Kaffeesorten Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Kaffesorten" wurde erstellt von Uscheluschel, 29. Januar 2016.

  1. Uscheluschel

    Uscheluschel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Trier (Mosel)
    Der letzte Eintrag ist schon eine Ewigkeit her und in der Kaffeebranche hat sich einiges getan. Biokaffees, Fair Trade Kaffees und herkömmliche Kaffees gibt es in kaum überschaubarer Vielfalt im Laden und erst Recht im Internet. Der Internetladen mit dem großen "A" vorne listet bei der Suche nach "Kaffee Bohnen" unter Kaffee&Espresso 4.800 Treffer auf. Vom Kaffee im Holzfass bis zu 190 g Jamaica Blue Mountain AA gemahlen in der Dose für fast 3.200 Euro ist für jede/n was dabei. Außerdem gibt es etliche Kaffeeröstereien, z.B. Mondo del Cafe, die ihre Produkte in eigenen, oft regionalen Kaffeeläden mit Kaffeestube vermarkten.
    Wer möchte hier "seine" Lieblingssorte empfehlen? - Also ich kaufe immer den für 3.200 Euro:D (das war, ganz klar, ein Scherz). Einige Jahre war "Cellini Crema Speziale" mein Favorit (bei "A" derzeit 16,14 Euro). Inzwischen finde ich "Dallmayr Espresso D'Oro" besser. In Kürze kommt die neue Variante "Dallmayr Espresso D'Oro Intensa" in die Tasse. Kostenpunkt in Luxemburg (ich wohne in der Nähe der Grenze): ca. 6,99 bis 7,99 Euro. Ich freu mich schon sehr auf Eure Empfehlungen:)
     
  2. MrLed

    MrLed Espressotrinker

    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Kurpfalz
    ich hab meistens den Désir d´Or von Sati. für mich ein guter, kräftiger Kaffee der zwischen 7€ und 8€ liegt.
     
  3. walter71

    walter71 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    81
    Ort:
    gilching
    da ich immer in den abruzzen war hab ich dort immer den mar cafe gekauft .
    kostet dort zwischen 5 und 9 euro , top im geschmack , echt lecker
    habe jetzt mal den cafe de roccis ausprobiert braune packung mit ziemlich viel Robusta Anteil.
    ich muss sagen bin echt begeistert , für den preis , 8,5 euro pro kilo echt lecker .
    macht schöne crema und schmeckt echt gut ,
    muss aber sagen das ich nur Latte oder Cppu trinke
     
  4. Uscheluschel

    Uscheluschel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Trier (Mosel)
    Meine Wunschliste wächst. Alle bisher genannten Sorten sind im Internet erhältlich:).
    Vielen Dank!
     
  5. testuser10

    testuser10 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    61
    Den Dallmayr Espresso D'Oro Intensa habe ich gerade im KVA drinnen, der ist wirklich sehr, sehr lecker
    und hat einen erschwinglichen Preis. Leider ist die Bohnenmischung nicht genauer definiert, ich vermute aber
    das ein Robusta-Anteil drin ist, was für mich ein klares Plus ist.
    Ich halte absolut nichts von dem allgemeinen 100% Arabica-Trend.
    Der Robusta bringt für mich einfach viel mehr Körper und Würze in den Kaffee, außerdem ist der
    Coffeeingehalt um einiges höher.

    Mein absoluter Lieblingskaffee aktuell ist aber der "Espresso Halleluja" von der Landauer KFE-Rösterei.
    Das ist eine kleine Rösterei bei uns in Landau, mit einem kleinen Ladengeschäft. Ich bin da mal vor ein paar Monaten
    rein und fragte nach einer Kaffeemischung mit hohem Robusta-Anteil. Die nette Dame meinte dann nur, wenn Sie es gerne
    kräftig und stark mögen, haben wir einen Espresso für Kenner... Der besagte Hallelujah. Hab ihn dort im Laden probiert
    und war begeistert. Okay - die haben natürlich vernünftige manuelle Espressomaschinen, aber anyway...
    Das ist ein 100% Robusta, recht dunkel geröstet.
    So eine wahnsinns-Crema hatte ich noch nie auf nem Saeco-Espresso. Wahnsinng stark und vielfältig im Aroma.
    Schmeckt mir auch als "langer Kaffee" sehr gut, auch wenn das vllt. etwas Banauserei ist, mir egal - ich mag es halt... ;-)

    Jedenfalls kann ich den Espresso D'Oro Intensa als Everyday-Kaffee sehr empfehlen. Wer es gerne kräftig und stark mag,
    kann mal den Halleluja-Espresso probieren, für mich die unangefochtene Nummer 1... Einfach mal nach KFE Landau suchen, gibt
    auch nen Online-Shop.

    Zwischendurch mag ich auch den Lavazza Creme e Aroma gerne trinken.
    Zum Testen als nächstes Packerl habe ich aktuell noch eine Packung Tchibo Espresso Sizilianer Art zu Hause,
    bin mal gespannt, hat auch wenigstens 20% Robusta dabei :) - Hatte den schonmal jemand und kann was dazu sagen???
     
  6. Uscheluschel

    Uscheluschel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Trier (Mosel)
    Den Espresso d'Oro schätze ich auch (Arabica&Canephora), schmeckt mir etwas besser als der Espresso Intenso (Arabica&Robusta). Cellini Crema Speciale ist auch so die Richtung. Wir trinken übrigens auch Espresso Bohnen als Kaffee lang ;-)
    Den Halleluja hab ich eben testweise bestellt. Von Tchibo hatte ich alles was KVA geeignet ist, auch die Espressos, keiner gefiel! Für den Filter o.k. aber im KVA m.E. schwach.
     
  7. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Sachsen
    im Moment Tchibo den Barista Crema im MW A und den Barista Espresso im MW B. Seit dem ich mal einen Beitrag über Robusta gesehen habe versuche ich die immer mehr zu meiden. (chemisch behandelt damit sie überhaupt schmeckt)
    Brauchbar auch der Crema doro intensa, der Biopur Kaffee Crema und der Sizilianer Espresso (wobei der mir im Vergleich zum Barista richtig grantig vorkommt)
     
  8. testuser10

    testuser10 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    61

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Freut mich zu hören das ich nicht der einzigste bin, der Espresso-Bohnen für lange Kaffee's "mißbraucht"... :)
    Den Celline Crema Speciale werde ich mal antesten.
    Übrigens ist Coffea canephora und Robusta das gleiche. Canephora ist die wissenschaftliche Bezeichnung.
    Hat vermutlich keinen so schlechten Ruf wie Robusta, ein cleverer Schachzug der PR-Abteilungen damit zu werben.
    Ich glaube der Halleluja-Espresso wird dir gefallen, scheinbar haben wir ja einen ähnlichen Geschmack.
    Na dann hoffe ich mal das der Tchibo Espresso Mailänder Art wenigstens halbwegs für Cappucino/Latte zu gebrauchen ist.
    Zur Not wird er als "Kannenkaffee" für's Büro verwendet.

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Was für ein Beitrag war das denn? Wobei, wenn du danach gehst kannst du heutzutage quasi gar keine Lebensmittel
    mehr konsumieren... Mais und Getreide sind genmanipuliert, Geflügel und Schwein sind mit Antibiotika vollgepumpt,
    Kuhmilch verursacht Akne und soll plötzlich die Knochen schädigen, Gemüse ist pestizidbelastet und Wurst
    erzeugt Krebs....

    Ich fand übrigens diesen Blogeintrag über Robusta recht interessant:

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Wobei man faiererweise sagen muss, das da wohl auch ein Händler dahintersteckt...
     
  9. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Sachsen
    War glaube ich was im ZDF, weiß es nicht mehr genau, da wurde aber gesagt dass eine normale Robustabohne ohne Nachbehandlung ungenießbar schmeckt. Erst durch chemische Nachbehandlung bekommt sie wohl einen Geschmack wie wir ihn als angenehm betrachten bzw. etwa so wie Arabica Bohnen unbehandelt schmecken. Fazit da war, Robusta gilt als billige Füllmasse um Arabica zu strecken oder zu ersetzen.
     
  10. Uscheluschel

    Uscheluschel Kaffeetrinker

    Beiträge:
    435
    Ort:
    Trier (Mosel)
    Das wusste ich noch nicht. Dann suggeriert Dallmayr auf seiner Homepage einen Unterschied den es so gar nicht gibt:
    Dallmayr Espresso d'Oro
    Typ Coffea Arabica und Coffea Canephora
    Dallmayr Espresso intensa
    Ausgewogene Mischung von Arabica- und Robustabohnen

    und der wohl nur aus der Verwendung einmal der Deutschen und einmal der Lateinischen Bezeichnung resultiert. Bedeutet das jetzt etwa, dass der Espresso d'Oro nur für Intellektuelle gedacht ist?!?:D
    Hier eine kurze Beschreibung vom Cellini Crema Speciale:

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Der Einsatz von Pestiziden und Herbiziden sowie Umweltfolgen wie Bodenerosion und Verödung durch "Sonnenanbau", unfaire Arbeitsbedingungen u.dgl. ist im herkömmlichen Kaffeeanbau leider üblich. Ich schiele immer wieder nach Bio-Kaffees
    und das hat mich jetzt neu motiviert! Durch die Nähe zu Luxemburg (andere Steuergesetze) habe ich hier ideale Bedingungen zum Kaffeetesten (kostet in LUX nur die Hälfte, z.B. Espresso Intenso 7,99 €).
     
  11. uhrmacher

    uhrmacher Team

    Beiträge:
    4.240
    Ort:
    Sachsen
    kostet hier um 10€/Kg
     
  12. testuser10

    testuser10 Kaffeetrinker

    Beiträge:
    61
    Naja, mag ja sein das die Robusta-Bohnen "chemisch" nachbearbeitet werden. Das lässt mich aber sowas von kalt,
    das glaubt mir keiner... Unsere tolle Sensationspresse haut gerne solch Halbwahrheiten raus, so lange es nur Quote bringt...
    Wenn ich schaue was für ein Blödsinn über e-Zigaretten berichtet wird, wovon ich als Dampfer unmittelbar betroffen bin,
    stellen sich mir die Zehennägel hoch... Huhu, ich dampfe hochtoxisches, krebserregendes "Frostschutzmittel". Na
    danke für die tolle Recherche... Propylenglycol ist zwar tatsächlich ein Bestandteil von Frostschutzmittel, das wars dann
    aber auch an Wahrheiten... PG ist in massenhaft Hautpflegeprodukten und in zig Lebensmitteln, da es die Trägersubstanz
    fast aller Lebensmittelaromen ist. Lachhafter Blödsinn.

    Der Cellini klingt HOT - 60/40 ist eine perfekte Mischung für einen kräftigen, coffeeinhaltigen Cafe Crema
    zur späteren Abendstunde, wenn der pure Robusta doch zu reichhaltig ist. Wunderbar. Sobald ich die
    nächsten 2kg Vorrat verbraucht habe, wird der sofort bestellt. :)

    Bezüglich dem Auslandseinkauf bin ich etwas bedrückt. Wir wohnen sehr nahe an der Grenze
    zu Frankreich. Dort war Kaffee früher auch ca. 30% günstiger als in DE. Das ist aber heute leider
    nicht mehr so. Haben die gleichen Preise wie wir, höchstens noch 5-10% günstiger.
    Wenn ich also nicht gerade Fisch oder Käse brauche, der dort wirklich günstiger ist, lohnt sich das nicht.
     

Diese Seite empfehlen