Elektronik Und plötzlich spielt das Display verrückt

Dieses Thema im Forum "..:: Royal Serie ::.." wurde erstellt von Gastroharry, 16. Dezember 2016.

  1. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Um dir schneller bei deinen Problem zu helfen, bitten wir dich folgende Angaben zu machen:
    - Mechanik- und Elektronikkenntnisse vorhanden: Ja
    - Messgerät vorhanden: Ja
    - Genaue Bezeichnung der Maschine: SUP016RE

    Habe die Maschine eingeschaltet Testmodus durchlaufen gecheckt
    soweit alles OK kein Displayfehler.
    Dann Maschine aufgeheizt zusammen gebaut eingeschaltet und Display
    spinnt.
    Am FM messe ich 3,357 VDC.
    Sind das die oder der ELko oder der Sannungsregler bzw. was könnte es noch sein?
     
  2. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.396
    Ort:
    Baden bei Wien
    Wie genau?
    Hintergrund Beleuchtung oder die Zeichen blinken/verschwinden?

    FM=?
     
  3. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    FM=Flowmeter also es sollten 5VDC an den äusseren Pins anliegen.
    Also den TM konnte ich normal durchführen, dann Maschine zusammen gebaut,
    schon riesig gefreut dann Wirrwarr:(
     
  4. Advocat

    Advocat Moderator

    Beiträge:
    7.396
    Ort:
    Baden bei Wien
    Dann gib neu Elko's eine!
     
  5. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Jetzt sieht es so aus vorher waren noch ein paar Buchstaben.
     

    Anhänge:

  6. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.788
    Das Display benötigt 5 VDC. Liefert das 5 VDC-Netzteil stabile 5 VDC ? Erhält die Steuerplatine diese 5 VDC ? Hat das Display auf der Steuerplatine einen eigenen 22 µF/16 v Pufferelko ?
    Wie heißen die Platinen ?
     
  7. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Ich habe die Platinen noch nicht zerlegt, aber die Steuerplatine ist keine M6AV10!
     
  8. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Gegenfrage: Wenn ich am Flowmeter 3,3VDC messe kann dann das Netzteil
    trotzdem stabile 5VDC liefern?
     
  9. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.788
    Ältere Royal Professional SUP 016RE arbeiten mit einem 5 VDC-Netzteil und einer 5 VDC Logik. Auch alle Displays, die ich kenne benötigen 5 VDC. Du musst schon genau die Platinenbezeichnungen posten.
    Wenn die Maschine eine völlig neue Steuerplatine hat, die mit einer 3,3 V-Logik arbeitet, ist es möglich aus den 5 VDC mit einem zusätzlichen Regler 3,3 V zu erzeugen.
    Nach diesem Prinzip arbeitet die Steuerplatine der Incanto Sirius. Sie verwendet 5 VDC und 3,3 V Logikbausteine. Die Entwicklung in der Elektronik geht zur Zeit verstärkt zur 3,3 V Logik, um Strom zu sparen.
     
  10. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    LP-RordPWRV11
    SP-RORDCPUV04
    V1.01.3
     
  11. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Dann bräuchte man aber auch ein neueres Flowmeter(3.3VDC), oder?
    Wie kann man das feststellen(andere Bauform)? Also das verbaute ist das
    bekannte von den alten Saecos.
     
  12. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.788
    Nein. Das Flowmeter kann auch mit 3,3 V betrieben werden.
    Diese Platinen haben ein Schaltnetzteil mit einem LM2574-Schaltregler. Sie arbeiten mit einer 5 V Logik.
     
    Gastroharry gefällt das.
  13. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Folglich ist dieser defekt?
    Es müssten am FM 5VDC anliegen.
     
  14. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.788
    Ja, der Schaltregler trägt die Aufschrift LM2574M - 5.0
    Die Spannungsstabilisierung befindet sich auf der Steuerplatine .......

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Das Display hat einen eigenen Pufferelko C3 = 22 µF/ 35V
     
  15. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Danke Harry,

    Links für Gäste nicht sichtbar!


    Links für Gäste nicht sichtbar!

     
  16. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Au Sch..., das Ding soll ich austauschen:eek:
     

    Anhänge:

  17. hmilbradt

    hmilbradt Administrator

    Beiträge:
    26.788
    Löte den Display-Elko erst aus und schau, ob das Netzteil stabile 5 VDC liefert. Bevor du Ersatzteile bestellst, sollte der Fehler eingekreist werden.
    Besser noch. Ich habe den Verdacht, dass über die Spule L2 die 5.0 VDC in die innere Verteilung der Multilayerplatine geführt wird.
    Wenn das zutrifft, kann man die Steuerlogik von der Stabilisierung isolieren. Versuche es und berichte im Forum.
    Der verwendete SMD LM2574M - 5.0 hat 14 Pins ...... Es ist aber eine Umbestückung auf die 8pin DIL-Version möglich. Das Lötfeld ist vorhanden.
    In Schaltnetzteilen dürfen nur LOW ESR Elkos verwendet werden.
     
  18. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Woran erkenne ich LOW ESR Elkos, muss das drauf stehen?
     
  19. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Habe die Platinen wieder zusammen gebaut und es funktioniert wieder.
    Allerdings mit ein paar Schatten.
     

    Anhänge:

  20. Gastroharry

    Gastroharry Kaffee Junkie

    Beiträge:
    4.914
    Ort:
    87545 Burgberg
    Komisch, habe am FM immer noch 3,35 VDC, Display geht mit leichten Schatten.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen