teil erst bei der Zubereitung erhitzt.
     
  8. Kookie

    Kookie Kaffeetrinker

    Beiträge:
    187
    Vielen Dank für die ausführlichen Informationen, ich hab echt wieder etwas dazu gelernt. Ich war eigentlich der Meinung, ich würde der Maschine etwas Gutes tun, wenn ich Stilles Wasser nehme - weit gefehlt:(
    Wenn die "Krisensituation" vorüber ist, werde ich - wie bisher - wieder mit Britta gefiltertes Leitungswasser nehmen. Bis dahin kipp ich halt mal noch eine Woche das Stille Wasser rein, das wird ihr ja sicher nicht schaden.
    Nochmals Danke an alle Beteiligten!
     
  9. Grisu

    Grisu Team

    Beiträge:
    8.318
    Ort:
    Wien
    Chlor verdampft, d.h. schon im Tank wird es sich verflüchtigen.
    Ist im Schwimmbecken auch nicht anders, muß man permanent (Tabletten) oder tägl. chloren.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden